Jump to content
IGNORED

Z900RS Cafe Lenkungsdämpfer nachrüsten


Dickmilch
 Share

Recommended Posts

Dickmilch

Hallo liebe Gemeinde!

Seit dem Frühjahr bin ich der stolze Besitzer einer Kawasaki Z900RS Cafe, es ist echt ein wunderschönes Motorrad, was sich lässig fahren lässt :)

Ich habe noch ein anderes Motorrad nämliche eine 89er Yamaha FZR 600, was mir jetzt doch aufgefallen war, dass in langen "schnellen" Kurven die Cafe doch etwas nervös wirkt (leichtes Vorderrad), da spielen wahrscheinlich viele Faktoren eine Rolle, Fahrwerksabstimmung, Reifen, Reifendruck etc..

Das Fahrwerk habe ich auf die Standard Einstellung gestellt, da will ich auch nicht groß rumdrehen, da ich davon auch nicht so viel Ahnung habe, was mir schon auffällt, wenn ich mich mit meinen Knapp 75KG daraufsetze, dass die Maschine schon sehr einsackt.

 

Jetzt war meine Überlegung, ob vielleicht nicht auch ein Lenkungsdämpfer hier vielleicht sinnvoll wäre? Also für den Fall der Fälle, außerdem schraube ich doch so gerne, jetzt ist aber meine Frage, wie kann ich an der Cafe einen Lenkungsdämpfer montieren und wo kann ich das kaufen?

Es sind ja keine Halter vorhanden gibt es da ganze Kits? Eine Zulassung brauchen die ja auch, habe leider noch nie einen gekauft, daher habe ich davon noch keine Ahnung, vielleicht hat ja schon einmal einer von euch einen Lenkungsdämpfer bei der Maschine nachgerüstet und kann mir weiterhelfen.

 

Freue mich über eure Antworten! 

Jetzt noch ein Bilder von der schönen Maschine :)

 

 

20220626_143829.jpg

20220626_143848.jpg

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Moin, schöne Cafe :) 

Einen Lenkungsdämper verwendet man in der Regel um " Lenkerschlagen" ( beim beschleunigen starker Impuls von der einen zur anderen Seite den man nicht mit aller Kraft in den Armen unterdrücken kann) zu verhindern. 

Bei Deiner Beschreibung klingt es nach einem anderen Problem. In punkto 

Lenkungsdämpfer sollte es nichts desto trotz bei Hyperpro etwas schönes und gutes geben. 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Andy K hat recht, kümmere dich zuerst einmal um den Dämpfer und stelle ihn richtig ein. Wenn das getan ist fährst du damit und ich glaube, da wirst du schon ein ganz anderes Fahrgefühl erleben. Das Problem an der richtigen Stelle anpacken und nicht unnötig Geld an der falschen Stelle vergraben.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Dickmilch

Natürlich ist Perlen vor die Säue nicht die Lösung, war erstmal nur ein Gedankengang, ist halt auch schwer zu beschreiben, es fühlt sich halt in langgezogenen Kurven nicht sicher / stabil an,  irgendwie kippelig, gerade dann beim raus beschleunigen, fühlt es sich so an, als ob das Vorderrad zu leicht wird und "flattern" könnte, wenn man Pech hat.

Wahrscheinlich ist das zum Teil auch nur eine Einbildung und nicht so kritisch, mir fehlt da aber das Sicherheitsgefühl, im Vergleich zu der alten FZR, die fährt wie ein Stein durch lange Kurven, man sitzt natürlich ganz anders drauf.

 

Die Frage wie stellt man das Fahrwerk ein? Als ich mir das Motorrad gekauft habe, war eine junge gebrauchte mit 1.800km, habe ich das Fahrwerk nach Werkstatthandbuch auf Standard eingestellt, die Federvorspannung vom hinteren Dämpfer konnte ich mangels Dämpfer nicht verstellen, aber passte zum Werkstatthandbuch.

Gibt es denn für die Cafe Fahrwerksetup Vorschläge? Denn auf blauen Dunst macht das keinen Sinn, ich kann wirklich gut schrauben, aber Fahrwerk ist nochmal eine andere Geschichte, eine fähige Werkstatt kenne ich jetzt erstmal auch nicht, Hintergrund ist in 2 Wochen wollte ich los mit der Cafe eine Alpentour zu machen. 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich habe dir eine PN geschickt, wenn du bei mir in der Nähe bist, komm vorbei und ich stell dir das Federbein ein.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Z900RSTom

Ich habe/ hatte das gleiche Problem.  Ich hab das komplette Hyperpro Fahrwerk . Ich habe das Fahrwerk auch optimal eingestellt und fahre zusätzlich mit Lenkungsdämpfer. Erst jetzt ist von den Schwinungen nichts mehr oder kaum mehr was zu spüren. 

Ich bin mitt andern RS gefahren.  War bei allen so. 

 

20220721_184144.jpg

Edited by Z900RSTom
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Dickmilch

Ja ein komplett neues Fahrwerk wird nicht nötig sein, so eine Krücke kann es ja nicht sein, ich fahre auch eher entspannt und keine Rennen.

 

Ja in der Theorie weiß ich jetzt wie es eingestellt sein muss, jetzt ist die Frage nach der Praxis, ist es möglich die Federvorspannung im eingebauten Zustand mit Hakenschlüsseln einzustellen? 

Weil wenn man es ausbauen muss, habe ich ja gar keinen Anhaltspunkt wie weit ich Mutter drehen muss.

Link to comment
Share on other sites

Z900RSTom

Mit einem Hakenschlüssel geht es auch ganz gut gibt es bei Louis. Irgendwo hier im RS Forum wurde der schon beschrieben.  Das Fahrwerk der RS taugt ganz gut fürs normale Fahren. Sie ist kein Sportbike. Ansonsten muß man eben Änderungen vornehmen. Dadurch wird sie aber auch kein Sportbike. Bei mir wundern sich nur viele daß sie mich jetzt mit ihren Superdukes und Co . Nicht wirklich abschütteln können..

Link to comment
Share on other sites

roBearZ
vor 3 Stunden schrieb Z900RS:

Ich habe dir eine PN geschickt, wenn du bei mir in der Nähe bist, komm vorbei und ich stell dir das Federbein ein.

Mache doch erst mal das und dann kannst immer noch progressive Federn in der Gabel verbauen  ;)

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Dickmilch:

Ja ein komplett neues Fahrwerk wird nicht nötig sein, so eine Krücke kann es ja nicht sein, ich fahre auch eher entspannt und keine Rennen.

 

Ja in der Theorie weiß ich jetzt wie es eingestellt sein muss, jetzt ist die Frage nach der Praxis, ist es möglich die Federvorspannung im eingebauten Zustand mit Hakenschlüsseln einzustellen? 

Weil wenn man es ausbauen muss, habe ich ja gar keinen Anhaltspunkt wie weit ich Mutter drehen muss.

Du müsstest wissen was für eine Feder da drin steckt.

Hier noch ein Link wo du mal was über Federn nachlesen kannst.

https://blog.federnshop.com/federkonstante/

Link to comment
Share on other sites

Dickmilch
vor 50 Minuten schrieb roBearZ:

Mache doch erst mal das und dann kannst immer noch progressive Federn in der Gabel verbauen  ;)

Leider zu weit weg...

Link to comment
Share on other sites

Dickmilch

Also habe die Federvorspannung hinten eingestellt, das war eigentlich ganz einfach mit einem Hakenschlüssel.

Vorne habe ich die Vorspannung um eine halbe Umdrehungen erhöht, jetzt scheint die Maschine eine gute Balance zu haben, der Unterschied ist echt enorm, fährt sich um Welten sicherer in schnellen Kurven.

Das hat echt was ausgemacht, Zug und Druckstufen sind noch auf Standart Einstellung.

Warum ist die Standarteinstellungen bei der Café eine andere als bei der normalen RS?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Z900RSTom

👍Weil du bei der Cafe durch den niedrigen Lenker mehr Gewicht aufs Vorderrad bringst +ca. 2 Kilo mehr durch Verkleidung...

Edited by Z900RSTom
  • Thanks 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.