Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'gabelumbau'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Z-Mainboard
    • Bin neu hier... // Ich hau ab...
    • Treffen und Veranstaltungen
    • Alles von A-Z
    • Bekleidung und Helme
    • Fahrwerk und Bremsen
    • Reifen
    • Lack, Lackpflege, Lackier-Tipps, ...
    • Tuning und Auspuff
    • Elektrik
    • TÜV und Zulassung
    • Touren, Gepäck und Navigation
    • Rennstrecke
  • Modellspezifisches
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (ab 14)
    • Z H2 (ab 20)
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (17-19)
    • Ninja 1000 SX (ab 20)
    • Ninja H2 SX (ab 18)
    • Z750 (04-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z800 (13-16)
    • Z900 (17 - 19)
    • Z900 (ab 20)
    • Z900 RS (ab 18)
    • Z650 (ab 17)
    • Z650 (ab 17) Kopieren
    • Z400 (19-20)
    • Z300 (15-16)
    • Z125 (since 19)
    • Z900 "Z1" (1973-1977)
    • Fremdmarken/-modelle
    • Streetfighter
  • sonstige Themen...
    • Nutzungsbedingungen / Netiquette
    • Forum und Homepage
    • Plauderecke
  • <img src='http://www.z1000-forum.de/public/images/z1000ev/z1000ev_forum_logo.png'> Z1000 e.V.
    • Z1000 e.V. Öffentlicher Bereich
  • Nord's Stammtisch Nord
  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • HarZ Bande's Stammtisch HarZ Bande
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Rhein-Neckar-Odenwald's Stammtisch Rhein-Neckar-Odenwald
  • Saar-Mosel-RiderZ's Stammtisch Saar-Mosel-RiderZ
  • Südwest's Stammtisch Südwest
  • Team Schwaben's Schwaben Forum
  • Südbayern's Stammtisch Südbayern
  • Österreich's Stammtisch Österreich
  • Allgäu's Stammtisch Allgäu

Blogs

  • Giggedi Giggedi Fighter
  • Lowrider Z
  • tralf's Z1000 (2010)
  • Hobbit's 2007er Z1000
  • Edelbaer baut einen Zhopper
  • ZHamster
  • goOse's Bastelgehege
  • Ausbau Radlager
  • Sozius geeignet
  • Daniel

Calendars

  • Nord's Stammtisch Nord
  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • HarZ Bande's Stammtisch HarZ Bande
  • Mitte's Termine Mitte
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Nordbayern's Nordbayern Termine
  • Rhein-Neckar-Odenwald's Termine RNO
  • Saar-Mosel-RiderZ's Stammtisch Saarland
  • Südwest's Stammtisch Südwest
  • Team Schwaben's Termine
  • Südbayern's Termine Südbayern
  • Österreich's Stammtisch Österreich
  • Allgäu's Termine

Categories

  • Reifenfreigaben
    • Z750 (04-06)
    • Z750 S (05-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z750 R (11-12)
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (14- )
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (17- )
    • Z800 (13-16)
    • Z800e (13-16)
    • Z900 (17- )
    • Z900 RS (18- )
    • Z650 (17- )
    • Z300 (15-16)
  • Forumskram
    • Z-Kalender

Categories

  • Kawasaki
    • Z1000
    • Ninja1000
    • Z900
    • Z900 RS (ab 18)
    • Z H2 (ab 20)
    • Ninja H2 SX (ab 18)
    • Z800 (13-16)
    • Z750
    • Z650 (ab 17)
    • Z400 (19-20)
    • Z300 (15-16)
    • Z125 (ab 19)
  • Aprilia
  • BMW
  • Buell
  • Ducati
  • Harley-Davidson
  • Honda
  • Husqvarna
  • KTM
  • MZ
  • MV Agusta
  • Suzuki
  • Triumph
  • Yamaha
  • Moped
  • Trike
  • Auto
  • Quad
  • Bicycle
  • Wohnmobil/Wohnwagen
  • Trailer
  • Other

Categories

  • General
  • Z1000 (03-06)
  • Z1000 (07-09)
  • Z1000 (10-13), SX (11-13)
  • Z1000 (ab 14)
  • Z H2 (ab 20)
  • Ninja1000 (14-16)
  • Ninja1000 (ab 17)
  • Z750 (04-06), Z750S (05-06)
  • Z750 (07-12), Z750R (11-12)
  • Z800 (13-16)
  • Z900 (17-19)
  • Z900 (ab 20)
  • Z900 RS (ab 18)
  • Z300 (15-16)
  • Z650 (ab 17)
  • Z125 (ab 19)
  • Z400 (19-20)
  • Sonstige Fahrzeuge
  • Fotografie

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 11 results

  1. Hallo,ich habe mir eine z1000 bj 05 gekauft und im vorbesitz wurden Gabel Bremsen vo und Federbein einer 6er verbaut,originalteile hab ich alle dazu bekommen,ich habe versucht aus Themen rauszulesen warum sowas umgebaut wird.kann mir jemand in ein paar klaren Sätzen sagen warum sowas umgebaut wird und was genau daran besser ist??
  2. fabian.boeker

    Gabel der Z1000 03-06 in z750

    Moin, habe an meiner z750 von 2009 eine Gabel von einer z1000 aus 2006. Kurz und knapp: der Fender passt natürlich nicht,aber müsste dann doch der fender der alten z1000 (03-06) passen oder? freue mich über eine antwort
  3. Hallo alle miteinander, habe mir vor kurzem, gestern, Hyperpro Progressive Gabelfedern in meine Z1000 (Bj. 2015) einbauen lassen. Habe nun leider nachdem Ich sie abgehollt hatte,leider nicht vor Ort drauf geachtet, festgestellt das die Gabel nun weiter durchgesteckt würde. Steht nun an der oberrn Gabelklemmung vielleicht 2mm noch raus. Wenn ich das mit Bildern von vorher vergleiche waren das gut 5-7mm mindestens. Bei der kurzen kalten Heimfahrt ist mir keine großartige Veränderung beim Fahrverhalten aufgefallen. Nun meine kurze Frage könnte wer mit Original Gabel kurz an der oberen Gabelklemmung nachmessen? Gemeint ist nur der Abstand bis zur "Verschlusskappe". Will einen Wert haben bevor Ich nun bei der Werkstatt anrufen und nachfrage ob was schief gelaufen ist. Obwohl die Herren sich dort eigentlich auskennen sollten da Sie Kawasaki Vetragshändler sind die ebenfalls Umbauten/Tuning für Kawasaki anbieten. Im vorraus schonmal ein Danke. Mfg
  4. Hi Leute, ich möchte euch hier meinen Gabelumbau bzw. auch meine Z1000 vorstellen. Es gibts ja schon einige Themen über Gabelumbauten und es ist wahrlich nichts neues. Naja egal...Warum hab ich die Gabel umgebaut? Ganz einfach ich Wollte einfach merh Bremsverzögerung haben da für mich persönlich die originale Bremsanlage der Z1000 echt etwas schwach ist zumal ich schon auf Stahlflex und Sintermetallbeläge umgerüstet habe. Mein erster Gedanke war: Bremspumpe tauschen (sprich gegen ne Radialbremspumpe), dann dachte ich mir: gibts vielleicht irgendwelche Bremssättel die von der bauform her anders sind? Gesucht...gefunden unzwar einen Gabelumbau, ich dachte es würde den rahmen absolut sprengen aber es war mehr im rahmen als ich angenommen hatte Ich bin auch ziemlich vielen leuten richtig auf die nüsse gegangen vorallem dem KawaAxel -> Ganz großer Dank an DICH!!! Hab mich dann für eine ZX6R Gabel von 05/06 entschieden Also was brauch ich noch: Die Gabel 2x Bremssattel ZX6R 1x Radialbremspumpe 11/16" (GSX-R 1000 K9 es gehen auch andere..) 2x Distanzstück 21.5mm (92152-1251) 4x Schraube Bremssattel (92153-1531) 1x ZX6R Kotflügel vorn 05/06 1x ZX6R Achse 05/06 Zusammenbau ist echt easy passt plug&play, man muss die neue Gabel halt um 29mm durchschieben, weil sie halt ein wenig länger ist als die original Gabel. Alle Teile gesucht und bestellt und Dann ging es auch schon los Die Gabel Die Gixxer Bremspumpe Ausbau der alten gabel Eigentlich n geiles Gold^^ ICH HOFFE ES GEFÄLLT EUCH? Werde diesen Thread hier auch dazu nutzen wie halt andere wenn sie mal was an ihrer Z umbauen ^^
  5. Hallo Zett-Fahrer, wie die Überschrift meines Themas, möchte ich meine Zett gemütlicher machen. Grund ich habe letztes Jahr eine Hüftop gehabt und leider fängt es schon leicht zu schmerzen ab 50km Fahrt. Zum klar stellen: 1. Ich will die schicke Zett nicht verkaufen. 2. Ich will kein anderes Motorrad. 3. Ich will auch nicht aufhören Motorrad zu fahren Meine Überlegungen, die ich zu 100%ig mache: Lenker höherlegen (20mm Höherlegung von SW Motech schon bestellt) Eventuell ein anderer Lenker, aber welcher? Habe an einen Endurolenker gedacht, aber, ob der optisch passt? Sitzbank aufpolstern (50mm dicker Schaumstoff, 30mm dicker Schaumstoff, Sprühkleber und Alcantara Imitat schon bestellt) Der 30mm dicker Schaumstoff ist dafür da, falls 50mm nicht reichen. Fussrasten tieferlegen. Habe an einer Eigenkonstruktion gedacht, 4cm tiefer, 4cm zurück. Bauen würde es mir ein Werkzeugmechaniker. 30mm Heckhöherlegung, damit die Fussrasten nicht zu tief sind. Weitere Überlegung: Eine andere Gabel, eventuell die einer Zx6r. Oder gibt es höhere / bessere für meinen Fall? Bei der Fussrastentieferlegung sehe ich ein Problem mit dem Auspuff. Es ist noch der originale Auspuff verbaut. Ich frage mich 1. ob es überhaupt mit dem originalen Auspuff klappt. 2. Ich möchte einen kurzen (Streetfighter-Look) Sportauspuff verbauen und frage mich ebenfalls ob man es mit der Fussrastentieferlegung trotzdem machen kann. Habt ihr Verbesserungsvorschläge? Andere Umbaumaßnahmen, die mir weiterhelfen könnten? Wo seht ihr Probleme? Wie findet ihr es allgemein? Zu mir: Bin relativ groß, knapp über 190cm. Und denke mit den ganzen Höherlegungen würde ich zurecht kommen. Also, freue mich auf eure Meinungen. Und jetzt gehe ich ne runde fahren! Gruß
  6. Hallo Miteinander, ich bin mir bei dieser Sache etwas unsicher und würde gerne mal eure Meinung dazu hören. Folgendes, ich habe mir letztes Jahr bei Laserton einen Satz Gabelfedern von Wilbes inkl. Öl geholt und möchte diese nun bei meinem Kawa Dealer einbauen lassen. Ich habe mir dazu auch einen Kostenvoranschlag machen lassen, welchen ich auch schon vom Dealer erhalten habe, einmal nur Gabelfedern inkl. Gabelöl Wechsel und einmal gleich mit Simmerringe und Abstreifringe. Hier eine kleine Übersicht.. 1. Variante Gabelfedern inkl. Gabelöl Wechsel: 13 AW á 7,73 Euro Arbeitszeit = 100,50 Euro 2. Variante Gabelfedern inkl. Gabelöl Wechsel inkl. 2x Simmerringe und 2x Abstreifringe: 13 AW á 7,73 Euro Arbeitszeit - Wechsel Federn und Öl = 100,50 Euro 12 AW á 7,73 Euro Arbeitszeit - Wechsel Simmerringe und Abstreifringe = 92,76 Euro (Ist der Aufwand wirklich so groß, Gabel ist ja schon offen? ) 2x Simmerringe = 34,70 Euro 2x Abstreifringe = 35,60 Euro = 263,56 Euro Beide Gabelholme sind trocken, es sifft nichts, alles sauber! Jetzt ist meine Frage, ob es bei einem Bike (Z1000 - Mod. 2011) mit unter 13.000 Km überhaupt nötig ist, diese teile gleich mit tauschen zu lassen, Aufpreis etwa 163 Euro inkl. MwSt.? Bin mir unsicher, möchte aber nicht Unsummen unnötig in den Wind schießen .. Danke schon mal!
  7. Hey, Ich habe nun schon viel über die Suchfunktion gelesen zwecks gabelumbauten und bin da jetzt echt verwirrt was ich machen soll, Fakt ist an meiner sind die Tauchrohre geknickt. Da ich natürlich auch ein Freund von Verbesserungen bin, kann ich mich jetzt nicht entscheiden ob ich die alte Gabel instandsetzen soll oder doch umbauen auf zx6r usw. Was würdet ihr mir vorschlagen? Sorry bin halt totaler Neuling :/ Hier mal ein Bild zu meiner aktuellen Gabel. Danke schonmal für die tips!
  8. Hallo zusammnen , ich habe jetzt meinen Gabelumbau inkl. radialer Bremspumpe ZX6R fertig und suche noch eine Fahrzeugscheinkopie zur leichteren Eintragung. Wenn es geht mit Bremspumpe - ohne geht natürlich zur Not auch. ...mit Dank in Voraus Dirk
  9. Hi, ich weiß es gibt schon echt viele Threads zu dem Thema und ich saß schon Stundenlang am PC und konnte auch auf viele meiner Fragen eine Antwort finden. Eine Frage habe ich allerdings noch. Wobei eigentich zwei... Wie der Titel schon sagst will ich bei meiner Z eine ZX6R Gabel von 05/06 einbauen. Ich habe jetzt bei Ebay eine Gabel zu einem super Preis bekommen und der Verkäufer hat jetzt gesagt, dass er auch noch Bremssättel von einer ZX6R von 03/04 rumliegen hat und mir die für einen guten Preis mitgeben würde. Jetzt ist meine Frage, ob die ohne Probleme an die Gabel von 05/06 passen? Der Verkäufer hat gesagt er testet es heute Abend mal wenn er nach Hause kommt, allerdings habe ich keine Lust, dass die von den Bohrungen etc. dranpassen, aber dann beim letztendlichen Einbau aus irgendeinem Grund nicht zu gebrauchen sind da doch irgendwas nicht passt. Die 04er ZX6R hat nämlich 280er Scheiben und die von 2006 300er Die nächste Frage bezieht sich auch auf die Bresanlage. Wenn ich mir die Bremssättel der ZX6R 03/04 verbauen sollte, kann ich dann die Bremsscheiben meiner Z BJ.2006 weiter verwenden, oder brauche ich da auch neue? Mein Plan ist nämlich die Originalfelge meiner Z zu behalten und mir dann nur neue Aufnahmen für die Steckachse drehen zu lassen. (Falls jemand eine passende Steckachse zu Hause rumfliegen haben sollte bin ich jedoch auch sehr interessiert!) Wäre natürich super wenn ich einfach die Scheiben gleich mitbehalten könnte. Ich weiß nicht ob es ein Probelm ist, da die 04er ZX6R 280er Scheiben hat und meine Z 300er. Ich hoffe ich habe euch nicht zu sehr mit meinen Zahlenspielchen verwirrt Achso und wie gesagt, wer eine Steckachse, eine Z1000 Gabelbrücke oder sonst irgendwas rumfliegen hat und loswerden will, der kann sich gerne bei mir melden. Ich poste allerdings auch nochmal was im Marktplatzt. Vielen Dank schonmal!
  10. Wie der Titel schon sagt, haben wir (Groundone und meine Wenigkeit) die Gabel meiner z750'08 getauscht gegen eine Gabel von einer z1000'11 inklusive der gesamten Armaturen und Bremsanlage. Der Grund hierzu lag einfach darin, das mir die Reaktion der originalen Gabel in bestimmten Fahrsituationen einfach nicht zusagen und stellenweise sogar extrem unangenehm reagierte. Durch die geringen Einstellungsmöglichkeiten der originalen Gabel waren hier auch einfach Grenzen gesetzt. Zudem ist die vordere Bremse der z1000 einfach besser wie die der z750. Aber der ersten Testfahrt hat man auch gleich einen massiven Unterschied gespürt. Nun gibt es hier schon den einen oder anderen Wechsel auf die ZX6R Gabel, aber hierfür musste man auch die gesamte Gabelbrücke und mit Tauschen, wie auch die vordere Felge. Anders bei der Gabel der z1000'11, denn hier hat Kawasaki die selben Maße verwendet wie bei der z750 >'07. Darum war dies hier fast Plug&Play. Jedoch mussten die Gaszüge getauscht werden, wie auch die gesamten Armaturen. Denn diese passten nicht mehr, alleine schon weil die Bremsanlage anders aufgebaut ist. Aber fangen wir an. Neben der Technik ändert sich auch ein wenig die Optik im Endresultat. Wie man später sehen kann wird auch der Fender getauscht, da die Aufnahmen der z750 anders sie wie die der z1000'11. Zunächst nahmen wir das Vorderrad heraus. Dazu die Achse ziehen und die Bremssättel leicht zur Seite drehen. Dann die Maske ab und erstmal alle Stecker ziehen, welche mit der Gabel und den Armaturen verbunden sind. Nun die Achse wieder einsetzen. Dies ist notwendig, damit man beide Gabelholme gleichmäßig ohne Verkanten aus dem Klemmungen ziehen kann. Bremsschläuche (ausgehend von der ABS Pumpe zum linken Bremssattel) entfernen, den Klemmbock und die Brücke vorsichtig lösen und die Gabel vorsichtig nach unten raus ziehen. Dann das ganze in umgekehrter Reihenfolge zurück bauen und neu befestigen. Die Klemmungen werden im übrigen mir 21 Nm angezogen. Die Gaben sollte oben aus der Gabelbrücke ca. 1 cm rausschauen. Dann hat man zumindest die Vorgaben von Kawasaki erfüllt. Ob dies auch gilt für eine Z1000 Gabel in einer z750 bleibt mal dahin gestellt^^ Nun kommen wir zu den ersten Problemen und Bastelarbeiten. Denn das ABS-System kann so nicht mehr Arbeiten. Der Grund hierfür liegt darin, das der magnetische Abnahmekranz (die geschlitze Scheibe) nicht mehr den richtigen Abstand zum magnetischen ABS-Sensor hat, wie es sein muss (0,7-0,9 mm) Diese ist bei der z1000 Gabel größer, bzw. die Schlitzscheibe ist bei der originalen z1000 Gabel näher am Sensor. Also müssen wir die Schlitzscheibe von der Felge lösen und Unterlegscheiben unter den Ring legen um Ihn näher an den Sensor zu bekommen. In unserem Fall gab es auch hier gleich ein neues Problem - die hochwertigen und super weichen Schrauben von Kawasaki. Gleich die erste Schraube lies sich nicht lösen. Als es endlich doch eine Bewegungen gab, war es leider nur der Inbusschlüssel in der Schraube. Also kloppten wir vorsichtig einen 45'er Torx in die Schraube, mit dessen wir sie dann doch noch abdrehen konnten. Wie gesagt, Scheibe ab, Unterlegscheiben (Edelstahl, ca. 1 mm stark) drunter, alles wieder zusammen geschraubt und das Ganze wieder zwischen die Gabel geschraubt. Bei dem ABS hatten wir aber noch ein paar Probleme. Dazu aber erst zum Schluss....! Dann die ganze Bremsanlage wieder zusammen gebaut. Hier nochmal ein wichtiger Hinweis. Die Länge der Stahlflex für das ABS, sprich die Leitung von dem linken Bremssattel zum rechten Bremssattel passt von der Länge nicht mehr. Dadurch, das der Fender eine andere Höhe hat, müssen die Leitungen auch länger sein. Ich hab mir hier eine eigene Länge anfertigen lassen, auch mit besonders abgewinkelten Fittigen, damit sie gleich die richtige Ausrichtung haben und verzugfrei zu den Befestigungen laufen. In meinem Fall habe ich eine Länge von 63 cm (von Fittingmitte zu Fittingmitte) und Fittingtyp (Spiegler Bremstechnik) 102 gewählt. Diese Voreinschätzung war auch richtig und hat super gepasst. So, da nun die notwendigste Arbeiten an der Gabel abgeschlossen sind, kommen wir zu dem aufwendigsten Teil. Und zwar zu den Armaturen. Wie bereits gesagt, passt die Armaturen der z750 nicht mehr und man muss alles von der z1000 nehmen. Diese Armaturen bestehen aus: Bremspumpe Startknopfarmatur mit Killschalter Gasgriff mit z1000 Gaszügen Nun könnte man sich fragen warum man nicht die alten Armaturen behält. Schließlich bleibt die Länge der Bremszüge die selbe. Jedoch ist der Aufbau der z1000 Bremspumpe etwas anders wie der einer z750'er. Bei der Originalen wird der Fitting an der Seite angebracht. Bei der z1000 Bremspumpe jedoch an der Unterseite. Somit würden die Gaszüge der originalen Armatur genau gegen den Fitting der Bremspumpe laufen. Die z1000 Armatur ist jedoch zweiteilig. Startarmatur und Gasgriff sind aus zwei separaten Teilen gebaut. Somit kann man in diesem Fall den Gasgriff so ausrichten, das man ohne Probleme an dem Fitting der Bremspumpe vorbei kommt. Zunächst bringen wir alle Teile an seinen Platz. Meine Pazzos konnte ich natürlich behalten, legendlich ein Adapter (F-88) für die z1000 Premspumpe musste ich wechseln. Solche Teile hält zB unser Lasertom stehts bereit. Bei der Befestigung der einzelnen Armaturen muss nun jeder wieder für sich selbst entscheiden, ob er ein Knippzer oder Bohrer ist. Ich hab alles gebohrt um einen guten Halt zu erhalten. Nun kommt aber der richtig ätzende Teil, für welchen man wirklich zu zweit sein sollte. Denn die Gaszüge müssen neu gelegt werden. Hierzu muss die Seitenverkleidungen, die Sitze, die Querstrebe über der Airbox und die linke Motorhilfsstrebe, sowie der Tank entfernt werden. Denn wir müssen die Einspritzanlage ausbauen. Leider sind die Seilzüge so ungünstig verbaut, das man ohne den Ausbau der Einspritzanlage nicht dran kommt. Leider habe ich hier nicht sehr viele Bilder gemacht, da wir einfach alle Hände voll zu tun hatten. Aber ich versuche es möglichst gut zu beschreiben. Ich beschreibe zunächst mal den groben Ablauf. Wir müssen wie gesagt die Einspritzanlage herraus bekommen oder besser gesagt, einen Teil davon um an die Scheibe zu gelangen, in welche die beiden Seilzüge eingehängt sind/werden. Hierzu war der Plan, das wir zunächst die Einspritzanlage von den Gummikupplungen und allen Schläucch trennen, die gesamte Airbox lösen und dann ein Stück nach hinten zum Heck verschieben. der dabei entstehende Platz sollte genügen um sie seitlich ein Stück raus ziehen zu können. Zunächst also auf beiden Seiten die Airbox lösen. Hierzu musste nur jeweils eine Schraube gelöst werden. Sie befand sich in etwa dort: Dann den dicken Schlauch (braun) von der Airbox abziehen, genau so wie die Unterdruckzuleitung an einem T-Stückg (hier leider hinter dem Schlauch verdeckt. Genau wie alle vier Stecker an der Einspritzanlage. Später muss man auf die Reihenvolge dachten. In meinem Fall waren die Stecker aber auch alle Nummeriert. Nun alle (insgesamt 8 Stück) Schellen an den Gummikupplungen von der Airbox zur Einspritzanlage bzw. von dieser zum Motor. Auf dem Bild sieht man nur 3. Eine ist verdeckt durch einen Lappen, da wir auch den Benzinschlauch abgezogen hatten und immer wieder Benzin raussippte. Besondere Vorsicht bei den grün umkreisten Stecker. Später nicht daran festhalte oder ziehen, die brechen wohl gerne mal ab und dann ist Holland in Not! Wenn alles lose ist, beginnt man zu zweit vorsichtig die Anlage raus zu wippen. Am besten zieht einer die gesamte Airbox nach hinten und der anderen versucht sie langsam raus zu bekommen. Nicht wundern es ist super eng! Ist sie soweit draußen das man an die Gaszüge kommt, wechselt man diese einfach aus und schiebt das Ganze wieder zurück in Position (wie gesagt, leider keine Bilder, aber auch nicht soooo interessant). Dann alles wieder in die Gummimanschetten drücken (darauf achten das die Gummis nicht umgeknickt sind und sauber um die Ansätze liegen), alle Schläuche, Stecker usw. wieder aufstecken und die Airbox wieder nach vorne Schieben. Besondere Acht sollte man bei den Gaszügen bzw. die Reihenfolge legen. Es gibt einen Gaszug und einen Rückholer. Also richtig Testen und auch die Länge richtig einstellen. So das die Züge nicht durchhängen, aber auch nicht Stramm sind. Sonst hat man Dauergas! Alleine die Aktion dauerte bei und ne gute Stunde. Also nicht wundern wenn man etwas länger braucht wie man vielleicht bei der Beschreibung denken würde. Wie gesagt, alle wieder zusammen bauen, Motorhilfsstrebe, Verkleidung wieder drum und Tank drauf. Fast fertig. Was immer noch zu machen ist, wäre der Starkknopf/Killschalter. Denn die Maschine startet nun nicht mehr. dies kommt durch die unterschiedliche Steckerbelegung zwischen z1000 und z750. Da wir es so haben wollten, das man nichts an der eigentlichen Maschine verändert, haben wir den Stecker der Startarmatur umgepolt. Ich hab der Einfachheit halber eine Skizze gemacht. Die Pinne lassen sich beschädigungsfrei heraus ziehen, indem man mit einer Nadel vorne einfach einen kleinen Klipp nach unten schiebt. Auch hier sind 4 Hände von Vorteil. Dem aufmerksamen Betrachter fällt vielleicht auf, das es rot/braun 2x gibt. Das ist die Leitung vom Killschalter. Diese wird einfach mittels des Schalters unterbrochen. Daher ist es egal, welche der beiden Leitungen nach oben bzw. nach unten kommt. Ist dies geschehen, muss man nur noch den Fender anbauen, die Maske wieder aufsetzen, die Bremsanlage neu Befüllen und Entlüften. Fertig. Hier ein paar Bilder von dem fertigen Umbau. Wie man sieht ist der Fender noch silber, aber dieser wird noch schwarz lackiert. Genau so wie noch zwei Verkleidungen der oberen Gabelholme fehlen. Jedoch passen die Standdartmäßig nicht an die z750. Daher muss ich noch eine vernünftige Befestigungen erdenken und umsetzen. Dann gibt es auch die Update mit dem Endresultat. Aber wie bereits versprochen. Es gab auch (oder auch gibt noch) Probleme. Denn das ABS wollte nicht mehr laufen. Wir sind uns noch nicht 100% einig woran es liegt. Aber vermutlich am ABS-Sensor der bei der gebrauchten Gabel dabei war. Dieser wollte das magnetische Signal irgendwie nicht abnehmen. Das sorgte erstmal für einige Verwirrung. Letztendlich haben wir mittels eines Halters den alten Sensor (von meiner z750'er Gabel) an die Nehmerscheibe montiert, so das wir unseren Abstand hatte und das ABS ersteinmal Funktioniert. Dennoch ist es noch nicht der Königsweg und auch nicht sonderlich schön. Insofern ist es um so ärgerlicher, das Groundone netterweise den neuen Sensor der z1000 an den Stecker eines Sensors einer z750 gelötet hatte. Diese Arbeit war also vertan... Aktueller Plan ist es, einen ABS Sensor der z750 so umzubauen, das er an die Halterung der z1000 passt, aber auch den richtigen Abstand dazu hat. Updates hierzu folgen natürlich auch.... Ich hoffe es hat Euch gefallen und ist dem einen oder anderen eine Hilfe.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.