Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'maske'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Z-Mainboard
    • Bin neu hier... // Ich hau ab...
    • Treffen und Veranstaltungen
    • Alles von A-Z
    • Bekleidung und Helme
    • Fahrwerk und Bremsen
    • Reifen
    • Lack, Lackpflege, Lackier-Tipps, ...
    • Tuning und Auspuff
    • Elektrik
    • Technischer Überwachungsverein
    • Touren, Gepäck und Navigation
    • Rennstrecke
  • Modellspezifisches
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (ab 14)
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (ab 17)
    • Z750 (04-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z800 (13-16)
    • Z900 (ab 17)
    • Z900 RS (ab 18)
    • Z650 (ab 17)
    • Z400 (ab 19)
    • Z300 (15-16)
    • Z125 (since 19)
    • Z900 "Z1" (1973-1977)
    • Fremdmarken/-modelle
    • Streetfighter
  • sonstige Themen...
  • <img src='http://www.z1000-forum.de/public/images/z1000ev/z1000ev_forum_logo.png'> Z1000 e.V.
  • Nord's Stammtisch Nord
  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Rhein-Neckar-Odenwald's Stammtisch Rhein-Neckar-Odenwald
  • Saar-Mosel-RiderZ's Stammtisch Saar-Mosel-RiderZ
  • Team Schwaben's Schwaben Forum
  • Südbayern's Stammtisch Südbayern
  • Allgäu's Stammtisch Allgäu

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Reifenfreigaben
    • Z750 (04-06)
    • Z750 S (05-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z750 R (11-12)
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (14- )
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (17- )
    • Z800 (13-16)
    • Z800e (13-16)
    • Z900 (17- )
    • Z900 RS (18- )
    • Z650 (17- )
    • Z300 (15-16)
  • Forumskram
    • Z-Kalender

Categories

  • Kawasaki
    • Z1000
    • Ninja1000
    • Z900 (since 17)
    • Z900 RS (since 18)
    • Z800 (13-16)
    • Z750
    • Z650 (since 17)
    • Z300 (15-16)
  • Aprilia
  • BMW
  • Buell
  • Ducati
  • Harley-Davidson
  • Honda
  • Husqvarna
  • KTM
  • MZ
  • MV Agusta
  • Suzuki
  • Triumph
  • Yamaha
  • Mofa/Moped
  • Trike
  • Car
  • Quad
  • Bicycle
  • Caravans/Trailers
  • Trailer
  • Other

Calendars

  • Nord's Stammtisch Nord
  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Mitte's Termine Mitte
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Nordbayern's Nordbayern Termine
  • Rhein-Neckar-Odenwald's Termine RNO
  • Saar-Mosel-RiderZ's Stammtisch Saarland
  • Team Schwaben's Termine
  • Südbayern's Termine Südbayern
  • Allgäu's Termine

Marker Groups

There are no results to display.

Categories

  • General
  • Z1000 (03-06)
  • Z750 (04-06), Z750S (05-06)
  • Z1000 (07-09)
  • Z750 (07-12), Z750R (11-12)
  • Z1000 (10-13), SX (11-13)
  • Z800 (13-16)
  • Z1000 (ab 14)
  • Ninja1000 (14-16)
  • Z300 (15-16)
  • Ninja1000 (ab 17)
  • Z900 (ab 17)
  • Z900 RS (ab 18)
  • Z650 (ab 17)
  • Z125 (ab 19)
  • Z400 (ab 19)
  • Sonstige Fahrzeuge
  • Fotografie

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 20 results

  1. Hallo Leute, habe an meiner Z bemerkt, dass die Maske doch recht locker sitzt. Bei genauerer Inspektion konnte ich feststellen, dass die beiden Stehbolzen an der Unterseite der Maske lediglich in einer Gummiführung sitzen. Die Stehbolzen haben ein Gewinde, es sind bei mir jedoch keine Muttern aufgezogen. Alles in allem lässt sich die Maske somit leicht in der Vertikalen bewegen und ich denke nicht, dass das so sein sollte. Kann mir jemand sagen wie die Maske unterhalb befestigt ist und ev. die Teilenummer der Muttern?
  2. seidlisch

    Z800 Maske abnehmen - aber wie?

    guden Wollte mir heute mein neues Windschild montieren und beim wechsel des halters ist mir aufgefallen das die Schraube RUND ist, als ob da jemand mit gewalt die zugezogen hat, die kriegste net mehr auf! Echt ne frechheit das das von Werk so kommt.. naja wie auch immer jetzt müsste ich von unten die Mutter aufmachen aber dazu muss die Maske runter. Kann mir jemand sagen welche Schrauben ich entfernen muss ( vll mit bild) damit ich das Problem beseitigen kann? Gruß seidlisch
  3. Hat jemand so etwas schon mal gemacht? Würde die Lampenmaske inkl. Scheinwerfer der z 10-13 auf die 07 bauen. Funktioniert das so einfach?
  4. Hello, konnte ich SuFu nix finden ... kenne zwar ein paar Themen wo drüber gesprochen wurde, aber nix im Detail. Sollte besser damit umgehen können, dann bitte um Verlinkung. Nichts desto trotz, nach dem Umfaller mit meiner Z750 war meine Maske vorne gebrochen. Nach Hin und her, hab ich mich dann entschieden auf Z1000 umzurüsten, da ich auch gerade die Möglichkeit hatte auf Teile. Dachte mir, ich mach ein paar Detailinfos, falls wer anderer das auch noch machen will: Unterschiede: - Haltegeweih hat bei der Z1000 keine Aufnahme für Blinker sowie sind Laschen für die Abdeckungen oben vorhanden, weswegen ich anrate sich ein Geweih von einer 1000er zu holen. - Weiters sind Zwischenkonsolen erforderlich für die MOntage, da die 1000er Masek 3teilig ist statt 1teilig bei der 750er. - Tachoabdeckungen sind äußerst wichtig und sollten nicht vergessen werden, da bei der 1000er eigene Abdeckungen erforderlich sind. - Haltelaschen für Scheinwerferbefestigung sind bei der 1000er gerade, bei der 750er sind diese winkel gebogen, kann man aber von der 750er nehmen, gerade biegen und Anschrauben. Ich hab in die Haltelaschen Langlöcher gemacht und konnte somit den Scheinwerfer schön mittig stellen. Hatte nämlich keine 1000er Laschen. - Gleichteile sind: Scheinwerfer kpl. Für die Zündschlossantenne hab ich den Halter von der Z750 genommen und auf die Zwischenkonsole geschraubt. Kabel sind lang genug. Für die Blinker hab ich 2 Niro - Flachbleche gemacht und diese bei den unteren Maskenschrauben mitgeschraubt, somit schauen zwei kleine Blinker seitlich von der Maske vor. Heute mache ich die Montage fertig und kann dann Bilder einstellen...... mfg max
  5. Guten Abend Leute, ich habe heute heute nicht ganz freiwillig einen kleinen Ausflug ins Feld mit meiner Z gemacht Hat vielleicht jemand von euch noch noch ein paar dieser Teile rumfliegen? Danke und Grüße Christian
  6. Servus Z-Gemeinde! Nun habe ich endlich mal die Zeit gefunden über meinen Umbau zu schreiben! Eigentlich wollte ich euch bereits während des Umbaus immer auf dem laufenden halten aber ich hab mich dann doch dagegen entschieden weil ich mir nicht rein reden lassen wollte und außerdem fehlte mir auch ganz einfach noch die Zeit dafür. Bevor ich mit dem Umbau begonnen habe, habe ich alle möglichen Threads über das Thema die ich finden konnte ausführlich gelesen und fand es immer schade das es davon nicht mehr oder ausführlichere gab. Ich hoffe das ich mit meinen Thread hier denen ein bisschen helfen kann die das auch vor haben. Geplant war das Projekt schon lange nur leider kam mir immer wieder was dazwischen, aber letzten Winter (15/16) hab ichs dann endlich durchgezogen! Der Umbau hat jetzt von Ende Oktober bis Anfang April gedauert, und das nicht nur an den Wochenenden sondern mindesten 5 Tage die Woche vor und nach der Arbeit plus ein paar Tage Urlaub... Ich hatte mir schon Gedanken gemacht wie viel Arbeit es werden wird, aber am Ende ist es viel mehr und viel nerven aufreibender als man denkt, die die es schon hinter sich haben wissen wovon ich rede Für die von euch die das auch vor haben. Sucht euch auf jeden Fall im vorhinein einen TÜVler der euch das ganze ab nimmt! Ich habe das auch gemacht, bevor ich begonnen habe, habe ich alles mit ihm durchgesprochen was ich genau vor habe. Er hat dann ein paar Auflagen gehabt wie z.b. das der Rahmen nach dem Schweißen geprüft werden soll (war für mich kein Problem da ich da jemanden kenne...). Schweißen hätte ich das ganze selbst dürfen weil ich das von Berufswegen her kann, hab es aber dann doch von einem geprüften Schweißer machen lassen um auf Nummer sicher zu gehen. Ihr seht, es ist sehr wichtig das alles zu erst zu klären bevor man beginnt! Dann fange ich mal an: Die erste Frage die sich uns (meinen "kleinen" Bruder und mir) stellte war, wo machen wir das ganze ohne das uns im Winter die Pfoten abfrieren? Antwort: Wir bauen einen Raum um die Z in der Garage den wir beheizen können! Logisch oder? Die Platten hatten wir von einer Firma in der Nähe für Paar Euros in die Kaffeekasse bekommen, mit den Latten und den Schrauben hat das ganze nicht mehr wie 20,- gekostet und war auf ca 3 Stunden aufgebaut. Noch schnell eine Türe rein und fertig. Die Z bekommt man jetzt nur noch durch abreissen der Wände raus So konnten wir jetzt schön einheizen und es konnte auch gleich los gehen. Ich entschloss mich gleich mit dem Heckrahmen zu beginnen, weil dann konnte ich nicht mehr zurück und musste es durchziehen. Also schnell die Verkleidung runter. Ein paar Kleinigkeiten hatte ich schon im Vorjahr gemacht wie: Lenker, Spiegel, Hebel, Griffe, Fußraster, Auspuff, Blinker, usw... (Die meisten Teile hatte ich über den LaserTom, danke nochmal dafür!) So, damit ich nicht zurück kann wurde gleich die Flex ausgepackt und es ging den Rahmen an den kragen! Wir haben erst mal etwas mehr stehen lassen, weg schneiden kann man immer noch So, das erste mal das Teil dran gehalten. Passt natürlich noch gar nicht (siehe untere Rahmenstrebe und Tankanschluss). Das Teil ist von Bad Bikes. Von der Qualität der Teile habe ich nicht viel erwartet, ich wusste ich muss viel anpassen usw, aber mit meinen Vorstellungen von der Qulität war ich weit entfernt, im negativen Sinn! Von der Formgenauigkeit her war das Teil eine Katastrophe, das heißt z.b. von der Linken auf die Rechte Seite waren Zentimeter unterschied, das Teil war komplett unsymetrisch. Die Wandstärke war hauch dünn... Alles weit unter meinen Ansprüchen, also gab es sehr viel zum nachbessern . Von dem abgesehen fand ich die neue Linie die sich mit dem Heck ergibt sehr schön, so wie ich mir das vorgestellt hatte. Wie gesagt passt die untere Strebe nicht, dass bedeutet weg damit! Leider komm ich da mit der Flex nicht ordentlich ran, also brauch ich ein "Spezialwerkzeug" Einfach das Sägeblatt aus der Bügelsäge mit einem Tuch umwickelt als Griff und los gehts Mal alles ran halten. Jetzt sieht man das hinten keine Strebe mehr stört. Mir stand die Lampenmaske (ebenfalls Bad Bikes mit gleich schlechter Qualität) zu weit ab vom Lenker, weil das Zündschloss im weg war. Also musste das Schloss weg! (Das Schutzblech ist von MGM. Da stimmt die Qualität! Sehr stabil und form genau! Kann ich nur empfehlen!) Weg damit! Dann erst mal am Heck weiter machen. Schließlich muss ich ja später auch irgendwie drauf sitzen können Also brauch ich eine stabile Unterkonstruktion. Nach unzähligen Winkel und Position messen kann endlich zugeschnitten werden. Anpunkten und Aussparung für den Tank und "fertig". Da sich das Forum beschwert wenn ich noch mehr auf einmal in den Thread schreibe muss ich ihn leider in mehrere Teile zerlegen. Das war der erste Teil . Wartet bitte mit euren Kommentaren bis ich fertig bin, ich beeil mich mit dem nächsten Teil, versprochen Wie versprochen gehts schon weiter In das Heck haben wir Gummikabeldurchführungen gemacht durch die das Heck später angeschraubt wird. So ist das Heck "schwimmend" gelagert und unempfindlicher gegen Stöße usw. Hier sieht man auch die Gabelbrücke ohne das störende Zündschloss. Als nächstes muss ich mir eine Sitzschale basteln. Klarsichtfolie um das heck gewickelt und dann einfach das GFK drauf und zugeschnitten. Gleiches Prinzip für den Sitz. 4 Weiter Haltepunkte rein gemacht mit Gummitüllen verkleidet. So geht mein Gewicht beim Sitzen nicht auf das GFK Heck sondern Direkt auf die darunter liegende Stahlplatte. So siehts dann aus. Durch das GFK sieht man die ein laminierten Stehbolzen. Natürlich gehört die Kontur noch genauer angepasst aber eins nach dem anderen Der Heckrahmen gehört an der stelle verschlossen an der die untere Strebe war. Dazu habe ich ein 3mm Baustahlblech zurecht gedengelt (Sau Arbeit ). Eingepasst und angepunktet. Auf der Rechten Seite natürlich das gleiche Spiel. Jetzt muss eine neue passende Strebe gemacht werden die mit der Linie des Hecks verläuft. Dazu haben wir uns eine verstellbare Schablone aus Karton gebastelt die wir dann an die Kontur der Rahmens angepasst haben. Als alles gepasst hat haben wir die Kontur auf ein Stahlrohr übertragen und danach fein abgestimmt so dass es schön rein passt. Angepunktet und "fertig" Die enden der Oberen Strebe habe ich dann auch noch mit blechen verschlossen. Und gleich gibts den nächten Teil. Geduld liebe Leute! uuuuuuuuuuund weiter im Text! Jetzt konnte ich versuchen die Batterie unter zu bringen. Es hat sich aber schnell raus gestellt das die Originale zu groß war. Hab mir dann zwei von den "Ultrabatt" Batterien gekauft. Als Befestigung dafür haben wir uns ein Schwenkbares Gehäuse gebaut das unter die Sitzplatte montiert werden soll. Natürlich wieder aus GFK Batterie mit Schaumstoff zum Stoßdämpfen ummantelt und rein damit Dann noch einen Befestigungspunkt schaffen und "fertig" Somit ist später das ganze unsichtbar und sicher verstaut. Als nächstes gehts an die Elektrik Da mein Bruder und Ich beide Mechaniker sind und mit Elektrik nicht viel am Hut haben könnt ihr euch vorstellen das wir damit unsere Freude hatten Also Kabelbaum raus, eingekürzt, umgelötet und neu Isoliert. Ihr erinnert euch das ich das Zündschloss demontiert habe. Als Ersatz habe ich das M-Look von Motogadget verbaut weil ich für das Originale Zündschloss keinen schönen Platz gefunden habe. Das geile am M-Look ist das man es unsichtbar unter der Verkleidung montieren kann. Das musste also auch noch mit an den Kabelbaum ran, aber da wir ja sowieso gerade dabei waren . Als Tacho habe ich mir den Koso DB01R+ ausgesucht. Da mein Bruder das vorgänger Modell DB01R hat und sehr zufrieden damit ist. Ich wollte aber nicht die Hässlichen Magnete verbauen und hab mir gedacht das es doch möglich sein muss das originale Gebersignal zu verwenden. Nach dem ich dann hier im Forum einen entsprechenden Thread gefunden habe in dem alle sagten das dass nicht möglich ist dachte ich mir das ich es einfach mal versuche. Ich muss zugeben das es nicht auf Anhieb funktioniert hat ABER! ES GEHT! Das Problem liegt an Kawasaki selbst, die offensichtlich an einer Stelle pfusch gebaut haben! Das haben wir auch nur durch Zufall entdeckt Wie man auf dem Bild sieht hat Kawa bei dem 3 Poligen Stecker die Farben der beiden Kabel (Gelb und Rosa) vertauscht! So kommt man auf keine Lösung wenn man nach Schaltplan arbeitet. Wenn man sich jedoch an den "Farbendreher" hält funktioniert das ganze ohne Probleme! Natürlich muss man dann denn Tacho dementsprechend einstellen damit er die Richtige Geschwindigkeit anzeigt. gleich gehts weiter.... Da ich schon vom Tacho reden: Geplant war das er hinter die Maske vor die obere Gabelbrücke kommt. Leider hätte ich dann die Maske min 1cm weiter nach vorne setzen müssen, da dass in meinen Augen zum Kotzen hässlich aussieht hab ich mich entschieden den Tacho in den Tank zu bauen (es kommt eben immer alles anders als geplant!) Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten: Version 1: Man Laminiert sich eine "Haube" über den Tank in die man dann den Tacho setzt. Ist meiner Meinung nach nur eine billige Notlösung und nicht nach meinem Geschmack. Version 2: Man "delt" den Tank so lange ein bis der Tacho rein passt und Laminiert dann alles zu. Ein riesen Haufen S... wenn ihr mich fragt... Version 3: Man schneidet den Tank auf und setzt ein Rohr hinein in dem der Tacho später sitzt. Wahrscheinlich die aufwendigste Methode aber die hochwertigste. Hab mich dann für die Version 3 entschieden. Also mussten wir als erstes mal ein passendes Gehäuse (Rohr) um den Tacho bauen. Die zwei hälften gebogen, dann DICHT! zusammen geschweißt. (Wir haben das ganze natürlich noch abgedrückt mit Druckluft in dem wir es oben und unten verschlossen hatten aber ich finde das Bild dazu leider nicht mehr). Wir haben uns Hilfslinien auf den Tank gezeichnet und um das Tachorohr eine Schablone gebastelt. Jetzt mussten wir das ganze ausmitteln. Da der Tank nicht gerade ist und das Rohr die beiden ecken an der Seite hat muss es absolut mittig und gerade sitzen da man jede Abweichung sofort sehen würde. Also war es ein ewiges messen und ausrichten... Der Winkel musste natürlich auch in Richtung Fahrer abgestimmt sein so dass man gerade auf das Display guckt. Wieso Verwenden wir eine Schablone? Weil wir nur den einen Versuch hatten ;p und ein neuer Tank nicht so ganz in meinem Budget lag... Jetzt haben wir die Kontur der Schablone an die Kontur der Tanks angepasst so das diese satt drauf sitzt. Das ist wichtig um den ausschnitt so genau wie möglich zu machen. Da er Tank nur etwa 0,8mm stark ist und das rohr das wir verwendet haben 1mm hat muss der spalt zwischen den beiden so gering wie möglich sein, sonst läuft man Gefahr das man beim Schweißen durch das Material "fällt" und man hat ein Loch drin was denkbar ungünstig im Tank wäre . Die Kontur haben wir dann erstmal auf das Rohr Übertragen. Das Rohr haben wir dann nochmal genau auf die Kontur abgestimmt und dann auf den Tank Übertragen. Dann konnte ich mit dem Ausschneiden beginnen Natürlich war der Tank bereits Benzinfrei! Versteht sich hoffentlich von selbst xD ! Erst mal noch ein bisschen "Fleisch" am Tank gelassen das ich dann vorsichtig mit einer Feile weg genommen habe bis das Rohr schön rein flutscht (maximal 0,2mm Luft wegen dem späteren Schweißen!) Dann haben wir das Rohr hinein gesteckt. Jetzt muss unten der gleiche Durchbruch hinein und zwar im richtigen Winkel damit das Display später Richtung Fahrer zeigt. Leider finde ich auch hier einige Bilder nicht mehr. Aber ich versuch es zu beschreiben. Wir haben das Rohr im passenden Winkel hinein gesteckt und den Tank dann von unten ausgeschnitten und zwar von innen nach außen und das so lange bis das Rohr durchgerutscht ist. Jetzt mussten wir das überschüssige Material am Rohr abtrennen das unten und oben überstand. So sieht das Rohr dann aus. Es steht oben und unten etwa 1mm über so das man es schön anschweißen kann. Jetzt muss noch ein Halter in das Rohr für den Tacho. Dann schön Dicht verschweißen. Zusätzlich hab ich mit "Kreem Weiß" den Tank von innen versiegelt. Das war auch keine schöne Arbeit weil das zeug extrem Giftig ist aber so hat der Rost keine Chance. Danach noch eine Dünne schicht Spachtelmasse drauf und schleifen schleifen schleifen für den Lackierer. gleich gehts weiter.... bald bin ich fertig Danach konnte es mit der Front weiter gehen da jetzt die Maske schön nah an den Lenker kommen konnte. Als erstes mussten wir uns Haltepunkte für die Maske suchen. Da ich bereits öfters gehört habe das bei den DE Scheinwerfern durch Vibrationen die Birnen regelmäßig kaputt gehen wollte ich dem gleich vorbeugen und habe Weiche Gummipuffer mit eingebaut so dass die Maske etwas "Schwingen" kann. Dann mussten die Passenden Haltepunkte in der Lampenmaske geschaffen werden. So wie das Heck habe ich auch die Maske mit GFK verstärkt. Die Halter sind direkt mit ein laminiert und halten Bombenfest. Beim bei von Haltern im GFK hab ich nur VA verwendet (schön zu Biegen und zu Schweißen und Rostet nicht). Das ganze sieht noch sehr wild aus aber davon darf man sich nicht Täuschen lassen. Jetzt mussten wir noch einen Halter für die DE Scheinwerfer bauen. So sieht das dann aus. Die Lange schraube wird dann mit in die Maske Laminiert (deswegen auch die kleinen "Flügel"). Das haben wir deshalb so gemacht weil wir dadurch die Scheinwerfer Winkel danach noch einstellen können (für den TÜV). Funktionieren tut das ganze so das man an den oberen zwei halten Punkten den Drehpunkt hat, über die lange schraube unten kommt eine Feder die das ganze nach hinten drückt. Von hinten kommt eine Mutter drauf die man im eingebauten zustand rein oder raus drehen kann und somit kann man die Leuchtweite regulieren funktioniert einwandfrei. Dann ging es ums anpassen der Maske an das Bike und an die Scheinwerfer. Ich wollte nirgends zu große Lücken und deswegen hab ich ewig Laminiert, Gespachtelt und Geschliffen... So das wars erst mal mit der Maske. Jetzt muss die Elektrik im Heck verstaut werden. Dazu haben wir unsere Halter so ähnlich gebaut wie die originalen. Bei der Verteilung der Bauteile war mir wichtig das ich immer gleich an alle Sicherungen ran komme ohne das ganze Bike zerlegen zu müssen. Wir haben lange gebraucht um eine vernünftige Anordnung zu finden Es musste alles da rein, plus Batterie usw Sieht sehr Chaotisch aus aber so hat später alles seinen Platz (es wurden aber noch mehr Halter...) Das M-Look musste auch untergebracht werden und damit das mit der Zündung funktioniert haben wir noch zusätzliche Relais einbauen müssen. So, damit wäre die Elektrik im Heck untergebracht. Jetzt muss noch ein Deckel drauf. Den haben wir aus einem 3mm Alu Blech gebaut. So dann mussten noch halter für das Blech in das Heck Laminiert werden Durch die Zeitung wird das Blech über Nacht in Position gehalten damit die Halter an der richtigen stelle bleiben. Da wo jetzt die Zeitung ist hat später die Komplette Elektrik platz. Das Blech wird vorne an den Kanten natürlich noch schön angepasst an das Heck. Zusätzlich haben dann noch die Aussparungen für die Blinkerstecker, Kennzeichenbeleuchtung und Halter rein gehört. Halter für das Kennzeichen und für die Blinker/Rücklicht/Bremslicht haben wir natürlich vorher gebaut. So siehts dann nach dem Grundieren aus. fast fertig, wirklich Da ich meinen Sitz von MedPol machen lassen wollte, da die Resonanzen über seine Arbeit hier im Forum sehr gut sind, musste ich mir was einfallen lassen wie ich ihm zeigen konnte wie ich mir den Sitz in etwa vorstelle. Hin fahren ging nicht, weil zu weit weg. Also hab ich aus Styropor eine art Schablone für ihn gebaut. Durch Telefonieren und E-Mails war dann schnell klar wie es aus zu sehen hat. Danke an dieser stelle nochmal für die tolle zusammenarbeit und das umwerfende Ergebnis! Die Schablone und die Sitzschale hab ich ihm dann geschickt und kurz darauf kam dann auch schon mein Sitz der echt sehr bequem ist und durchaus auch Reisetauglich. Das war mir auch wichtig weil das kein Showbike oder so werden sollte sondern mein "Alltagsbike" mit dem ich auch auf größere Touren fahre usw. So hab ich mir das Vorgestellt WIe man auf dem Bild sieht ragt der Luftfilterkasten in das hintere Rahmendreieck hinein was, wie ich finde, voll Kacke aussieht wenn man von der Seite drauf glotzt. Also musste das ding weg oder Unsichtbar werden. Da der TÜV das nicht ganz so geil fand wenn ich das Ding einfach durch offene Filter ersetze (die alte Spaßbremse ), musste ich mir was anderes einfallen lassen. Also musste das Ding schrumpfen (Dagegen hatte der Herr vom TÜV nichts ein zu wenden ) Lange Rede kurzer Sinn das Ding haben wir zerschnitten und neu zusammengesetzt so das es schön mit dem Rahmen abschließt. (Klar weiß ich das dass Leistungstechnisch nicht unbedingt förderlich ist aber wenn juckts? Außerdem hab ich beim Fahren bis jetzt keinen Unterschied zu vor her feststellen können. Im Sommer will ich die Dicker aber nochmal auf dem Prüfstand haben und da seh ich dann ob und wenn wie viel PS mich das gekostet hat.) Original Teil So ist die neue Zusammensetzung So siehts dann fertig eingebaut aus (natürlich kommt noch der Originale Decker drauf). Jetzt hat man sogar den vorteil das man leichter an den Filter ran kommt. (übrigens kann man den Originalen filter bzw K&N weiter verwenden) und das Rahmendreieck liegt schön frei. Von der Rastenanlage haben wir die Soziusrasten entfernt. (bin ja schließlich kein Taxi!) Für die USD Gabel hab ich mir Cover drehen lassen die durch O-Ringe gehalten werden. So wird die Gabel nicht beschädigt und es klappert nix. Die Dinger können nicht runter Fallen weil alles Formschlüssig ist. Für den Kühlflüssigkeitsausgleichsbehälter musste auch noch ein Plätzchen her. Hab ihn dann ganz klassisch neben dem Motor montiert. Dazu haben wir aus 3mm Alu Halter gebaut. Einmal später unsichtbar oben hinter der Kühlerblende und einmal unten am Motor mit Bohrung für den Schlauch. Beide Teile werden dann noch schwarz gepulvert. Den Auspuff haben wir neu mit Thermoschutzband umwickelt und dann Schwarz lackiert (Hat den vorteil das einem bei längeren Burnouts der Bugspoiler nicht weg schmilzt ) jetzt kommt der letzte Abschnitt! Motor Raus Jetzt kann der Rahmen zum schweißen. So sieht das fertig aus. So muss der Rahmen jetzt zum Prüfen. Die Prüfung ergab das es keine Mängel gibt. Jetzt kommt alles zum Pulverbeschichten Gleichzeitig sind alle anderen Teile beim Lackierer. Zwischenzeitlich mach ich noch ein Paar teile selbst schwarz. Das Hässliche Gold muss weg Nach dem alle Teile zurück sind gehts ans zusammen bauen. Hier sieht man die Elektrik und die Halter im fertigen Heck. Die Kabel die zur Seite raus gehen sind für Blinker usw. So jetzt würde ich euch gerne die restlichen Bilder vom fertigen Bike zeigen, aber das Forum bringt mir jetzt immer die Fehlermeldung das ich zu viele Bilder posten will, auch wenns nur noch eins oder zwei sind?! Was soll ich da jetzt machen?!!
  7. rainim

    Maske abbauen

    Hallo Die Anleitung http://www.z1000-forum.de/tutorials/article/26-tacho-masken-ausbau-z750-07/ ist super, aber bei den unteren Stiften bei Bild eins, gibts bei mir nichts einzudrücken. die haben in der Mitte ein Loch. Auch wenn ich da mit etwas reindrücke, bewegt sicht nichts. Kann es sein, dass das andere "Nieten" sind??? bg, Rainer
  8. Servus mein Kumpel möchte die oben genannte Front auf seine Z 1000 bauen jetzt wollte ich euch fragen ob das geht ??
  9. Mahoni71

    Maske und scheinwerfer mgm 666

    Hi..hab mal ne frage..vor 2 wochen hat mich nen auto von meiner z1000 bj2006 geholt (gottsei dank nur prellungen)..bei meinem schatz(mopped)ist es nicht so gut ausgegangen...brauche relativ viele teile...der autofahrer war schuld...habe soweit alles zusammen ausser scheinwerfer und maske..finde die suche sehr kompliziert. .entweder will ich orginal (sehr teuer) oder ähnliches. .ansonsten ist mir von mgm die fightermaske 666 aufgefallen...was haltet ihr von der?..habe das Problem das ich keine bilder gefunden habe mit der maske an einer schwarzen z...und kriege ich die problemlos dran...?...danke im vorraus
  10. Huhu. Wollte mir für die kalten Temperaturen ne Gesichtsmaske zulegen,am besten eine die den Hals runter geht aber keine Vollmaske,nur der Markt ist damit ja wieder überfüllt. Was tragt ihr?Habt ihr überhaupt eine?Könnt ihr eine empfehlen?
  11. Bucks

    Klappern Maske

    Hi Leute, hab eine Frage. Bei meiner Z 750 ('07) vibriert und klappert es immer wieder und besonders nach längerer Fahrt und ganz besonders bei warmen Temperaturen im Tachobereich. Klar Temperatur, Materialausdehung, etc. War früher aber nie so und nervt echt ordentlich. Besonders im Leerlauf und auch bei Betätigen der Vorderradbremse ?!?! (klingt komisch ist aber so). Wenn man auf das Tacho drückt (bzw den Rahmen der das Tacho einfasst) stoppt das Klappern bzw die Vibrationen stoppen. Wollte dort dünn Schaumstoff zwischen kleben. Ob das jetzt die endgültige Lösung ist weiß ich nicht. Nur wie komme ich zwischen Tacho und Rahmen. Meine Frage lautet daher: 1) Kann man den Rahmen einfach abhebeln? 2) Jemand eine andere Idee, was das klappern auslösen kann? ---- Ich weiß Ferndiagnosen sind schwierig, aber vielleicht hat jemand schon ähnliches gehabt? Besten Dank und Gruß Bucks
  12. hallo gemeinde.... weiß jemand ob die frontmaske von der z800 auch an die 3/4 z passt? danke und gruß
  13. Hey Leute, nachdem ich meine Kilo vor ca 7 Monaten zerlegt hab :´-( liebäugel ich mit der 800er. Heute hab ich allerdings Bilder der 2014er Kilo gesehen und da kam mir gleich ein Gedanke: Krieg ich die Maske an die 800er? Und deshalb schreib ich hier. Habt ihr Erfahrung mit Maskenumbauten? Wie schwer ist das zu machen? Geht das überhaupt? Über das beschaffen der Teile mache ich mir dann gedanken und ob es sich dann nicht lohnt gleich die Kilo zu nehmen. Hoffe ihr könnt mir ein oder zwei Ideen geben. Der Shad...
  14. Hi Leute, ich hatte meine Maske abgebaut, zwecks Nachrüstung des Windschildes der Kilo Z und weil ich meine Tachobeleuchtung umgebaut habe. Heute habe ich dann alles wieder zusammmen gebaut und stellte fest, der Scheinwerfer und Maske sind nicht bündig. Der Scheinwerfer ragt weiter heraus als die Maske. Auch lässt sich die Maske mit dem Scheinwerfer so ca 5mm nach oben kippeln. Ich wusste nicht mehr ob das vorher auch so war. Der Ausbau war zu lange her. Habe dann nochmal alles wieder demontiert und versucht was zu finden aber Fehlanzeige. Alle Schrauben die ich ausgebaut hatte, wurden auch wieder verbaut. Auch habe ich versucht die Maske ranzudrücken und wieder festzuschrauben aber brachte auch nichts. Ist das vllt normal oder was habe ich übersehen?!
  15. Patrick-Star

    Halterungen der Maske

    Servus Leute, habe meine Maske nach einem Umfaller neu lackieren lassen. Nun fehlen aber 2 der 6 halter auf der Innenseite. Hat zufällig jemand sowas zu hause rumfahren? Oder weiß jemand wenigstens, wie diese Teile heißen? Vielen dank schonmal an alle Hab hier ein Bild das ihr versteht, was ich meine: http://img818.imageshack.us/img818/4388/p1030543jf.jpg
  16. Hallo Leute! Ich habe mich schon seit einiger Zeit im Forum nach Demontagebeschreibungen meiner Z750 Masle umgeschaut und nichts richtiges gefunden :S.... alle angegebenen Links gibt es scheinbar nichtmehr... Bevor meine normale Maske nicht runter ist kann ich es mit den nächsten Schritten erstmal hacken Ich möchte mir eine Streetfighter Maske an mein Bike basteln und bräuchte dafür mal ein paar generelle Tipps, wie z.B. wie mache ich das mit meinen Scheinwerfern, da ich bestimmt neue brauche, sollte ich beispielsweise eine dieser Masken verbauen: http://www.ebay.de/sch/i.html?_nkw=Streetfighter+Maske+Lampenmaske&_sacat=0&_odkw=Streetfighter+Maske+Lampenmaske+fairing&_osacat=0&_from=R40 Liege ich mit dieser Annahme richtig? Zum Lackierer bringen wird dann wohl der nächste Schritt sein , da Kawa-Händler das wohl kaum für mich übernehmen würden, bzw die Preise hier wesentlich teurer sind oder nicht? TÜV wäre mein nächstes Problem.. Sind diese Masken generell zugelassen? Oder besser gesagt welche Kriterien muss eine Maske erfüllen, um eine Betriebserlaubnis zu besitzen? Das sind viele Fragen für den Anfang und ich hoffe ihr seit mir nicht allzu böse, falls all diese Fragen schon mehrfach beantwortet wurden, ich hoffe aber trotzdem um schnellstmögliche Hilfe! Beste Grüße Alex
  17. Hallo zusammen, ich hab kurz ne frage ich hab mir jetzt im Winter ne Z gekauft und habe direkt nen Superbikelenker drauf gebaut. Jetzt habe ich bemerkt und auch mit anderen Z´s verglichen das meine Maske tiefer sitzt... was nicht weiter schlimm wäre wenn jetzt nicht der Bremsschlauch genau da wo er bei den anderen Gerade runter verläuft bei mir geknickt ist egal wie ich ihn drehe. Erkenn ich anhand der Verschraubungen ob die Maske tiefer sitzt ? Danke im Vorraus MfG
  18. Lapeno88

    Z750R Maske

    Griaß eich! Wollte wissen ob es bei der Montage der Seitenteile (wo die Blinker befestigt werden) einen Trick gibt? Hab die Seitenteile heute vom "freundlichen" geholt und wollte sie ranklipsen aber das is mir dann doch zu streng gegangen.....will ja nix abbrechen! Bin für alle Tipps dankbar GreeZ Mike
  19. motobike54

    Eure Meinung zu dieser Maske!

    Mahlzeit zusammen, meine Z ist nun endlich da die ich beim händler mit nem unfallschaden gekauft habe... Will ne andere front verbauen, keine megamässig agressive streetfightemaske, is nicht mein geschmack... Hab eher an sowas gedacht: http://www.ebay.de/i...984.m1423.l2649 was haltet ihr davon? Wäre sehr dankbar für ein feedback bzw. verbesserungsvorschläge... Gruß sven
  20. Hobbit

    Maske & Tacho umbauen

    17.03.2011 Der Umbau der Maske gärt nun schon seit gut 4 Monaten in mir. Ich hatte erst an eine Fightermaske gedacht, doch irgendwie hat mir das alles nicht so gefallen und ich war total unentschlossen. Kurz vor Anfang der Saison habe ich mich dann schließlich dazu überwunden die Maske zu ändern und zwar sollte es etwas werden was es bis dato noch nicht gab. Die originale Maske sollte angepasst werden und ein winziger Tacho musste her. Der Tacho war schnell gefunden, ein Motoscope mini von Motogadget lag jetzt hier vor mir. Sehr schön, der grobe Plan war das Windschild zu entfernen und die obere Kante der Maske sollte eine einheitliche Linie erhalten. Der Plan stand, jetzt musste an der Umsetzung gearbeitet werden. Der erste Schritt ist natürlich, die Maske komplett auseinander bauen. Grob hat man dann am Ende einen Scheinwerfer, das mittlere Verkleidungsteil, zwei seitliche Verkleidungen und das Geweih. Das Geweih ist an der oberen und unteren Gabelbrücke verschraubt. Der originale Tacho ist am Geweih befestig. Dann gibt es noch ein Hilfsgeweih (ich nenne es zumindest so). Es ist sozusagen eine Metallplatte mit zwei Gewindestangen nach oben. Das Hilfgeweih wird dann mit zwei Abstandsbuchsen von außen an dem mittleren Verkleidungsteil verschraubt. Da ich das Windschild weghaben will muss also die außen liegende Verschrauben weg. Der einfache Weg wäre die Verschraubung nach innen zu verlegen. Die Gewindestangen werden bündig an der Metallplatte abgesägt. Dann werden dort wo die Gewinde waren Löcher in die Metallplatte gebohrt. Die Buchsen und Gewindestangen werden wiederverwendet. Zuerst habe ich das mittlere Verkleidungsteil überall dort von Farbe befreit wo später Änderungen vorgenommen werden. Auf dem Bild seht ihr die Löcher der alten Befestigung. Die Abstandsbuchsen werden von oben eingesteckt und dann auf der Innenseite in der Länge angepasst. Jetzt habe ich die Buchsen und die Gewindestangen von einem Freund verschweißen lassen. Die fertigen Teile werden dann von oben in die vorhanden Löcher gesteckt. Achtung, ich habe vorher die Buchsen oben an zwei seitlichen Stellen abgeflacht damit sie sich später nicht in dem Verkleidungsteil mitdrehen. Die zurückgebliebenen Vertiefungen auf der Oberseite habe ich mit Kunststoffschweißen geschlossen. Ich habe einen 50 Watt Lötkolben benutzt, der sollte ca 450 °C werden. Als Schweißmaterial sollte der selbe Kunststoff benutzt werden, aus dem die Maske auch besteht. Ich hatte ja noch die demontierten Kühlerecken, die haben sich für eine gute Sache geopfert. Zum Testen kann man das Hilfsgeweih montieren. Es hat alles wie geplant geklappt. Das Zwischenergebnis sieht nun von Innen so aus. Die Maske ist jetzt also montierbar, nun kann ihr die eigentlich Form gegeben werden. Für die groben Arbeiten ist das Zauberwort hier wieder Kunststoffschweißen. In den Mittelteil habe ich ein Stück Plastik hineingeschweißt und dann die Vertiefungen recht und links mit Material gefüllt. Wenn die groben Arbeiten abgeschlossen sind besteht auch endlich eine Grundlage für den GFK Spachtel. Die Oberfläche schön spachteln so das eine glatte Oberfläche entsteht. Nach dem ganzen Gespachtel und Geschleife (ich schleife nicht gern ) konnte ich die Maske wieder an die Zett montieren. Jetzt muss ein Patz für den Motoscope gefunden werden. Das Halteblech für den originalen Tacho habe ich kurzer Hand abgesägt. So entstand ein schönes Loch wo der Motoscope eingelassen werden kann. Die obere Strebe des Geweihes störte ungemein. Ich habe mir ein 7mm Rundeisen und ein 25mm breites und 2mm dickes Flacheisen aus dem Baumarkt besorgt. Daraus habe ich mir dann eine neue Halterung für den neuen Tacho gebogen. Ein Freund hat mir das wieder alles zusammengeschweißt und die alte obere Strebe wurde dann herausgesägt. Der Motoscope hat jetzt seinen entgültigen Platz eingenommen. Die Maske hatte ich dann zum Lackierer gegeben um sie in dem originalen Orangeton zu lackieren. Das Erbnis sagte mir gar nicht zu, irgendwie war das eine große orangene Fläche mit nix drauf, kein Eyecatcher. Ich habe die Maske dann oben schwarz matt selber lackiert und ein Teil unter dem Scheinwerfer dann schwarz foliert. Der Tacho ist noch nicht angeschlossen. Die Saison fängt an und ich will fahren, ich werden später berichten wie der Tacho angeschlossen wird.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.