Springe zu Inhalt

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'montageständer'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Z-Mainboard
    • Bin neu hier... // Ich hau ab...
    • Treffen und Veranstaltungen
    • Alles von A-Z
    • Bekleidung und Helme
    • Fahrwerk und Bremsen
    • Reifen
    • Lack, Lackpflege, Lackier-Tipps, ...
    • Tuning und Auspuff
    • Elektrik
    • Technischer Überwachungsverein
    • Touren, Gepäck und Navigation
    • Rennstrecke
  • Modellspezifisches
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (ab 14)
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (ab 17)
    • Z750 (04-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z800 (13-16)
    • Z900 (ab 17)
    • Z900 RS (ab 18)
    • Z650 (ab 17)
    • Z300 (15-16)
    • Z125 (ab 19)
    • Z900 "Z1" (1973-1977)
    • Fremdmarken/-modelle
    • Streetfighter
  • sonstige Themen...
    • Nutzungsbedingungen / Netiquette
    • Forum und Homepage
    • Plauderecke
  • <img src='http://www.z1000-forum.de/public/images/z1000ev/z1000ev_forum_logo.png'> Z1000 e.V.
    • Z1000 e.V. Öffentlicher Bereich
  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Team Schwaben's Schwaben Forum
  • Südbayern's Stammtisch Südbayern
  • Allgäu's Stammtisch Allgäu

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Reifenfreigaben
    • Z750 (04-06)
    • Z750 S (05-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z750 R (11-12)
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (14- )
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (17- )
    • Z800 (13-16)
    • Z800e (13-16)
    • Z900 (17- )
    • Z900 RS (18- )
    • Z650 (17- )
    • Z300 (15-16)

Kategorien

  • Kawasaki
    • Z1000
    • Z1000 SX
    • Z900 (ab 17)
    • Z900 RS (ab 18)
    • Z800 (13-16)
    • Z750
    • Z650 (ab 17)
    • Z300 (15-16)
  • Aprilia
  • BMW
  • Buell
  • Ducati
  • Harley-Davidson
  • Honda
  • Husqvarna
  • KTM
  • MZ
  • MV Agusta
  • Suzuki
  • Triumph
  • Yamaha
  • Moped
  • Trike
  • Auto
  • Quad
  • Fahrrad
  • Wohnmobil/Wohnwagen
  • Anhänger
  • Sonstige

Kalender

  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Mitte's Termine Mitte
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Nordbayern's Nordbayern Termine
  • Rhein-Neckar-Odenwald's Termine RNO
  • Team Schwaben's Termine
  • Südbayern's Termine Südbayern
  • Allgäu's Termine

Kategorien

  • Allgemein
  • Z1000 (03-06)
  • Z750 (04-06), Z750S (05-06)
  • Z1000 (07-09)
  • Z750 (07-12), Z750R (11-12)
  • Z1000 (10-13), SX (11-13)
  • Z800 (13-16)
  • Z1000 (ab 14)
  • Z1000 SX (14-16)
  • Z300 (15-16)
  • Z1000 SX (ab 17)
  • Z900 (ab 17)
  • Z900 RS (ab 18)
  • Sonstige Fahrzeuge
  • Fotografie

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

90 Ergebnisse gefunden

  1. hallo gemeinde ... habe mich mal wider etwas im forum belesen und suche diesen "Motorrad Zentralständer ConStands Power Kawasaki Z 1000 Bj. 08" habe auch schon einige angeschrieben wie zb. BS-Motoparts und habe leider nur eine kurze stumpfe antword bekommen: "Guten Tag, vielen Dank für Ihre Anfrage. Den von Ihnen angefragten Artikel führen wir leider nicht. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen / Best regards Jakob Berg BS-Motoparts" was mich etwas enteuscht hat da ich hier im forum gelehsen habe das einige von euch diesen motoradheber haben.... weis jemand wo ich son gutes stück für meine Z noch her bekomme ???? danke im foraus GreeZ MITO
  2. xthis_onex

    Suche Montageständer

    Guten Tag zsm, Suche passende Montageständer hinten und vorne für meine Kawasaki Z900. brauch man auch die Schwingenschutz / Ständeraufnahme ? Habe die Suchfunktion schon benutzt aber iwi nichts gefunden. Ansonsten gerne Link schicken. Vielen dank schonmal im vorraus.
  3. StephanZ750

    Suche Montageständer

    Abend Forumgemeinschaft, Wie der Titel schon sagt suche ich einen Montageständer für meine Z750R Bj:2011. Das Problem ist das ich ein Modell suche welches es mir ermöglicht beide Räder auf einmal zu entlasten. Bis jetzt habe ich einen "Hydraulischen Montageheber" gesucht, allerdings bietet die Z keinerlei Angriffspunkte unter dem Motorblock um den Heber anzubringen. Auch der Montageständer "EckART" http://www.schlosserei-eckart.de/ passt bei der Z750R nicht. Hätte evtl. jmd. noch Montageständer die beide Räder entlasten und passen? Gerne nehme ich auch Zeichnungen eigens angefertigter Montageständer entgegen ... Dann bau ich euren selbst Entworfenen einfach nach =). Danke schonmal im Vorraus MfG Stephan
  4. hallo habe mir einen lenkkopf montage ständer gekauft für z1000 und da sind ja immer verschiedene aufnahme stücke drinn der größte ist 18 der ist aber viel zu klein für das lenkjoch und darum passt das nicht kann das sein das da was bei mir fehlt
  5. zweimeter

    fragen zu montageständer

    aloah fahre ne kilo zett von 05 und hab interesse an montageständern dachte da an ricambi weiss(günstig und anscheinend brauchbar), hinten mit dieser "bobbins" aufnahme oder wie das heisst für die schrauebn die in die schwinge kommen halt und vorne solls an die gabel gehen, damit man auch mal das vorderrad rausbekommt nun stellt sich mir die frage ob man das alleine überhaupt vernünftig da drauf bekommt oder muss da jedesmlaj jemand helfen ? mfg
  6. Hallo, da ich stolzter Besitzer ein Z 800 bin und einen Montageständer der Firma Bursig nutze, möchte ich fragen, ob es noch mehr hier gibt die auf diesen Ständer warten. Ich benötige nur die Adapterplatte für die Z, doch leider noch nicht leiferbar. Wenn sich mehrere melden, wird es wohl etwas schneller gehen. Grüße
  7. He Leute, leider hat die suche kein Erfolg gebracht. Daher meine Frage an Euch. Ich habe einen Lenkkopfständer der Firma Ricambi-Weiss gekauft. Hatte mir auch den 27 Dorn extra bestellt. Jetzt wollte ich den Heber ins Loch einfädeln. Es passt aber nicht. Ich komme nicht rein, es ist der Bremsverteiler, welcher unter der Maske geschraubt ist, im Weg. (Kleiner Eckiger Kasten) Der ist mit einer Schraube befestigt. >Schraubt ihr den immer ab wenn ihr das Bike hochbockt ? Oder kann man den leicht lösen und wegdrehen ? Ich hatte gestern nur kurz mal geschaut und habe mich noch nicht weiter damit beschäftigt. Ich habe ein Import Model ohne ABS . Ist das normal ?? Werde heute Abend nochmal das Bike versuchen aufzubocken, aber vielleicht kann ja jemand schon vorab Tipps geben. Danke LG
  8. Phenex

    Anzugsmoment Motorbolzen

    Hallo alle zusammen, habe mir vor zwei Jahren eine Z1000SX Bj. 2014 gegönnt... (der Klassiker: Probefahrt gemacht und ich wollte sie gleich mitnehmen =) Nun dachte ich mir, dieses Jahr ist mal ein Zentralständer dran, allein schon um sie für den Winter ordentlich aufzubocken. Leider scheitere ich momentan an der Montage der "Hülse" am Motorrad. Laut Hersteller soll der "Motorbolzen" gelöst, die Hülse aufgesteckt und das ganze wieder verschraubt werden. Leuchtet mir soweit auch ein... nur fehlt die Angabe mit wieviel nm ich das Ding dann festziehen muss/soll. Habe auch schon in der Tabelle der Anzugsmomente geschaut, aber Überraschung ein "Motorbolzen" ist nicht verzeichnet (wäre wahrscheinlich auch zuviel verlangt, wenn der Hersteller den korrekten Namen der Schraube genannt hätte) Ich hoffe nun ihr könnt mir sagen um welche Schraube (ist im beigefügten Bild mit einem A markiert) es sich handelt. MfG David Die Schraube (mit A markiert):
  9. Hi, ich habe von meinem Vater diese 2 Montageständer: für hinten und für vorne. hinten hab ich diese Bobbins drin und das klappt wunderbar, aber vorne rutscht mir die Gabel raus. bei dem Motorrad meines Vaters hält das super aber bei der z750 nicht. gibt es da einen Trick oder könnt ihr mir einen preiswerten Ständer für vorne empfehlen? Danke
  10. Hi, ich denke es hat bestimmt schon mal jemand hier geschrieben aber ich will das hier nochmal schreiben. Macht eure Racingadapter sofort wieder runter wenn ihr welche drauf habt. War heute bei Kawa, dort hab ich auch noch ne andere SX gesehen, bei dem ist das Gewinde wo der Racingadapter dran war abgerissen. Jetzt muss die Schwinge geschweißt werden. Beim einfedern ist der Racingadapter so weit nach oben gefedert das er an den Auspuff gestoßen ist, dabei hat es das Teil abgerissen. Der Auspuff hat jetzt von unten auch noch ne schöne Delle. Ist auf der linken Seite da wo die Kette ist passiert. Ich musste leider feststellen das ich auch schon nen dicken Kratzer im Auspuff an der Innenseite habe, zum Glück ist das Gewinde aber nicht abgerissen. Laut Kawa ist das Problem bekannt, gibt aber da nix auf Garantie da man die Adapter jedes Mal abschrauben soll wenn man fertig ist mit der Wartung etc.... ;-) Ich wollte es nur nochmal allen SX Leuten mitteilen. Laut Aussage ist das "Problem" wohl auch an der nackten 2010/2011Z.
  11. hier bitte nur die schraubermöglichkeiten posten, ohne genaue ortsangabe, wir wollen doch nicht alles doppelt haben! taucher Garage, mit Strom, Wasser, Bier, Kompressor und diversen Werkzeug hoschi garage, viel bier im kühlschrank , strom, kompressor, werkzeug, musikanlage, 4 montageständer, wasser zum händewaschen... wer hat noch und will auch mal...
  12. Hallo, ich habe zwar schon viele Anleitungen und Beschreibungen diverser Zentralmontagesänder gesehen, jedoch nie eine 100% ANleitung (ink. Teileliste). Des weiteren habe ich auch nur ANleitungen von diversen Motorradmodellen gesehen, aber so gut wie keine für eine Z1000. Es gibt verschiedene Varianten, von Mechanisch über einen Hebel (so auch die Kaufversionen) und welche die Entweder elektrisch oder Hydraulisch (Wagenheber) funktionieren. Ich möchte nun die Tage mit meinem EIgenbauständer beginnen und das Dokumentieren. Mir ist soweit der Grundaufbau klar jedoch bin ich mit der Hülse (2te Aufnahme) noch nicht ganz im klaren und genauso auch die Gelenk mechanik ist mir noch nicht klar. Hierzu habe ich 2 Bilder. Ist Die Hülse mit einem Gewinde versehen? Wenn ich es richtig verstanden habe muss der Bolzen (Schraube) von der Motoraufnahme gedreht werden damit die "Mutter" auch die linke Seite kommt. Stimmt das soweit? (Foto ist von Laro heir aus seinem Thread über seinen Zentralmontageständer) Was ist das für ein Verbindungsteil (Foto) womit das Gelenk gebaut wird?
  13. Hallo zusammen, hoffe ich habe den richtigen Foren Bereich getroffen. Nun mal zu meinem Problem. Ich habe mir einen Montageständer hinten von Kern-Stabi bei Polo geholt. Link: http://www.polo-motorrad.ch/de_ch/sport-montagestander-evo-hinten-rot.html Dieser hat nur Gummi Auflagen. Bei mir in der Garage ist der Boden etwas rau (nur zur Info). Mein Problem ist, ich bekomme den Bock nicht hoch ... brauch ich wirklich die Zusatzstangen oder liegt es am etwas rauen Boden? Oder sollte ich es lieber verschrauben, denn für diesen Heber gibt es kein Zubehör? Wäre nett wenn mir vlt jemand helfen könnte. Gruss
  14. Streeti

    Ständer Sky Lift

    Ich finde ihn eine gute alternative zur Hebebühne Hier das Video dazu:
  15. Grüßt euch, ich habe auf der Suche nach einem Montageständer für die Hinterachse recht wenig Erfahrungen gefunden, und habe daher den Constands Superlight Racing bestellt. Ich möchte euch daher kurz meinen ernüchternden Erfahrungsbericht bereit stellen. Dieser Ständer ist aktuell für den günstigen Preis von 47.92 € (Link) zu haben und ich dachte ich probiere ihn einfach mal aus... Beim Aufbau bemerkt man schon erhebliche Qualitätsmängel, denn nahezu jede Kannte ist nicht entgratet. Handschuhe tragen ist empfehlenswert. Zusätzlich sieht man bereits früh, dass die Bohrungen unsauber geführt sind und offensichtlich mit stumpfen Werkzeugen hergestellt. Nach dem Aufbau ist zu erkennen, dass die Flächen und Winkel durch das Schweissen und mangelhafte Fixierungen grundsätzlich schief sind. Der Ständer steht nicht plan auf dem Boden auf und die schiefen und verzogenen Stellen sind mit dem Auge sehr schnell zu erkennen - bspw. der Griff. Ansonsten habe ich nicht viel dazu zu sagen. Die offensichtlichen mangelhaften Fertigungsweisen und Qualitätsanforderungen seitens des Herstellers/Vertriebs halten mich davon ab den Ständer am Objekt zu testen, er genießt keinerlei Vertrauen meinerseits und wird zurück geschickt. Was noch erwähnt werden sollte - Der Shop hat umgehend (15 Minuten) auf meine Reklamation reagiert und mir den Rücksendeschein bereit gestellt. Zur Ergänzung hier einige Fotos welche teilweise die miese Qualität wiederspiegeln.
  16. Wir haben uns einen Zentralständer besorgt und jetzt haben wir Probleme damit beiden Reifen in die Luft zu kriegen. Wir haben diesen hier: Egal wo ich den Spanngurte befestige, entweder zieht es das Moped vom Ständer oder es geht vorne einfach nicht hoch. Ich habe es an der Halterung der Soziusrasten versucht und am Ständer in dem kleinen Dreieck oder zwischen den Rädern. Es will nicht klappen. Vielleicht hat jemand eine Idee. Dankeschön
  17. Nabend zusammen, nachdem für mich feststeht, das ich mir die Bodis GPX2 ans Moped baue klemmt es eigentlich nur an einer Sache. Nämlich dem Biketower Das Ding ist , da die Bodis ja ausladender sind wie die Originaltöpfe das ich den Hebelarm vom Biketower noch am Auspuff vorbei bekomm. Weil den Biketower will ich nicht mehr missen und würde dann auf die Bodis verzichten falls das nicht geht. Verdammt verdammt.....wo man alles druff achten muß Wäre toll, wenn jemand was dazu sagen kann! Lg. Fred
  18. Hallo liebe Z-Gemeinde, kann mir jemand von Euch einen guten Montageheber/-Ständer für den Lenkkopf empfehlen? Gruß Walt
  19. Hallo Ich suche jetzt schon einige Zeit einen Montageständer womit ich das ganze Motorrad aufheben kann. Leider habe ich noch keinen gefunden der eindeutig auf die Z750R (Bj 2012) passt. Auf Anfragen beim Eckard- und Bursigständer habe ich keine Antwort bekommen. Könnt ihr mir weiterhelfen? LG Chris
  20. mo1175

    Motorradheber

    Hallo Freunde Kann mir mal jemand helfen ? Welcher Motorradheber (Hinterrad) passt für die Z750R Bj2012? Bin grad auf der Louis Seite weis aber nicht welcher passen könnte zwecks der Aufnahme ! Ich bitte um Hilfe da ich diese Woche noch einen bestellen möchte! Fürs Vorderrad suche ich auch noch einen! Bin euch sehr dankbar für Hilfe MfG Michl
  21. Hallo Leute Brauche dringend schon das ganze WE eure Hilfe, leider war ja das Forum zu. Wer von euch hat einen Zentralständer, egal ob Constands oder Bursig an der Z1000 ab 2010? Ich hab mir den Constands bestellt, nur leider passt die Adapterplatte nicht. :( Meiner Meinung nach ist die mitgelieferte Buchse, die an die hintere Motoraufhängung geschraubt wird um 1 cm zu lang!!! Die Adapterplatte ist mit dem oberen Pin ganz drin aber der untere Pin ist nicht ganz in der Schwingenachse! Kann jemand von euch schnell mal in die Garage laufen und die Länge der Adapterbuchse, welche ja fix am Motorrad bleibt abmessen? Dann weiß ich sicher das ich eventuell einen falschen Teil geliefert bekommen hab. DANKE!! Laro PS: Stört euch eigentlich auch daß das Teil golden ist? hat schon jemand versucht es schwarz zu lackieren?
  22. Wie versprochen will ich hier meine Erfahrungen aus der ersten Rennstreckensaison widergeben. Erst einmal zu meiner Person bzw. meinem „Rennstreckenwerdegang“: Begonnen habe ich 2009 mit meiner Z auf dem Hockenheimring. Beim Getting Started von Speer Racing und ein paar Tourifahrten konnte ich erste Erfahrungen auf dem Ring sammeln. Aber auch feststellen das eine Z nicht gerade das ideale Gerät für den Ring ist. Nach bestandenem Fachabi, mit dem Umweg über die Abendschule, habe ich mich dann mit einem Motorrad für den Ring belohnt. Durch Zufall fand ich eine Honda SC50 Fireblade mit lediglich 8.500 km in der PS und schlug zu. Um mich an das Bike zu gewöhnen hab ich sie erst mal ein paar km über die Landstraße gejagt und mit Hypro Lenkungsdämpfer sowie Stahlflex Leitungen und Pazzo Hebeln ausgerüstet (danke an LaiserTom). Die Absicherungen für die Rennstrecke durften natürlich nicht fehlen. Noch einen Satz K3-Racetech aufgezogen, Blinker, Spiegel, Rückleuchte ausgebaut und Scheinwerfer abgeklebt. Schon konnte es auf den Ring gehen. Um mich noch ein Bisschen an die Blade zu gewöhnen habe ich erneut mit Freunden das „Getting Started“ gebucht. Anreise Sonntagabend, Anmeldung Montag 8:00 Uhr. Eine technische Abnahme fand nicht statt. Nach der Anmeldung ging es zu einer 30 min. Besprechung und es folgten nachstehende Fahrübungen: - Schräglagentraining mit Stützrädern und dem eigenen Bike - Schnelles Slalomfahren mit kurzen und langen, schnellen und langsamen Kurven sowie Spitzkehre - Bremsübungen von 30, 50, 80 km/ h bis zum Stillstand Danach war erst mal Mittagspause. Leider war in diesem Jahr nur der Kaffee bei Speer inklusive, die Brötchen mittags und das Wasser nicht mehr. Im Anschluss ging es auf den Ring, es wurde gecheckt ob jeder nen Rückenprotektor drin hat und ob die Scheinwerfer sowie Blinker abgeklebt sind. - erster Turn auf dem Ring ähnelte eher einer Besichtigungsrunde. - Jeder Fahrer in der Gruppe konnte eine Runde hinter dem Instruktor fahren. Danach wurde in der Box die Ideallinie besprochen - In Turn 2 wurde das Tempo etwas angezogen und auch in Turn 3 nochmal etwas schneller gefahren. Aber wirklich Aktion war nicht. - am Ende des Trainings wurde vom Instruktor noch jedem mittgeteilt was er gut fand und woran die Teilnehmer weiter arbeiten sollten. Auch Kritik am Instrukor konnte geäußert werden, wovon ich leider Gebrauch machen musste. So endete mein erster Tag auf dem Hockenheimring 2011. Die nächsten beiden Tage hatte ich ein Training bei Hafeneger gebucht. Also um 17:30 Uhr bei Speer aus der Box raus und zur technischen Abnahme zu Hafeneger. Die technische Abnahme war wesentlich ausführlicher. Die Sicherungen der Ölablass und Einfüllschraube sowie des Ölfilters, die Stärke der Bremsbeläge und die DB-Zahl der Auspuffanlage wurden gecheckt. Die Startnummer bei der Anmeldung ausgegeben. Danach war es das für den Tag. Leider hatte die HH-Ring GmbH einen Teil der Boxenanlage an eine internationale Studentenveranstalltung vergeben. Somit wurde es recht eng im Fahrerlager. Aber das Hafeneger-Team blieb trotz gemecker der Racer immer freundlich. Philip klärte bei der Fahrerbesprechung am nächsten Morgen auf warum es so ist wie es ist und versicherte das er sich in Zukunft von den Rennstreckenbetreibern schriftlich geben lässt das er die alleinige Nutzung hat. Die Fahrer wurden aber auch schon vorab informiert das es etwas enger als gewöhnlich zugehen werde. Nun zum Wesentlichen der beiden Tage. Tag 1 begann mit der Fahrerbesprechung, Vorstellung der Instruktoren und welche Gruppe diese führen werden. Wer in welche Instruktorengruppe kommt, wurde bereits bei der Ausgabe der Startnummern bekannt gegeben. - Erster Instruktorturn: zügiger unterwegs als bei Speer, eine Kamera auf dem Bike des Instruktor filmt die Fahrer. Auch hier wurde so gefahren das jeder eine Runde hinter dem Instruktor fährt. Danach gab es eine erste Besprechung mit dem Thema Line, Blickführung usw. Zu meiner Schande bekam ich davon nicht viel mit da ich vergessen hatte am Vorabend noch zu tanken und zur Tankstelle musste (ja, ich schäme mich dafür). - Der zweite Turn ging noch zügiger von der Hand. Im Anschluss daran wurden die Videoaufnahmen des Instruktors gemeinsam ausgewertet und besprochen. Ich nutzte die Pause danach um mir von einem WIlbers Mechaniker das Fahrwerk besser einstellen zu lassen. Das hat sich wirklich gelohnt, die Jungs wissen was sie tun. - Turn drei (der letzte in der Instruktorgruppe) wir ließen es gut laufen, aufgrund der Hitze ging uns aber ein Fahrer verloren. Dieser war auf MPP 2ct unterwegs und stürzte weil der Hinterreifen weggerutscht war. Damit wurde der Turn nach ca. 15 min. vorzeitig beendet. - Im vierten Turn war freies Fahren in der langsamen Gruppe angesagt. Ich hatte hier jede Menge Spaß, ich kannte dank den Instruktoren die Ideallinie und bremspunkte und war direkt einer der schnellsten in unserer Gruppe. Wobei schnell sehr relativ ist - Zu Turn Nummer 5 habe ich mir noch einen Privatinstruktor gebucht. Sehr geile Sache, hier fährt der Instruktor einem zwei Runden vorne raus und danach hinter einem her. Dabei filmt er seinen „Schüler“ und überholt nur wenn man schwere Fehler bezüglich der Linie macht. Danach wird auf Basis des Videos besprochen was man ändern sollte. Die Besprechung geht sehr ins Detail, Sitzhaltung, Linienwahl, Bremspunkte usw. werden für jede Kurve analysiert. - Turn Nr. 6 hier habe ich dann versucht an den angesprochenen Punkten zu arbeiten. Jedoch sollte hier drauf geachtet werden das man einen Kritikpunkt nach dem Anderen abstellt und nicht versucht alles auf einmal zu machen. So endete Tag Nummer 2 auf dem Ring und Tag Nr. 1 bei Hafeneger. Nein, noch nicht ganz. Denn Philip und sein Team machten abends noch einen Spaziergang mit uns um den Ring und zeigten uns noch einmal wie die Linie gewählt werden sollte, wo Beschädigungen im Asphalt sind und worauf geachtet werden muss. Aber das ganze lief nicht steril ab, sondern mit viel Humor und Spaß an der Sache. So konnten ganz neue Eindrücke und Einblicke gesammelt werden. Danach saß man noch gemütlich zusammen und es gab unter allen die einen Bewertungsbogen des ersten Tages abgegeben hatten eine Verlosung von Sachpreisen. Von der Abdeckplane fürs Bike, über X-lite Helme bis hin zu einer Gabelüberarbeitung von Wilbers war alles dabei. Der nächste Tag begann mit Regen. So wurde der erste Turn gestartet, diesen beendete ich nach 10 min. da ich vor der Mercedestribüne zwei Rutscher hatte und direkt vor mir ein Fahrer, Einfahrt Motodrom, ins Kiesbett rutschte. Danach wurde die Strecke zu nass und fürs freie Fahren frei gegeben. Also ging ich erst mal frühstücken. - Turn Nr. 2, die Strecke war abgetrocknet und ich beschloss langsamer zu fahren um die Ideallinie zu finden und an meinen Fehlern des vergangenen Tages zu feilen. Dieser Vorsatz hielt genau 2 Turns. - Turn Nr. 4, hier behinderte mich ständig eine RSV Mille in den Kurven, leider ließ ich mich von dieser reizen und versuchte auf Biegen und Brechen vorbei zu kommen. Dies führte dazu dass mir einmal beim Anbremsen und zweimal beim Beschleunigen die Strecke ausging und ich die Auslaufzonen befahren musste. Aber die RSV konnte ich immer wieder einholen. Zwei Runden später ging ihm dann die Strecke aus und ich konnte endlich vorbei. - Turn Nr. 5 ließ ich ausfallen, um für den letzten Turn nochmal richtig am Kabel zu ziehen. - Turn Nr. 6, der letzte und einsamste. Es waren vielleicht 50 % der Gruppe auf der Strecke. Ich ging als dritter raus und konnte erstmals fahren ohne irgendeine Behinderung auf der Linie zu haben. Meine Zeiten haben sich zwischen 2:16 und 2:14 min. eingependelt. Nicht unbedingt schnell, aber es hat Spaß gemacht, das Bike ist am Stück nach Hause zurückgekommen und ich hab noch jede Menge Verbesserungspotential. Was gibt es sonst noch zu Hafeneger zu sagen? Absolut lustige Truppe, die Instruktoren sind sehr nett und stehen einem gerne mit Rat zur Seite. Das Team ist sehr um die Zufriedenheit der Teilnehmer bemüht. Die Möglichkeit eine KTM für einen Turn kostenlos zu testen war sehr erfreulich und diente der Erweiterung meines Horizonts. Die Zeitplanung hat gut gepasst, nach jedem Turn war eine Pause von einer Stunde. Also raus aus dem Kombi und entspannen. Es wurde auf jedem Bike ein Laptimer montiert um zu sehen wie schnell die Fahrer wirklich sind. Aufgrund dieser Daten wurden nach dem ersten Vormittag die Grupen neu eingeteilt. Dies ist ein erhebliches Sicherheitsplus und schützt zu einem gewissen Teil vor Selbstüberschätzung. Thema Essen, nachdem ich bei Speer festgestellt hatte das sich die Bewirtung verschlechtert hat, bzw. gar nicht vorhanden war, kann ich hier Philips Team nur loben. All inclusiv und all you can eat sind hier die passendsten Begriffe. Frühstück und Mittagessen an beiden Tagen, sowie Abendessen am ersten Tag waren top. In einem Hotel könnte die Qualität nicht besser sein. Wasser konnte Flaschenweise mit zum eigenen Boxenplatz genommen werden. Fazit: sobald ich weiß wann Hafeneger 2011 am Hockenheimring ist werde ich für die Tage Urlaub nehmen und direkt buchen. Wie habe ich am Ring übernachtet? Ich habe das Bike in einen handelsüblichen Gartenpavilion gestellt und in einem geschlossenen Anhänger, auf einem Feldbett geschlafen Wie waren die Sanitären Anlagen? Sauber, einigermaßen gepflegt, Toiletten.- und Handtuchpapier waren immer vorhanden. Was habe ich an den Ring mitgenommen? - Motorrad - zweiter Hinterreifen - Montageständer - Werkzeug - Öl - Kabelbinder - Ausreichend Bekleidung, Wechselwäsche, Funktionsunterbekleidung - Lederkombi mit Brust und Rückenprotektor sowie Stiefel und Handschuhe - Helm mit klarem und getöntem Visier - Feldbett, Schlafsack, Stuhl, Pavilion, Kühlbox - Essen für Sonntag & Montag, Getränke und Süßigkeiten Was habe ich vorbereitend gemacht? - Es ist zu empfehlen vorab an der eigenen Kondition zu arbeiten, zumindest wenn man 3 Tage am Ring verbringt und möglichst viel fahren möchte. - Das Erstellen einer Checkliste, auf die man vorab alles notiert von dem man glaubt es am Ring gebrauchen zu können. Wenn man an der Renne ist und etwas vergessen hat helfen einem die anderen Fahrer gerne aus. Hier wird Miteinander noch groß geschrieben. Aber besser man hat selbst an alles gedacht. - Ich habe sowohl „Die obere Hälfte des Motorrad“ als auch „Auf der Ideallinie“ gelesen um bewusst an meinen Fahrfertigkeiten arbeiten zu können. - Ich habe mich im Forum über Reifen und Rennstrecke informiert. Wenn Ihr Fragen an erfahren Racer stellt, dann denkt über die Empfehlungen nach. Die Jungs wissen wovon sie reden. Was noch? Denkt daran viel zu trinken und wenn beim Training keine Verpflegung bereitgestellt wird, dann solltet ihr Euch etwas mitbringen. So ein Training macht ganz schön hungrig. Klärt mit Eurer Unfallversicherung vorab ob sie bei Unfällen auf der Rennstrecke haftet. Oft gibt es hier einen Haftungsausschluss. Wenn ihr aber mit Eurer Versicherung vorab Kontakt aufnehmt besteht die Möglichkeit dass der Haftungsausschluss auf reine Rennen beschränkt wird und im Zuge von Renntrainings trotzdem geleistet wird. Dies zu Eurer eigenen Sicherheit vorab klären und ggf. schriftlich bestätigen lassen. Was habe ich nach dem Renntraining gemacht? Das Bike geputzt und Nachbereitet. Nachdem ich festgestellt hatte dass ich wirklich viel Spaß hatte, hab ich mir eine Rennverkleidung bestellt, Ersatzteile beschafft und Felgen mit Regenreifen zugelegt. Laptimer und Ersatzteile bekommt man, wenn man etwas Zeit investiert, im www. relativ günstig. 2012 werde ich auf Slicks an den Start gehen. Dafür sind auch schon die passenden Reifenwärmer bestellt. Die Bremsbeläge werden gegen Carbonbeläge getauscht und Sturzpads montiert. An was man so denken sollte: Anschaffung und Aufbau des Bikes: Wenn man ein etwas älteres, gängiges Model wählt sind gebrauchte Teile günstig zu bekommen. Fertige Racebikes haben bereits hochwertigere Teile verbaut und sind im Preis/Leistungsverhältnis besser. Der widerverkauf gestaltet sich jedoch schwieriger. Ersatzteile: - Tank - Lenkerstummel links und rechts - Brems & Kupplungshebel - Fußrasten und Rastenhalter - original Auspuffanlage immer behalten, als Ersatz oder falls auf einer Strecke mit DB-Begrenzung gefahren wird. - Bremsbeläge sollten immer dabei sein (Atemo Bikeparts) Racingteile: - Zweiter Felgensatz mit Regengreifen - Reifenwärmer - Montageständer Ein Anhänger für den Transport und Zugfahrzeug mit AHK wären grundsätzlich von Vorteil. Auch passendes Werkzeug sollte nie fehlen. Was hat die Saison 2011 gekostet? - Speer „Getting Started“ inkl. Versicherung 163.-€ - Hafeneger Renntraining mit Instruktor (420.-€) + Einzelinstruktorfahrt, inkl. Versicherung, Essen, Zeitnahme mit Ausdruck und Anzeige auf Monitor 460.-€ - Reifen Metzler K3 racetech inkl. Montage 320.-€ - Sprit 75.-€ - Fotos vom Fotoservice an der Strecke 35.-€ Die Reifen dürften nochmal für 2 Tage am Ring gut sein. Leider hab ich es in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen nicht zu mehr Trainings geschafft. Das soll sich aber 2012 ändern. Alles was oben beschrieben ist stellt einzig und alleine meine Meinung und Eindrücke da. Diese kann von anderen Fahren durchaus abweichen. Danke an: - Gockeltown für die Beantwortung meiner Fragen bezüglich Hafeneger - Alle die mich unterstützt oder zerrissen haben, sowohl im Reifen als auch im Rennschlampentread - LaserTom für Stahlflexleitungen, Pazzo Hebel und Hypro Lenkungsdämpfer - Atemo Bikeparts für Bremsbeläge und Sturzpads Getting Started Die Blade mit dem 2ct Mein "Boxenzelt" direkt an der Sachskurve jetzt sieht sie so aus 2012 mit Hafeneger
  23. Hallo Z-Gemeinde, ich bin schon länger auf der Suche nach einem geeigneten Montageständer für die Z1000 Bj. 2008. Ich habe mir den Ständer von Ricambi Weiss gekauft und bin sehr enttäuscht - das DIng ist so labbrig und wackelt - die Räder sind auch nicht gerade stabil (durch Versand gebrochen) und die Schrauben lassen sich auch nicht richtig festziehen. Ich hätte gerne eine brauchbare alternative ... darf auch gern mehr kosten. Wichtig sind die Aufnahmestücke für Prismabuchsen. Danke für Eure Hilfe... Grüße z1000-90
  24. VSQX

    Montageständer für Vorne

    Hallo Leute Welche Ständer benutz Ihr für vorne ? Und welche sind am besten ? Habe mir ein bestellt aber traue dem irgendwie nicht, zu wackelig und nicht richtig passt.
  25. McTwist

    Empfehlung: Louis Liftstick

    Hi Leute, da ich es satt hatte, die Kette an meiner Z nicht ein einem Rutsch mit freiem Hinterrad reinigen und schmieren zu können, habe ich mir nach einigem Suchen und hin und her überlegen am Donnerstag den Liftstick von Tante Luise gekauft und will kurz von meinen Erfahrungen berichten. Zunächst hatte ich überlegt, ob ein Montageständer besser wäre, weil das Mopped da ja, wenn es mal steht, auch relativ sicher steht. Ich hatte mich dann dagegen entschieden, weil ich Bedenken hatte, das Mopped alleine auf den Ständer zu verfrachten und ich das Risiko eines Umfallers nicht eingehen wollte. Da der Liftstick so ziemlich das einzige Gerät ist(zumindest das einzige, das ich gefunden habe), welches man nach meinem Dafürhalten gefahrlos allein verwenden kann und der Preis mit 29€(Angebotspreis) wirklich human ist, habe ich mich dann dafür entschieden. Dass die Verarbeitung usw nicht die Beste sein soll, man das Gewinde auf jedem Fall selbst schmieren muss etc, hatte ich in den Produktbewertungen schon gelesen also hatte ich auch keine wirklich hohen Erwartungen, die sich beim Auspacken im Louis Shop in Mainz auch so bewahrheiteten: Die ersten Lack-Ecken platzten direkt beim ersten umdrehen des Gewindes ab Aber gut, das Ding kommt in die Garage und nicht in die Wohnzimmervitrine also was solls... so lange das Mopped drauf hält. Heute habe ich es dann das erste Mal am Mopped ausprobiert. Vor meinem Garagentor steigt der Boden zur Straße hin leicht an, also habe ich das Mopped mit dem Ständer in die Steigung gestellt, damit es sich, wenn ich auf der anderen Seite anhebe, nicht schräger als nötig stellt. Den Stick habe ich dann nach Anbringen des Riemens zum Blockieren der Vorderradbremse(war ein schwarzer Lederriemen mit einem "Gürtelschloss") mit der gummierten Auflage auf der "Beifahrerseite" unter dem Auspuff unter die Schwinge geklemmt und vorsichtig hochgedreht. Auf dem Bild seht ihr, dass der Boden relativ glatt ist. Die Krallen haben hier, als das Ding noch locker war, nicht wirklich gehalten und ich habe sie mit dem Fuß fixiert. Nach ein paar Umdrehungen war das Hinterrad dann oben und frei drehbar... das Mopped lag dabei auch nicht wirklich schräg über dem Ständer(was natürlich z.T. daran liegt, dass ich es gegen eine leichte Steigung gestellt habe). Ich habe dann ca 45 min gesprüht, eingeweicht, geschrubbt, geölt, gewienert und getrocknet... nichts hat gewackelt, der Stand war fest und sicher. Kritik gab es von andere Seite her wohl auch am Riemen, der die Bremse hält. Den fand ich aber echt okay... ob da shcon nachgebessert wurde?. Klar, der Lack ist scheisse und man muss halt mal mit der Öldose ans Gewinde. Das Teil ist klein genug, dass man es auch mal auf Tour mitnehmen kann. Für Preis/Leistung und Handhabung gibt es von mir aber eine klare Kaufempfehlung. War echt eine gute Anschaffung, die mein Problem mit der Kette günstig, einfach und sicher gelöst hat. Voilá:
×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.