Springe zu Inhalt

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'navigation'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Z-Mainboard
    • Bin neu hier... // Ich hau ab...
    • Treffen und Veranstaltungen
    • Alles von A-Z
    • Bekleidung und Helme
    • Fahrwerk und Bremsen
    • Reifen
    • Lack, Lackpflege, Lackier-Tipps, ...
    • Tuning und Auspuff
    • Elektrik
    • Technischer Überwachungsverein
    • Touren, Gepäck und Navigation
    • Rennstrecke
  • Modellspezifisches
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (ab 14)
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (ab 17)
    • Z750 (04-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z800 (13-16)
    • Z900 (ab 17)
    • Z900 RS (ab 18)
    • Z650 (ab 17)
    • Z300 (15-16)
    • Z125 (ab 19)
    • Z900 "Z1" (1973-1977)
    • Fremdmarken/-modelle
    • Streetfighter
  • sonstige Themen...
    • Nutzungsbedingungen / Netiquette
    • Forum und Homepage
    • Plauderecke
  • <img src='http://www.z1000-forum.de/public/images/z1000ev/z1000ev_forum_logo.png'> Z1000 e.V.
    • Z1000 e.V. Öffentlicher Bereich
  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Team Schwaben's Schwaben Forum
  • Südbayern's Stammtisch Südbayern
  • Allgäu's Stammtisch Allgäu

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Reifenfreigaben
    • Z750 (04-06)
    • Z750 S (05-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z750 R (11-12)
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (14- )
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (17- )
    • Z800 (13-16)
    • Z800e (13-16)
    • Z900 (17- )
    • Z900 RS (18- )
    • Z650 (17- )
    • Z300 (15-16)

Kategorien

  • Kawasaki
    • Z1000
    • Z1000 SX
    • Z900 (ab 17)
    • Z900 RS (ab 18)
    • Z800 (13-16)
    • Z750
    • Z650 (ab 17)
    • Z300 (15-16)
  • Aprilia
  • BMW
  • Buell
  • Ducati
  • Harley-Davidson
  • Honda
  • Husqvarna
  • KTM
  • MZ
  • MV Agusta
  • Suzuki
  • Triumph
  • Yamaha
  • Moped
  • Trike
  • Auto
  • Quad
  • Fahrrad
  • Wohnmobil/Wohnwagen
  • Anhänger
  • Sonstige

Kalender

  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Mitte's Termine Mitte
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Nordbayern's Nordbayern Termine
  • Rhein-Neckar-Odenwald's Termine RNO
  • Team Schwaben's Termine
  • Südbayern's Termine Südbayern
  • Allgäu's Termine

Kategorien

  • Allgemein
  • Z1000 (03-06)
  • Z750 (04-06), Z750S (05-06)
  • Z1000 (07-09)
  • Z750 (07-12), Z750R (11-12)
  • Z1000 (10-13), SX (11-13)
  • Z800 (13-16)
  • Z1000 (ab 14)
  • Z1000 SX (14-16)
  • Z300 (15-16)
  • Z1000 SX (ab 17)
  • Z900 (ab 17)
  • Z900 RS (ab 18)
  • Sonstige Fahrzeuge
  • Fotografie

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

74 Ergebnisse gefunden

  1. Z900 Driver

    TomTom Rider an die Z900 montieren

    Hallo, hier ein paar Tipps falls jemand die Kabel für die Nebenverbraucher Steckdose sucht. Ich habe mir heute mein TomTom Navi verbaut. Das ganze gestaltete sich schöner als gedacht. Zuerst müssen die vier Schrauben vom Windschild entfernt werden um dann das Windschild selbst entfernen zu können. Nun heist es die richtigen zwei Kabel hinter dem Scheinwerfer zufinden. Das Plus Kabel ist blau/weiss gestreift und hat eine Gummitülle. Dieses war bei mir sehr leicht zu finden, im Gegensatz zu dem Schwarzen Minuskabel. Wenn man nun beide Kabel gefunden hat ist es eigentlich ganz simpel. In meinem Fall hat das TomTom Navi nur 2 Kabel. Einfach die richtigen Kabel mit den passenden Rundhülsen verbinden und dann war es das schon. Ich habe das Navi am Spiegelfuss mit der richtigen Ram Mount Halterung festgemacht und hoffentlich sicher verschraubt. Die Nebenverbraucher Steckdose läuft nur wenn Zündung an ist. Also kein Strom bei Zündung aus. Jetzt noch 3 Bilder wo man die sehr sehr kurzen Kabel mit Stecker sieht. Ich hoffe ich konnte jemanden weiter helfen der ähnliches vor hat.
  2. Sven_Diver

    Navi und Halter für die SX

    Hallo zusammen, einigen von Euch haben doch bestimmt schon ein Navi verbaut. Was für welche Systeme habt ihr denn angebracht? War das mit der Stromversorgung sehr schwierig? Grüße
  3. jopila

    Gutes Bluetooth Headset gesucht

    Moin zuzsammen, ich benutze ein HTC Wildfire Android Handy zum Navigieren und das liegt bei mir hinten unterm Höcker und ist an eine 12V Dose angeschlossen. Nun will ich die Ansagen per BT in den Helm bekommen. Mein Bluetooth Headset von Jabra BT3030 funktioniert soweit nur durch den integrierten Standby Mode des Headsets verschluckt es die Ansagen immer um eine Silbe und das bringt einen an einer Kreuzung zum verzweifeln. Kann mir jemand ein gutes BT Headset empfehlen für mein vorhaben? Gruss Jopila
  4. Hallo nachdem ich mir das Rider 400 gekauft habe, habe ich mal ein paar Fragen an die TomTom Benutzer. 1. Womit plant ihr eure Touren, mit Tyre oder Motoplaner (oder gibt es noch etwas besseres)? 2. Plant ihr es als Route oder als Track ? 3. Speichert ihr als GPX oder ITN ?
  5. Hey zusammen. Wollt mal in die Runde fragen wer von euch ein Navi auf der Zett montiert hat. Ich weis Louis Heingericke und co haben zahlreiche anbringungs möglichkeiten aber wenn ich erlich bin ist das nix für mich Habe eine Navi Tasche und überlegt diese über die Lenkerbefestigung( Unterhalb vom Tacho ) anzubringen. Hat jemand noch andere Ideen? Gruss Chris
  6. Moin, bin grad über die Internetseite www.kurviger.de gestolpert. Auf der Seite kann man ziemlich schnell eine Route mit ordentlich Kurven planen. Auch Rundtouren sind möglich und eine geniale Sache. Ich glaube für den einen oder anderen ein super Service...
  7. Tag allerseits, ich habe eine Frage an euch. Im Moment steht ich vor der Entscheidung mir ein Navi fürs Bike zu holen. Nachdem ich mich schon durch das Forum gewühlt habe, aber leider nichts vergleichbares gefunden habe stelle ich hier ein neues Thema. (sollte es doch eine Infoquelle geben, so möge man mir verziehen und mich darauf hinweisen ) Vielleicht könnt ihr kurz sagen welches Navi ihr hab bzw. bevorzugen würdet und welche Erfahrungen ihr damit gesammelt habt. Des wär a feine Sach von euch Zur Auswahl stehen die folgende Geräte: https://www.louis.de/artikel/garmin-zumo-390lm-navigationssystem/10001679?list=41738215 https://www.louis.de/artikel/tomtom-rider-premium-pack-navigationssystem/10001687?list=41738215 das Neue https://www.louis.de/artikel/tomtom-rider-400-navigationssystem/10007861?list=41738215 Meine Tendenz geht ja eher zum Garmin zumo 390LM oder zum ganz neuen TOMTOM Rider 400. Was sagt ihr dazu? und Action......
  8. Raphi

    Naviapp "Navigon Cruiser" ab Mai 2017

    Hallo zusammen, falls es hier im Forum noch nicht erwähnt wurde: Ab Mai soll von Navigon eine neue App "Navigon Cruiser" veröffentlicht werden. Es wird einen Naviapp speziell für Motorradfahrer/innen sein. Die Homepage ist aktuell in Wartung: https://cruiser.navigon.com/ Hier weitere Infos: http://www.motorradonline.de/vermischtes/navigon-cruiser-experten-gesucht.814156.html https://www.iphone-ticker.de/navigon-cruiser-navi-app-fuer-biker-kommt-im-mai-108374/ http://www.pocketnavigation.de/2017/02/navigon-cruiser-neue-navi-app-motorradfahrer/ Da ich fürs iPhone irgendwie keine taugliche App gefunden habe, bei welcher auch Routenimport funktioniert, bin ich mal gespannt. Grüße Raphi
  9. kawaz900k

    Garmin Zūmo 396 LMT-S

    Hier schon einmal die ersten Einleitungen zum neuen Zūmo 396 Motorrad-Navigation für kurvenreiche Straßen 4,3 Zoll großer, mit Handschuhen bedienbarer und bei Sonneneinstrahlung gut lesbarer Touchscreen Immer auf dem Laufenden mit Freisprechfunktionen1, Smart Notifications2 und dem einfachen Teilen von GPX-Dateien für Gruppenfahrten; Musiksteuerung des Smartphones direkt über das Display des zūmo3 Zugriff auf kostenlose Echtzeitdienste für Verkehr und Wetter über die Smartphone Link-App4 Garmin Adventurous Routing™ für Routen mit kurvenreichen oder hügeligen Straßen und mit reduziertem Anteil an Autobahnkilometern Integriertes WLAN für einfache Karten- und Software-Updates ganz ohne Computer Nützliche Warnhinweise für Fahrer vor scharfen Kurven, Radarkontrollen und mehr; außerdem automatische Unfall-Benachrichtigungen Vorinstalliert mit Karten für ganz Europa mit lebenslangen Updates Allgemein Abmessungen 12,5 x 8,6 x 2,5 cm Gewicht 241,1 g Wasserdichtigkeit IPX7 Batterie Lithium-Ionen-Akku Anzeigetyp WQVGA-TFT-Farbdisplay mit weißer Hintergrundbeleuchtung Anzeigegröße, B x H 9,4 x 5,6 cm; Diagonale von 10,9 cm (4,3") Anzeigeauflösung, B x H 480 x 272 Pixel Batterielaufzeit Bis zu 4 Stunden Karten und Speicher Vorinstallierte Karten Ja Lebenslange Kartenupdates Ja Datenkarten microSD™-Karte (nicht im Lieferumfang enthalten) Akzeptiert Speicherkarten 12 V und bis zu 1 A vom Netzkabel erforderlich. Die Leistungsaufnahme des zūmo beträgt 5 V; 2 A. Navigationsfunktionen Garmin Real Directions™-Routenführung Ja Millionen von Foursquare®-POIs (Points of Interest) Ja TripAdvisor®-Bewertungen für Reise-POIs Ja Routenanpassung durch bevorzugte Städte/Straßen Ja Kreuzungsansicht mit Verkehrsschildern Ja Freisprecheinrichtung mit drahtloser Bluetooth®-Technologie Ja (nur Verwendung mit Helm oder Headset) Tempolimits (zeigt die zulässige Höchstgeschwindigkeit für die meisten Straßen) Ja MP3 Player Ja Erweiterte Funktionen Smart Notifications über die Smartphone Link-App Ja Updates erledigen sich dank des integrierten WLANs fast von alleine. Ja Zugriff auf Live-Dienste über die Smartphone Link-App Ja LiveTrack Ja (mit kompatiblem Smartphone) Motorradfunktionen Mit Handschuhen bedienbarer Touchscreen Ja Funktionen zum Verwenden von Musik und Medien des Smartphones oder MP3-Players Ja Reifendruckkontrollsystem nicht mit Garmin-RDKS kompatibel Garmin Adventurous Routing™ Ja Automatische Unfallerkennung Ja Teilen von Routen mit Gruppen (GPX-Dateien) Ja Informationen für Fahrer mit Warnungen vor scharfen Kurven, Gesetzen zu Helmen, Radarkontrollen und mehr Ja Geplante Tankstopps und Tankstopp-Hinweise Ja Motorrad-POIs (Points of Interest) für Motorradwerkstätten, -händler und mehr Ja Benachrichtigungen für Helmvorschriften Ja Höhenprofil Ja Round-Trip-Routing Ja Serviceverlaufsprotokoll Ja Unterstützt Tracks Ja Unterstützt benutzerdefinierte Karten Ja Unterstützt TOPO-Karten Ja
  10. Tacho, als ich letztens gestürzt bin, das Moped nicht mehr fahrbereit war konnt ich noch mit Hilfe des Handys ein Berge-Taxi rufen. Nun macht man sich in der Zeit der Reparatur natürlich Gedanken um das "Worst-Case" Irgendwo im Ausland unterwegs, Feldweg ohne Verkehr, 10km vom nächsten Dorf entfernt stürzt man unauffindbar nen Hang runter und dann is der Akku vom Handy leer Ok, ich habs jetz dramatisch ausgeschmückt aber Letzteres is mir in letzter Zeit häufig passiert! Mein Kumpel TomTom brauch für seine Verkehrsinformationen, Blitzermeldungen und "Points of Interests" eine aktive Bluetooth-Verbindung um auf das Internet zugreifen zu können, das frisst natürlich (Handy)-Akku. Mit Ach und Krach hält das Handy 8h durch, da hab ich noch nix gemacht, quasi nur Stand-By und die Tour ist meist in der Zeit auch noch nicht zu Ende gefahren. Also muss eine patente Lösung her um im Falle des Falles einen Notruf absetzen zu können. Ich hab mir also verschiedene Gedanken gemacht und mich vom Internet berieseln lassen was es so für Lösungen gibt. Vorraussetzung waren: wasserdicht, Micro-USB, keine Platzverschwendung, Handy sollte verstaut sein aber griffbereit. Folgendes kam mir in den Sinn (ich schreib gleich dahinter was ich davon halte, und/oder warum ich es nicht genommen habe. Vielleicht helfe ich ja so auch jemanden....) USB-Lade-Dose in Form von einem Zigaretten-Anzünder am Lenker/unterm Sitz: in Benutzung nicht gerade wasserdicht, platzsparend auch nicht da immer noch das USB->USB-Micro -Kabel angestöpselt und verlegt werden muss Mini-Zigaretten-Anzünder mit 5V-Adapter: ziehmlich genau das gleiche wie Oberes Power-Bank: ist auch nicht platzsparend und ich kenne mich, so wird die Bank immer leer sein SW-Motech Tankrucksack mit Elektrik: praktische Lösung da das Handy bisher auch in dem un-elektrifizierten Tankrucksack wohnt. Leider 12V und recht preisintensiv. Das Kabel was man dann noch über den Tank kleben muss find ich auch hässlich Noch anzumerken ist dass das TomTom 410 auch mit 5V geladen wird, aber das Netzteil in der Halterung integriert ist. Ich hab schlussendlich bei amazon einen Spannungswandler 12V auf 5V Micro-USB bestellt Link. Einbau des Converters: Den Ort für den Converter hab ich gleich hinter den Relais gewählt, am Staufach also 2 4mm Löcher gebohrt und mit 2 Schrauben befestigt. Bis auf die 2 Schrauben sieht man also nix vom Converter, genauso hab ich's mir vorgestellt. Anklemmen konnt ich die 2 Kabel am Rücklicht, da das extern vom Scheinwerfer gesichert ist, und im Falle des Falles bei einer Nachtfahrt lediglich das Rücklicht ausfallen würde. Das Kabel reicht sogar bis zu einer GoPro, wie auf einem Foto zu erkennen ist. Teil 2, Navi-Halterung Ich hab mir natürlich Gedanken um den anderen 5Volt-Kameraden an der Front gemacht, da er an dem Z-Lenker einfach zum Kotzen aussieht. Der Lieferumfang des TomToms ist ja recht üppig was die Halterung betrifft, aber leider ist optisch nix passendes für meine Pingeligkeit dabei. Aber alles halb so wild dacht ich, die RAM Mount-Halterungen gibts ja in zig verschiedenen Ausführungen. Übrigens ganz interessant für Handy oder GoPro Halterungen am ganzen Fahrzeug -->Link! Aber Vorsicht, es gibt 2 verschiedene Kugelgrößen. Die brauchbarste fürs Navi sind 1Zoll/25mm. ... Joseph aber immer noch nicht zufrieden ... Es sollte im Umkreis des linken Armes sein, um während der Fahrt mal fix die Ansichten zu ändern, Tankstelle anvisieren, .... etc.; ebenso sollte das Navi nicht allzu weit weg vom fahrenden Blickfeld sein, zwecks der Achtsamkeit auf der Straße. Damit fielen Halterungen an Tank/Tankrucksack und Bremsamatur einfach mal raus aus der Überlegung. Ebenso sollte sich das Navi optisch an das Aussehen der Z schmiegen... schwierige Sache mit´ n Naked-Bike am Lenker passts jeden Falls nicht Lenkkopfschacht geht bei der Z nicht, und Lenkerstangenhalterung (das Ding überm Lenkkopfschacht^^) ist nur mit einer komplexen Halterung realisierbar. Links und Rechts neben dem Tacho wäre noch Freiraum...Winschutzscheibe abgebaut.... Schlachtplan überlegt....probiert und probiert und probiert .....Passt! Anleitung: Die Zoll-Kugeln gibt es einzeln zu kaufen, zwar aus Edelstahl aber die passen (Original RAM-Mount besteht aus Alu-Kern und einer Gummi-Schicht). Ich hab eine verchromte Kugellager-Kugel 3,40€ bei eBay bestellt, nen Meter 6mm Edelstahlstange ~3€ und eine zweite Windschutzscheibenhalterung ersteigert... zur Vorsicht Die Kugel gibts sogar mit Sackloch, mit oder ohne Gewinde, wenn man sowieso schweißen will ist das Loch ne praktische Sache, nen halber Meter von der Stange tuts auch! Den Anfang habsch mit der Kugel anschweisen gemacht, ca. 10mm Stelle an der Kugel grade abgeschliffen, die Stange angeheftet und dann ordentlich in einem Durchgang geschweißt. Die Schweißnaht mit nem Dremel bearbeitet, die Stange nach ca. 150mm abgetrennt, in einen Akkubohrer eingespannt und ordentlich rund mit Schleifwolle abgeschliffen (man nehme sich Zeit!). Ab und An die Halterung des Navis anhalten zwecks des maximal möglichen "Montierwinkels" (Ihr werdets im Laufe dieser Anleitung mitbekommen wie ichs meine ). Bei dem Foto hab ich schon ein ca. 15mm kleines Stück am Ende angeschweißt, da die Halterung sonst an der Verkleidung anliegt, nicht mehr sonst liegts an der Windschutzscheibe an! Als nächstes war dann Anheften, Ausrichten, Anschweißen dran. Die Originalhalterung ist leider so dünn, ein nachträgliches Richten verbiegt den restlichen Rahmen, im Ernstfall würde die teure kleine Windschutzscheibe dann reisen. Man sollte im Übrigen drauf achten nicht zufällig eines der beiden Befestigungslöcher mit einer Strebe zu zuschweißen egal, schleifen kann ich, sogar bei solchen Schweißwürsten Ich habs dann erstmal mit schwarz grundiert und werde bald das Gestell mit ordentlich PlastiDip überziehen. Angebaut sieht das Ganze dann so aus..... wie ihr erkennt, dem Sichtfeld am Nähesten und in Arm-Reichweite. Leider bedeckt TomTom den Drehzahlmesser und die linke Blinkerkontrollleuchte, aber mal ehrlich, wer braucht den Kram? Ja, sicherlich der TÜV. ...der wird sich höchstens wundern was die Kugel neben dem Tacho zu suchen hat Fazit: Nein, im Ernst, genauso wollt ichs haben, alles im nähestem Sichtbereich, glücklicherweise genau neben dem Tacho, drehen kann ichs auch, äußerlich fällt es wenig auf...Perfekt! Die Anbringung ist etwas fummelig, das Kabel wird in die Lampenmaske "geworfen", die Flügelmutter dreht knapp über der Verkleidung lang, viel ausrichten ist auch nicht, aber wenn das Gerät einmal drangebaut ist bau ichs net so schnell wieder ab. Für die komplette Halterung hab ich bestimmt 2h gebraucht, geübt geht das bestimmt schneller von der Hand. Vielleicht kann ich diesmal auch wieder jemanden auf die Sprünge helfen können, oder neue Ideen zeigen können. Wenn ja: Viel Spaß! Ich werd wenn das Wetter wieder passt, mal ein paar schönere Aufnahmen machen, mit vielen künstlichen Lichtquellen ist bei so ner Handylinse Ramba-Zamba im Scharfstellen. :evil: ...vielleicht auch Video, hab grad Bock auf GoPro-Lehrmaterial 8-)
  11. Hallo ich möchte mich kurz vorstellen bin 40+ und komme aus der Nähe von Nürtingen , bin seit 5 Tagen im Besitz einer z900 und als Führerscheinneuling von dieser Maschine voll begeistert.
  12. Hallo zusammen, das lange suchen hat ein Ende! Habe ein Naviprogramm für Android gesucht was Routen abfahren kann. Als erstes Route ausgearbeitet mit http://www.motoplaner.de/! Danach in allen möglichen Formaten (gpx,navigon, usw.) abgespeichert. Jetzt ging das Problem los! Navigon drauf und siehe da es gibt keine Möglichkeit die Route zu laden(Android)! fail! TomTom drauf siehe da, das gleiche Problem! fail! Sollte schon ein Navigationprgramm sein was nur über GPS läuft. Also Copilot drauf! Funktioniert aber Aufmachung nicht mein geschmack! Sygic drauf! Mmh angeblich sollte es können, konnte das format was das Prgramm braucht nich in http://www.motoplaner.de/ abspeichern. Ab ins Android forum!!! Text ist Kopiert : Servus Es geht eigendlich ganz einfach, wenn man mal raushat wie es geht. Meine Sygic Version ist 11.2.6 . obs mit neueren auch noch geht, weiß ich jetzt aber noch nicht. Googlen nach ITN Converter von benichou-software. Bei der Version 1.8 ist ein Tourenplaner mit dabei, wo man die ganzen Wegpunkte setzen kann . Wenn die Wegpunkte drin sind, mit esc-Taste wieder zurück und Tourenname eingeben. Exportformat muss auf Sygic GPS Navigation 11 stehen. Dann exportieren. Die soeben erstellt ITF Datei auf die SD-Karte bzw internen Speicher in den Pfad Aura\Res\itinerary kopieren. Dann im Sygic nur noch auf den Punkt Route und Route laden. Jetzt rattert er die ganzen Wegpunkte ab und schon ist es fertig. Viel Spass beim Asphalt heizen MfG Cannibals Lieben dank an Cannibals!! Was soll ich sagen! Perfekt!!
  13. Green Hornet

    TomTom Rider 400 Startbildschirm ändern

    Moin, ich bin auf der suche nach jemanden der sich das TomTom Rider 400 bei Kawasaki gekauft hat. In diesem ist als startbildschirm an stelle des normalen TomTom Bildes ein schwarzer mit weißer Schrift "Kawasaki" hinterlegt. Leider kann ich kein Bild einstellen da sich egal ob ich über meine Festplatte oder über ein Link versuche es zu posten immer das Forum hier aufhängt. Egal wie so muss ich es eben umschreiben. So benötige ich die Datei oder Bild und wo genau das abgelegt werden muss das es beim Start angezeigt wird. Sollte jemand in Photoshop es zaubern können siehe im Shop von Kawasaki ist es zu sehen wie das aussieht und wen dort noch Z1000sx drunter währe würde ich vor Freude an die Decke gehen. PS: Habe im Forum gesucht ob es einen Bereich gibt wo für das TomTom Ruten abgelegt sind was man sich laden könnte. Vielen Dank an euch. PS: Habe gerade festgestellt das ich nur über My Drive Connect auf das Navi zugreifen kann, über die USB Schnittstelle bekomme ich es gar nicht angezeigt so das ich nach dem Bild suchen könnte.
  14. Gast

    iPhone auf der Z

    Hallo, ich möchte hier mal meinen Bericht zum Thema "iPhone auf der kleinen Z 2009" los werden - vielleicht ist es ja für den einen oder anderen interessant. Wegen Regenwetter und Langeweile ist der Bericht ein wenig ausführlicher geraten, sorry Das Ziel war in erster Linie, auch beim Motorradfahren nicht auf ein Navigationsgerät verzichten zu müssen. Da ich das iPhone schon länger zufrieden im Auto zur Navigation nutze und, da es auch meine Lieblingsmusik immer in Reichweite hält, war für mich klar, dass kein neues Navi-Gerät gekauft wird (die übrigens, wie ich finde, im Durchschnitt absolut haarsträubend überteuert sind), sondern dass das iPhone irgendwie motorradtauglich gemacht werden sollte. Zunächst hatte ich mir ein iPhone-Armband für 5,- Euro auf eBay klar gemacht, doch zu meiner Verwunderung musste ich feststellen, dass der GPS-Empfang in dieser Variante absolut mangelhaft ist - vermutlich, weil eine Seite des iPhones komplett vom Arm / Körper verdeckt wird, keine Ahnung. Außerdem kam ich mir albern vor mit so einem "Hightech-Tricorder" am Unterarm - schräge Blicke der anderen Verkehrsteilnehmer garantiert... Wie auch immer - der Blick des Gerätes in den Himmel musste verbessert werden, also war klar: das Gerät irgendwie auf's Bike schnallen. Dass das sinnvoll ist, ergibt sich auch aus der Notwendigkeit, für eine permanente Stromversorgung sorgen zu müssen, denn anderenfalls ist der Accu des iPhone 3G nach guten 30 Minuten GPS-Navigation (bei höchster Display-Helligkeit) am Ende. Ich habe mich dann auf die Suche nach Halterungen gemacht, die das iPhone in alle Richtungen fixieren, so dass auch auf 'nem üblen Kopfsteinpflaster, bei Schlaglöchern, oder - im schlimmsten Fall - beim Abflug, möglichst davon ausgegangen werden kann, dass das Handy da bleibt, wo es hingehört. Man möchte ja vielleicht noch jemanden anrufen, der einen von der Straße kratzt Tankrucksäcke kamen für mich nicht in Frage, da ich deren Optik durchweg störend finde und generell sollte die reduzierte, schlanke Linie der Z nicht großartig unterbrochen werden - 'naked' eben Die beste Verarbeitung / Tauglichkeit hatte die "Gerätehalterung für Apple iPhone 3G, Artikel Nr.: 511041" von http://www.brodit-shop.de (29,90 €), jedoch läuft man mit dieser Gefahr, zermanschte Fliegen auf dem iPhone wiederzufinden und beim plötzlichen Regenschauer wäre es schutzlos ausgeliefert. Aus diesem Grund habe ich mich für die "GPS-Tasche" von Polo in der kleinsten Auführung, 138 x 92 x 28 mm, entschieden (13,95 €). Diese wird mit Schaumstoff soweit aufgepolstert, dass das Gerät beim Einlegen von unten an die Klarsichthülle der Tasche gedrückt wird, denn das Gute ist: Das iPhone lässt sich durch die Folie weiterhin so bedienen, wie ohne. Einzig der nackte Finger gleitet nicht ganz so gut auf der Folie, wie auf dem iPhone-Glas, aber damit kann man leben (Mit Handschuhen geht das nicht). Zur Anbringung habe ich das Mittelstück des Lenkers vorgesehen. Das ist zum Ablesen keine optimale Position (die wäre wohl eher noch oberhalb des Tachos), aber ich benutze die Navigations-App sowieso eher über Audio, als über das Ablesen des Displays, später mehr dazu. Die Tasche von Polo ist mit einem dicken Pappeboden ausgelegt. Zunächst hatte ich nur vier Löcher und zwei Kabelbinder zur Befestigung benutzt, was auch prima gehalten hat, aber mittlerweile ist noch das Kugelgelenk von Brodit mit in's Spiel gekommen, so dass das iPhone samt der Tasche bei Bedarf vom Panorama- in den Portraitmodus gedreht werden kann. Die dem Lenker zugewandte Platte des Gelenkes habe ich per doppelseitigem Klebeband mit Moosgummi unterlegt, damit am Lenker nichts zerkratzt, und dann durch die Ecken in den Löchern wieder mit Kabelbindern am Lenker fixiert. Die Tasche selbst habe ich mit zwei Schrauben am Gelenk befestigt und diese mit passenden Unterlagsscheiben plus Nagellack gesichert (hält bombig). Die Löcher für die Schrauben muss man selbst anlegen, das geht mit einem Accu-Bohrer in Null-Komma-Nix. Der Pappeboden innerhalb der Tasche wurde noch mit einem Lochblech ergänzt, damit das Drehen der Tasche auf dem Gelenk nicht die Pappe rings um die Schrauben ausleiert, was früher oder später zum Ablösen der Tasche führen würde. Zur Stromversorgnung einfach eine Zigaretten-Anzünder-Steckdose (mit Kabeln 12,99 € bei Hein Gericke) an's Standlicht geklemmt und das passende iPhone-Auto-Ladegerät (19,95 € bei Apple) eingesteckt (bei diesem sollte man übrigens ruhig die 15 bis 20 Euro investieren, denn die fern-östlichen Billig-Dinger von eBay und Co. schädigen oftmals den Accu wegen zu großer Fertigungstoleranzen). Das Gerät ist nun fest am Bike angebracht und permanent einsatzbereit, ich bin zufrieden. Aber wie gesagt bin ich (Fahranfänger) davon abgekommen, nur per Display-Ablesen zu navigieren, denn das lenkt den Blick zu lange von der Straße weg - gefährlich! Daher musste noch die passende Audiolösung für den Helm her. Die preiswerteste Variante ist hierbei, einfach die von Apple mitgelieferten Kopfhörer zu benutzen, was ich auch probiert habe. Funktioniert zwar, aber ich fand es nicht gut, mit dem Bike per Kabel verbunden zu sein. Habe "Schiss", mir die Ohren "abzureißen", falls ich verunfallen sollte und das Gefriemel beim Helmanziehen war mir auch zu stressig. Die Lösung habe ich dann im Midland BT2 Headset gefunden (ca. 130,- Euro, preiswerter im Doppelpack "Twin"). Dessen Soundqualität ist zwar mies, aber wenn man noch 19,90 € drauf legt für die optionalen Midland "HiFi-Kopfhörer", dann geht es. Die Vorzüge rechtfertigen den Preis des Systems, denn ich kann alle Audiosignale (iPod oder Apps) per Bluetooth hören (Stereo), kann Anrufe annehmen / beenden, sogar die zuletzt gewählte Rufnummer erneut wählen, oder den iPod pausieren. Mehr Infos gibt es beim Hersteller. Im Verbund mit einem weiteren Headset der gleichen Marke kann ich natürlich auch mit dem Mitfahrer sprechen (Sprach-Aktivierung) und sogar z.B. die Ansagen der Navi-App (wenn das iPhone per Kabel mit meinem Headset verbunden ist) an meinen Buddy streamen - so weiß auf Touren jeder, wo es lang geht und jeder kann mal vorfahren, um das Tempo vorzugeben, ganz nach Belieben. Der einzige Nachteil, mit dem ich noch kämpfe, ist, dass das iPhone-Betriebssystem derzeit noch nicht die Funktionen "Weiter" und "Zurück" vom iPod per Bluetooth-Signal unterstützt, obwohl das Headset diese Funktionen seitens der Steuereinheit anbietet (hoffentlich bessert Apple das nach). Und regensicher ist das ganze Setup natülich auch nicht (das Headset jedoch schon), aber ich bin auch nicht bei Regen unterwegs, wenn es sich vermeiden lässt. Im Alltag jedenfalls funktioniert das alles prima... iPhone mit Stromstecker in die Tasche, Headset einschalten und schon dudelt der iPod los. Ich weiß, viele schätzen den Motorsound höher - ich auch - aber es kann schonmal ganz nett sein, auf dem Weg zur Arbeit an einer der hundert roten Ampeln Nachrichten oder Musik zu hören und zum Navigieren ist die Sache ohnehin prima. Das sind meine "50 Cent" zum iPhone-Einsatz auf der Z - Danke für die Aufmerksamkeit
  15. MW_Techniker

    TomTom Vio mit App

    Hallo Leute, hat jemand Erfahrung oder Kenntnis vom TomTom Vio? Ich finde die Idee mit dem externem Display sehr cool.
  16. tralf

    TomTom Rider 410 (Great Rides Edition)

    TomTom bringt 1 Jahr nach dem exzellenten Rider 400 jetzt den Nachfolger auf den Markt. Die Ankündigung fällt auf den zehnten Jahrestag der Vorstellung des ersten TomTom RIDER. Um das zu feiern bringt TomTom die neue Rider 410 Great Rides Edition mit lebenslang Weltkarten und 100 der aufregendsten Routen Europas vorinstalliert auf den Markt. Die Routen stammen von Tourenfahrer, einem der größten Tourenanbieter Europas. Routenplanung mit TomTom MyDrive Eine Neuerung des TomTom RIDER 410 ist die Möglichkeit den perfekten Trip vor der Abreise mit TomTom MyDrive zu planen. Nutzer können sich Inspirationen von befreundeten Motorradfahrern einholen und eigene aufregende Routen auf ihrem PC erstellen, bevor sie sie über MyDrive auf den RIDER übertragen. Weitere Funktionen Weitere Funktionen beinhalten die Möglichkeit das Gerät einfach in die Portraitansicht zu schwenken, um mehr von den Kurven auf der Strecke voraus zu sehen. Motorradfahrer können nun auch Anrufe über das Gerät entgegennehmen und so dank Anweisungen über ein Bluetooth® Audiosystem im Helm ihre Augen stets auf der Straße lassen. Der TomTom RIDER 410 verfügt darüber hinaus über lebenslang TomTom Traffic und Radarkameras ohne Zusatzkosten und ein handschuhbedienbares, wasserdichtes Display, das sofort auf Berührungen reagiert. Modelle, Preise und Verfügbarkeit Der neue TomTom Rider Great Rides Edition ist ab dem 8. April in zwei Versionen im Fach- und Onlinehandel erhältlich: Der TomTom Rider 410 ist für 399 Euro erhältlich, das TomTom Rider 410 Premium Pack kostet 499 Euro und beinhaltet eine zusätzliche Autohalterung, eine Diebstahlsicherung und eine robuste Reisetragetasche.
  17. Hallo, kann man eigentlich die Europa Karte updaten oder kann man kostengünstig eine Karte kaufen für ein GO 730 es sollte Europa und Kroatien drauf sein wer etwas günstig hat bitte melden danke
  18. Hallo zusammen. Ich hoffe das dass hier jetzt kein alter Hut ist wollte es trotzdem einfach mal in die Runde werfen. Falls doch dann löscht den Beitrag wieder Merke immer wieder das viele sich unsicher sind was für ein Navi sie am besten für Touren nehmen. Habe mich vor zwei Jahren genauso mit dem Thema auseinander gesetzt und mir gedacht es kann doch net sein das man ein Navi für 300€ kaufen muss um eine Tour zuplanen. Also bin ich zu einem grossen Elektronikmarkt und hab einfach alle Navis ausprobiert und bin bei Navigon hängen geblieben. Bei "fasst" allen Navigon ist die Funktion "Tourenplanung" vorhanden und kann am Navigationsgerät und am PC geplant werden. Die einfachste und schnellste Planung ist am PC unter: http://motoplaner.de/ Dort setzt man einfach auf der Landkarte "Häckchen" und nach dem man die geplante Route abgeschlossen hat Exportiert man die Datei als freshroute (MN7) und speichert diese auf dem Navigationgerät unter: Navigon> Navigon> ExampleRoutes. Im Hauptmenü geht man dann auf > Optionen> Routen und Tracks> Optionen> Gespeicherte Routen und Tracks> Und dort findet man dann die Abgespeicherte Route. Die Route muss jetzt einfach nur noch geladen werden und es kann schon losgehen. Ich möchte natürlich vorne weg sagen das dass natürlich nicht an das Niveau von einem TomTom Rider 2 rankommt. Es ist keine Bluetooth funktion vorhanden genausowenig ein Audio ausgang. Auch das Gehäuse ist nicht Spritzwassergeschützt das heisst man bräuchte eine Navi Tasche die man aber im Zubehör leicht bekommt. Sicherlich muss man da ein bischen Greativ sein und abstriche machen aber ich persönlich benutze das Navigon 40easy ( 99€) und kann rein von der Funktion das selbe wie ein Gerät das dreimal soviel kostet. Jeder hat natürlich andere Anforderungen an so ein Navi und für viele ist das keine Option doch vielleicht ist ja der ein oder andere hier der jetzt die 300€ nicht auf der hohen Kannte hat oder es nicht einsieht soviel Geld dafür zubezahlen. Für weitere fragen steh ich natürlich gerne zuverfügen. Für alle die sich dafür endscheiden wünsch ich viel spass damit Gruss Chris
  19. BadPit

    Pirelli Diablo Super Biker App

    “Diablo Super Biker” Datarecording – Pirelli App fürs iPhone 4 Submitted by lorcher on 3. August 2011 – 06:25No Comment. © Pirelli App "Diablo Super Biker" Der Superbike-WM-Ausrüster Pirelli gibt jetzt allen Motorradfahrern die Option auf ein eigenes Datarecording: Mit der neuen iPhone App „Diablo Super Biker“ können ambitionierte Biker Informationen wie Schräglage, Kurvengeschwindigkeiten und Topspeed exakt erfassen, vergleichen und auswerten – und sie via Facebook mit denen der Freunde vergleichen. Runden- und Sektorenzeiten ermitteln und dazu wichtige Kenngrößen wie Schräglagenwinkel und die Kurvengeschwindigkeiten aufzeichnen. Das geht jetzt alles ohne aufwändige Datarecording-Ausrüstung, sondern ganz einfach mit einem iPhone 4 und der neuen „Diablo Super Biker“ App von Pirelli. Wer mag, kann außerdem seine besten Runden oder schärfsten Kurven direkt auf Facebook hochladen und seine Freunde zu Lob, Tadel oder Neid animieren. Auch wer mit dem Motorrad auf Tour geht sollte den „Super Biker“ aktivieren: So lässt sich leicht die gefahrene Route speichern und mit wenigen „Tipps“ auf dem iPhone auch in Google Maps darstellen oder im Netz posten. Möglich wird die Erweiterung des Mobiltelefons zum Telemetriegerät durch die Lagesensoren und GPS-Präzision des aktuellen Apple-Smartphones, bis hin zur exakten Bestimmung des Schräglagenwinkels in einer Kurve. Dabei gilt: Wer gut vergleichbare Vergleichsmessungen herausfahren möchte, sollte das „Super Biker“ iPhone stabil auf seinem Motorrad fixieren. Die kostenlose App arbeitet wahlweise im Straßen- oder im Rundstreckenmodus, benötigt das Betriebssystem iOS 4.2 oder jünger und ist im App Store in den Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch erhältlich. Features: ■Auswahl zwischen den Modi „Road“ oder „Track“ ■Datarecording aller verfügbaren Informationen ■Messung der Schräglagenwinkel ■Messung von Geschwindigkeit, Distanz und Rundenzeit (Track-Modus) ■Anzeigeoption von gefahrenen Strecken in Google Maps ■Uploadmöglichkeit der Daten in Facebook Infos: www.pirellimoto.de und www.pirellimoto.at Pirelli Kundendienst Brabanter Str. 4 80805 München Tel. 089 / 14908-350
  20. kawa750

    Smartphone Android Navi

    Hey falls jemanden kostenlos und ohne datenverbindung ein navi haben will hab hier mal was gefunden. Programm hat 14 MB und eine franreich kartedie man kostenlos runterladen kann 1gb. Will es in 4 Wochen im Elsass testen. Nur noch einen lenkerhalter und sollte mit Handy klappen http://www.chip.de/downloads/Navfree-Kostenloses-GPS-Android-App_55468072.html
  21. Hallo zusammen, bin derzeit auf der Suche nach einem ordentlichen Kommunikationsheadset und bin jetzt über das Cardo Scala Rider G9 gestolpert. Doch offenbar gibt es hier die "Normalversion" und die G9x Version. Kann mir jemand sagen, ob es hier technisch so gravierende Unterschiede gibt, um 100€ Preisunterschied (g9 Powerset 349,00€ vs. g9x Powerset 459,95€) zu rechtfertigen? (Hab mit idealo.de verglichen) Laut Herstellerseite sind die Unterschiede nur "Musik-Sharing (Zwischen Fahrer und Sozius)" und "Plugin Lautsprecher (Was auch immer das bedeutet bei einen solchen Headset), aber das kann doch nicht die 100€ ausmachen, oder? Falls noch jemand Erfahrungen mit den Sets hat, würden mich die auch sehr interessieren. Grüße und Danke im Voraus zler
  22. Doppel-D

    TomTom 2 second Edition oder Urban ?

    Hi da ich das Navi nur 2-3x im Jahr brauch will ich ein älteres Modell kaufen, hatte bisher ein Navigon / Garmin dran ( Autonavi) wer hat oder hatte ein TT 2 oder das Urban und kann mir sagen welches besser ist. mir gehts um Displayhelligkeit, Ansagelautstärke und Streckenberrechnung wenn Bluetooth gehts nur mit Scala oder auch anderen Headsets z.B Handykopfhörer Hat einer ev sogar ein kleines Video beim Fahren mit dem Navi ?
  23. Hallo Leute So haut man sich Blitzerwarner auf seinen Navi. Die Pois sind für Europa und melden stationäre und mobile Blitzer. Außerdem Rotlicht-Blitzer und Abstandsmessungen. Eigentlich alles, was mit Strafen zu tun hat. Garmin! Hier der Link zum Poi-Loader: Click Me Die Urheberrechte des Poi-Loaders sind und bleiben bei Garmin! Aktuell: Leider wurde mir untersagt, direkte Downloads anzubieten! Bitte geht auf die Seite www.navifriends.com und meldet Euch dort an. Dann geht auf folgenden Link: http://www.navifrien...nfpois/home.php (Wenn der Link nicht geht, dann auf www.navifriends.com gehen und oben auf POIS klicken) Wählt dort, daß Ihr Blitzer runterladen wollt, indem Ihr auf den Punkt davor klickt. Klickt nun oben in der Menü-Leiste auf Download. Es öffnet sich eine neue Seite. Dort wo GERMANY steht wählt Ihr Europa aus und klickt dann auf den Button Zusammenstellen! (Bitte immer Europa) Auf der nächsten Seite klickt Ihr an Download starten! Ihr ladet eine Zip-Datei runter! Die Datei entpacken. Dort sind jede Menge Datein mit der Endung .asc drin. Der Garmin kann damit noch nichts anfangen. Daher brauchen wir den Garmin-Konverter von www.navifriends.com. Hier zu erhalten click Me! Den Konverter starten und im Konverter zum Ordner mit den .asc-Dateien navigieren. Jetzt den Button Verzeichnis zu .csv konvertieren drücken. die .asc werden nun zu .csv umgewandelt. Nun könnte man diese schon mit dem POI-Loader auf das Garmin schieben. Allerdings werden dann keine Bilder auf dem Navi gezeigt, sondern nur oben in der Leiste eine Warnung angezeigt. Wer Bilder auf der Karte angezeigt bekommen will, muß vorher noch folgende Bildchen in den gleichen Ordner wie die .csv sind, reinkopieren! Hier klicken für die Bilder! Die csv-Dateien, die Rotlicht im Namen haben, müssen jetzt noch in Ampel umbenannt werden. zb:EU-Blitzer-Rotlicht-100_NF.csv in EU-Blitzer-Ampel-100_NF.csv Nun den Inhalt des Ordners mit dem Poi-Loader aufs Garmin schieben. FERTIG Info für Garmin-User: Der Poi-Loader speichert eine Datei mit dem Namen poi.gpi im Ordner \Garmin\POI! Solltet Ihr bereits andere POIs auf Eurem Garmin haben (z.B: Tankstellen, Restaurants etc), dann benennt die Datei poi.gpi im Garmin vorher (in z.B: poi2.gpi) um, da sie sonst überschrieben wird. Falk(active Sync muß installiert sein) Mit Software FN5.0: Melde Dich bei www.navifriends.com an. Downloade Dir den Poi-Installer von www.navifriends.com http://www.navifrien...p?f=181&t=12123 Downloade Dir die Pois von www.navifriends.com http://www.navifrien...p?f=181&t=14490 Und zwar diese: Blitzer - als POI (Overlay für FN5) Blitzer_NF_V5.zip Entpacke die Dateien in einen Ordner. Starte den Poi-Installer. Navigiere mit dem Installer zum Ordner mit den Pois und lade sie auf Gerät. Fertig. Mit Software FN6.0: Melde Dich bei www.navifriends.com an. Downloade Dir den Poi-Installer von www.navifriends.com http://www.navifrien...p?f=181&t=12123 Downloade Dir die Pois von www.navifriends.com http://www.navifrien...p?f=181&t=14372 Und zwar diese: Blitzer - als POI (Overlay für FN6) Blitzer_NF_V6.zip Entpacke die Dateien in einen Ordner. Starte den Poi-Installer. Navigiere mit dem Installer zum Ordner mit den Pois und lade sie auf Gerät. Fertig. Mit Software FN7.0: http://www.navifrien...p?f=181&t=17813 TomTom Ladet Euch die Pois wie bei Garmin beschrieben runter, sodaß ihr die *.asc Dateien habt. Jetzt braucht man den poieditor. Denn bekommt man hier: Klick für PoiEditor Nach der Installation starten wir den PoiEditor. Den kleinen StartUp-Screen können wir schließen. Nun gehen wir oben auf Tools und starten das Tool Batch Convert! Nun stellen wir im linken Fenster (Source Format) auf Navio ASCII (*.asc) und suchen unsere runtergeladenen *.asc Im rechten Fenster (Destination Mode) stellen wir auf TomTom Binary (*.ov2) und geben den Zielordner an. Jetzt auf Convert klicken und die *.asc werden in *.ov2 umgewandelt. Nun braucht ihr noch die kleinen Bildchen, damit die Blitzer auf der Karte angezeigt werden und die Sounddateien. Bilder und Sounds gibt es hier: Sounds Bilder Nun müßt Ihr noch die ov2 und bmp in euren Maps-Ordner und die ogg in den Sound-Ordner kopieren. Kann sein, daß Ihr die Pois dann im Gerät noch aktivieren müßt. Fertig. Gruß Toxic
  24. Sers Leute, kurze Frage - vllt kann mir hierbei jemand weiter helfen. Ich hab ein Garmin Nüvi, dass eigentlich für's Auto gedacht ist; OK an und für sich egal - Type Nüvi 2595LM. ich hab eine Route auf www.motoplaner.de von Westösterreich nach Wien geplant. Gut - Route exportiert Track und Route; dann willi ich das ganze "einfach" via Garmin Basecamp ans Navi schicken. So weit so gut; es wird mir auch die Route beim Gerät angezeigt, wenn ich beim Basecamp auf's Gerät klicke. Wenn ich aber da Navi starte und die Route testhalber anwählen will, dann seh ich nada - niente - gar nix! Kann mir wer sagen, auf was ich achten muss, dass die Übertragung sauber ist bzw. hat wer Erfahrungen, die mir vllt weiter helfen? Danke und Gruß Helmut
  25. dani_Z_1000

    louis angebot tomtom

    hi zusammen, bei louis gibts folgendes angebot: http://www.louis.de/_4067be7a9866bb8bcfebcfc9b940086b5f/index.php?topic=artnr_gr&artnr_gr=10001589&anzeige=all&ADTRACTIONSLOT=home_startseitenteaser_10001589 was haltet ihr davon? glaubt ihr es gibt im winter noch "bessere" angebote? oder ist garmin fürs moped geeigneter? vielleicht hat ja einer mit beiden marken erfahrungen und kann berichten. gruss dani
×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.