Springe zu Inhalt

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'service'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Z-Mainboard
    • Bin neu hier... // Ich hau ab...
    • Treffen und Veranstaltungen
    • Alles von A-Z
    • Bekleidung und Helme
    • Fahrwerk und Bremsen
    • Reifen
    • Lack, Lackpflege, Lackier-Tipps, ...
    • Tuning und Auspuff
    • Elektrik
    • Technischer Überwachungsverein
    • Touren, Gepäck und Navigation
    • Rennstrecke
  • Modellspezifisches
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (ab 14)
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (ab 17)
    • Z750 (04-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z800 (13-16)
    • Z900 (ab 17)
    • Z900 RS (ab 18)
    • Z650 (ab 17)
    • Z300 (15-16)
    • Z125 (ab 19)
    • Z900 "Z1" (1973-1977)
    • Fremdmarken/-modelle
    • Streetfighter
  • sonstige Themen...
    • Nutzungsbedingungen / Netiquette
    • Forum und Homepage
    • Plauderecke
  • <img src='http://www.z1000-forum.de/public/images/z1000ev/z1000ev_forum_logo.png'> Z1000 e.V.
    • Z1000 e.V. Öffentlicher Bereich
  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Team Schwaben's Schwaben Forum
  • Südbayern's Stammtisch Südbayern
  • Allgäu's Stammtisch Allgäu

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Reifenfreigaben
    • Z750 (04-06)
    • Z750 S (05-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z750 R (11-12)
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (14- )
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (17- )
    • Z800 (13-16)
    • Z800e (13-16)
    • Z900 (17- )
    • Z900 RS (18- )
    • Z650 (17- )
    • Z300 (15-16)

Kategorien

  • Kawasaki
    • Z1000
    • Z1000 SX
    • Z900 (ab 17)
    • Z900 RS (ab 18)
    • Z800 (13-16)
    • Z750
    • Z650 (ab 17)
    • Z300 (15-16)
  • Aprilia
  • BMW
  • Buell
  • Ducati
  • Harley-Davidson
  • Honda
  • Husqvarna
  • KTM
  • MZ
  • MV Agusta
  • Suzuki
  • Triumph
  • Yamaha
  • Moped
  • Trike
  • Auto
  • Quad
  • Fahrrad
  • Wohnmobil/Wohnwagen
  • Anhänger
  • Sonstige

Kalender

  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Mitte's Termine Mitte
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Nordbayern's Nordbayern Termine
  • Rhein-Neckar-Odenwald's Termine RNO
  • Team Schwaben's Termine
  • Südbayern's Termine Südbayern
  • Allgäu's Termine

Kategorien

  • Allgemein
  • Z1000 (03-06)
  • Z750 (04-06), Z750S (05-06)
  • Z1000 (07-09)
  • Z750 (07-12), Z750R (11-12)
  • Z1000 (10-13), SX (11-13)
  • Z800 (13-16)
  • Z1000 (ab 14)
  • Z1000 SX (14-16)
  • Z300 (15-16)
  • Z1000 SX (ab 17)
  • Z900 (ab 17)
  • Z900 RS (ab 18)
  • Sonstige Fahrzeuge
  • Fotografie

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

31 Ergebnisse gefunden

  1. Hier sind die wichtigsten Infos zur Wartung zusammengetragen: Anzugsmomente Wartungstabelle Selbstdiagnose: Fehler- / Servicecodes auslesen Kette Erstausrüstung: Enuma EK525RMX3/3D 114 Glieder Zündkerzen Erstausrüstung: NGK CR9EIA-9 Motoröl 4,0 Liter SAE 10W-40 Typ: API SG, SH, SJ, SL oder SM mit JASO MA, MA1 oder MA2 Batterie 12V 8Ah (10 HR) Erstausrüstung: Hersteller? Typ? Leuchtmittel Bezeichnung: Betriebsspannung / Leistung / Fassung Fernlicht + Abblendlicht: 12V / 55W / PX26d oder H7 Standlicht und Kennzeichenbeleuchtung sowie Blinker vorne und hinten (li + re): 12V / 5W / W5W Bajonettfassung: Position der Pins: BAU = "9 + 4 Uhr", BA/BAY = "9 + 3 Uhr", BAX = "9 + 2 Uhr" Angaben ohne Gewähr: Die Leistungswerte sind aus dem WHB und die Sockel aus den Bildern mit möglichen Lampenarten zugewiesen.
  2. h00bi

    24000 km Kundendienst / Inspektion

    verzeiht mir falls ich zu doof bin... aber ich hab kein Thema dazu gefunden beim 14er Modell. 24.000er steht bei mir an, hat die schon jemand hinter sich? Soll ja groß und wichtig sein, ich denke mal 500€ sind da schnell zusammen, oder?
  3. Transformer

    18000 km Kundendienst / Inspektion

    Hatte heute den 18'000Km Kundendienst. 158€ bzw. 132€ Netto. Händler meinte das wohl bei der nächsten Inspektion die Kette fällig wäre. Müsse man dann nochmal beurteilen. Vielleicht habe ich ja Glück und sie halten bis zur 30'000er Inspektion. Die Arbeiten hänge ich hier an.....
  4. Z900 Driver

    12000 km Kundendienst / Inspektion

    Hallo, so ich habe die 12000 km geknackt und war letzte Woche beim Kundendienst. Es gab nichts zu beanstanden ausser das mein Abblendlicht nicht mehr ging. Da war aber nur die Birne kaputt. Ich hatte mal die original Birne durch eine Philips Moto ersetzt. Ansonsten alles gemacht laut Wartungsplan inklusive Zündkerzen was ich bei 12000 km als nicht nötig ansehe da die Iridium Zündkerzen bis 40000 km problemlos halten sollten habe ich mal gelesen. Egal jammern hilft nicht und es ist ja alles wegen der Garantie so der Händler. Nun zum Preis den es zu zahlen gibt. Es sind 384.- aufgerundet. Bin gespannt was ihr so zahlt falls noch jemand die 12000 km dieses Jahr schafft. Ich werde wohl dieses Jahr zwischen 16000 km und 17000 km schaffen wenn alles nach Plan läuft.
  5. Kamill

    6000 km Kundendienst / Inspektion

    Hallo Leute, ich bin ja nun seit ca. knapp 3 Monaten Besitzer meiner SX und habe aktuell 4800KM auf der Uhr. D.h. demnächst ist die 6000er dran. Ich hatte schon mal beim Freundlichen angefragt und er meinte es ist bei der 2017er etwas teurer als bei anderen Modellen da ein (ich glaube er hat gesagt) Aktiv-Kohle-Filter verbaut ist der den Sprit filtert ?! Evtl. hab ich es auch ein bisschen falsch verstanden aber ich glaube so war es. Nun rechne ich bei ner 6000er eigentlich so mit 60-100€. Viel ist ja eigentlich nicht zu machen bei ner 6000er.. Dann noch die Frage für mich als Neufahrzeugbesitzer: Wie ist das mit dem Ölwechsel? Eigentlich ist das ja bei der 6000er nicht dabei. Muss man eigentlich immer zum freundlichen wenn man n Ölwechsel macht zwecks Stempel im Heft? Sonst hab ich das bei meinen alten Karren immer selbst gemacht.. da war das Serviceheft kein Thema mehr. Gruß aus der Hauptstadt :-)
  6. Hier sind die wichtigsten Infos zur Wartung zusammengetragen: Anzugsmomente Wartungstabelle Selbstdiagnose: Fehler- / Servicecodes auslesen Kette Erstausrüstung: Enuma EK525RMX3/3D 114 Glieder Zündkerzen Erstausrüstung: NGK CR9EIA-9 Motoröl 4,2 Liter SAE 10W-40 Typ: API SG, SH, SJ, SL oder SM mit JASO MA, MA1 oder MA2 Batterie 12V 8Ah (10 HR) Erstausrüstung: Yuasa YTX9-BS
  7. Ahoi, in gut 4 Wochen gehts für mich noch mal in den Harz und dann wird die 12000er gesprengt 🙄. Hat die schon jemand bei seiner 17er durchgeführt? Falls ja: Habt ihr die Kerzen tauschen lassen? Ich hab gesehen das die ja schon bei 12k dran sind. 😳 Ich werde die Tage mal bei meinem Freundlichen um die Ecke anrufen und mal einen Termin vereinbaren. Wäre mal interessant zu wissen auf was ich mich einstellen muss. 400€ 500€ oder noch mehr? Grüße
  8. Hier sind die wichtigsten Infos zur Wartung zusammengetragen: Z750 Anzugsmomente Wartungstabelle Z750R Anzugsmomente Wartungstabelle Selbstdiagnose: Fehler- / Servicecodes auslesen Fahrwerk-Setup (Empfehlung (Motorradfahrer, 75kg) / Empfehlung (Motorradfahrer, 90kg) / Werk (68kg)) Z750 Gabel: Vorspannung: 3,5 / 2 Ringe sichtbar / 12 mm Einstellschraubenhöhe Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe: 6 / 2 / 7 Klicks offen (nach links, vom 1. Klick ganz rechts) Federbein: Vorspannung: 3. / 4. / 3. Position Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe: 1,25 / 0,75 / 1,25 Umdrehungen offen (nach links, von ganz rechts) Fahrwerk-Setup (Empfehlung (75kg) / Werk (68kg)) Z750R Gabel: Vorspannung: 3 / 6 Umdrehungen nach rechts (von komplett links, wenigste Vorspannung) Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe: 2 / 1,25 Umdrehungen offen (nach links, von ganz rechts) Federbein: Vorspannung: 10mm Gewinde sichtbar / 190,5mm Federlänge Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe: 2 / 1,5 Umdrehungen offen (nach links, von ganz rechts) Kette Erstausrüstung: Enuma EK520MVXL2 112 Glieder
  9. Hier sind die wichtigsten Infos zur Wartung zusammengetragen: Anzugsmomente Wartungstabelle Selbstdiagnose: Fehler- / Servicecodes auslesen Fahrwerk-Setup (Empfehlung (100kg) / Werk (68kg)) Gabel: Vorspannung: 1 Ring sichtbar / 19 mm der Einstellschraube sichtbar Umdrehungen nach rechts (rein, von nicht vorgespannt) Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe: 0,75 / 1,8 Umdrehungen offen Federbein: Vorspannung: 186,5 mm / 188,4 mm Länge der Feder Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe: 0,5 / 1 Umdrehungen offen Kette Erstausrüstung: Enuma EK525MVXL2 112 Glieder
  10. Hier sind die wichtigsten Infos zur Wartung zusammengetragen: Anzugsmomente Wartungstabelle Selbstdiagnose: Fehler- / Servicecodes auslesen Kette Erstausrüstung: Daido DID520VE 114 Glieder Motoröl 2,3 Liter SAE 10W-40 (Klasse: API SG, SH, SJ, SL oder SM mit JASO MA, MA1 oder MA2) Zündkerzen Erstausrüstung: 2x NGK CR9EIA-9
  11. Struwwelpeter

    Federbein- und Öhlins Lenkungsdämpfer Service

    Hallo Leute, es ist mittlerweile soweit: Ich kann nun Eure Federbeine und Öhlins-Lenkungsdämpfer servicen! Mit dem Verlauf dieser Woche sind alle notwendigen Werkzeuge endlich in meiner kleinen Werkstatt vorhanden und zweierlei Personen können sich nach dem heutigen Tag bereits über ein neues, altes Federbein freuen. Erstes kurzes Beispiel ist ein Soqi Federbein für eine Yamaha R1 RN19: ​ ​ Die Federbeine könnt Ihr mir in Absprache zuschicken und ich versuche so schnellstmöglich den Service zu machen und die Teile an Euch zurück zusenden. Der Standardservice beinhaltet das Zerlegen, Reinigen und neu Befüllen. Dabei wird das Federbein maschinell in mehreren Zyklen entlüftet und wieder befüllt um alles an Luft aus dem Federbein heraus zu bekommen. Die Stickstofffüllung am Schluss wird mit Stickstoff höchster Güte gemacht. Dabei geht es mir auch um eine vernünftige Dokumentation - neben Bildmaterial, welches ich euch online zukommen lassen werde, gibts es anschließend auch ein digitales Servicedatenblatt, in welchem ich alle wichtigen Informationen dokumentieren werde. Grundsätzlich können alle Federbeine von KYB, Showa und Soqi geservict werden. Was Öhlins angeht, so stellen diese Federbeine und (!) Lenkungsdämpfer auch kein Problem dar. Natürlich kann es vorkommen, dass beim Zerlegen festgestellt wird, dass Teile getauscht werden sollten. Dafür bin ich ja auch da. Ihr werdet "just in time" informiert und wir schauen zusammen, was die Beste und preisgünstigte Lösung für die entsprechende "Herausforderung" (es gibt keine Probleme) ist. Dadurch kann es natürlich zu Verzögerungen kommen - das lässt sich nicht vermeiden. Des Weiteren sind jegliche Formen von Tuning möglich und werden in vollständiger Transparenz und in Absprache mit Euch gemacht. Das heißt, dass bei einem Federtausch eine vorherige Kommunikation und Beratung selbstverständlich ist. Solltet Ihr eine veränderte Dämpfung wünschen, so setze ich mein Vertrauen in Systeme von Race Tech. Dabei werden Kolben und Shim-Pakete komplett gegen hochpräzise und extrem tunebare Teile getauscht. Diese Systeme sind so flexibel, dass in Rücksprache mit den Fahrern die Dämpfung ohne großen Aufwand verändert/verbessert werden kann. Das geht natürlich über die Verstellbarkeit von außen hinaus. Damit das noch nicht genug wäre - diese Dämpfungskits kann man ggf. sogar in ein neues Motorrad übernehmen. Wechselt Ihr also von einem Modell auf ein anderes, dann kann ich euch das Ventilsystem in das Neue transplantieren und (!) dort wieder umfänglich tunen. Das Ganze wird natürlich in genanntem Serviceblatt dokumentiert, dass Ihr wisst, welches Shim-Paket und so weiter bei Euch verbaut ist. Jede Menge Infos zu diesen "Gold Valves" bekommt Ihr auf racetech.com - wobei ich denke, das separater Thread zu dem Thema sicherlich "nice to have" wäre Ihr werdet natürlich nicht allein gelassen mit Euren getunten Teilen und ich kann Euch über unterschiedliche Medien unterstützen Euer Federbein/Fahrwerk korrekt einzustellen! Ich freue mich auf euer Feedback! Hier mal noch ein paar Bilder eines äußerst schönes Exemplar eines Öhlins S36 YA343​. Bevor esverbaut werden sollte, kam es zu mir zum Service. Wie zu sehen, wurde sich im Vorfeld bereits ordentlich Mühe mit Reinigung und neuen Aufkleber gegeben, allerdings zählen für mich ja nur innere Werte ​ Gelaufene Kilometer sind unbekannt, also mal schauen was uns erwartet: ​ ​ ​ ​ ​ Gar nicht mal soooo lecker - aber gut, dafür bin ich ja da. ​ Also erstmal alles gereinigt und dann erkennt man auch wunderschöne Technik: ​ ​ ​ ​ und schlussendlich die Gesamtkomposition - Sehet dieses wunderschöne Stück Ingenieurskunst ​ Service soweit beendet. Leider musste ich feststellen, dass die hydraulische Vorspannug Luft im System hat und lediglich 2 mm zusätzliche Vorspannung schafft. So kann ich das natürlich noch nicht zurückgeben... Dazu benötige ich noch einen Stirnlochschlüssel (sollte zum WE eintreffen) und dann kann es weitergehen. Muss dann mal schauen, wie sich das am Besten bewerkstelligen lässt und wie zeitaufwendig das wird Bis demnächst! Grüße, Micha
  12. Hallo Zler, Ich war mal so frei und habe vom Modell Bj2010-2013 die Daten für die Z ab Bj14 übernommen und angeglichen. Hier findet ihr die Drehmomente, Füllmengen, Service Angaben und Sonstige Angaben. Wenn ich was vergessen habe oder ich was aktualisieren sollte schreibt mir bitte eine Private Nachricht und ich aktualisiere die Dokumente. Hier sind die wichtigsten Infos zur Wartung zusammengetragen: Anzugsmomente Wartungstabelle Selbstdiagnose: Fehler- / Servicecodes auslesen Fahrwerk-Setup (Empfehlung (PS) / Werk (68kg)) Gabel: Vorspannung: 28 mm stat. neg. Federweg (voll entspannt) / 6,25 Umdrehungen nach rechts (rein, von nicht vorgespannt ganz links) Druckstufe: komplett offen / 4,25 Umdrehungen offen (nach links, wenn rechts Anschlag) Zugstufe: 2,5 / 2,5 Umdrehungen offen (nach links, wenn rechts Anschlag) Federbein: Vorspannung: 8 mm stat. neg. Federweg / 185,3 mm Länge der Feder Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe: komplett offen / 0,75 Umdrehungen offen (nach links, wenn rechts Anschlag) Fahrwerk-Setup 1000PS.at (Standard / MOD-Komfort / Straße / Rennstrecke), alle Angaben in Umdrehungen Gabel: Vorspannung (1 - 20): 6,5 / 6,5 / 6,5 / 6,5 nach rechts, (rein, von nicht vorgespannt ganz links) Druckstufe (0,5 - 7): 4,5 / 6 / 5 / 3 offen (nach links, wenn rechts Anschlag) Zugstufe (0,5 - 5,5): 2,5 / 5 / 2,5 / 1,5 offen (nach links, wenn rechts Anschlag) Federbein: Vorspannung (+3,5 bis - 2): 0 / 0 / 0 / 0 Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe (0,25 - 2,5): 0,75 / 2,5 / 2 / 1 offen (nach links, wenn rechts Anschlag) Kette Erstausrüstung: Enuma EK525ZX 112 Glieder Reifenluftdruck vorne: 2,5 bar hinten: 2,9 bar Edit tralf: Danke an PaschyS und Saberon
  13. Hier sind die wichtigsten Infos zur Wartung zusammengetragen: Anzugsmomente Wartungstabelle Selbstdiagnose: Fehler- / Servicecodes auslesen Fahrwerk-Setup (Empfehlung (80kg) / Werk (68kg)) Gabel: Vorspannung: 8 / 10 Umdrehungen offen (raus von voll vorgespannt) Druckstufe: 2,0 / 1,75 Umdrehungen offen Zugstufe: 2,0 / 2,0 Umdrehungen offen Federbein: Vorspannung: 13 mm vom Gewinde sichtbar / 184,5 mm Länge der Feder Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe: 1,75 / 1,75 Umdrehungen offen Kette Erstausrüstung: Enuma EK525ZX 112 Glieder Zündkerzen Erstausrüstung: NGK CR9EIA-9 Motoröl 4,0 l SAE 10W-40 Typ: API SG, SH, SJ, SL oder SM mit JASO MA, MA1 oder MA2 Batterie 12V 8Ah (10 HR) Erstausrüstung: Yuasa Typ?
  14. Hier sind die wichtigsten Infos zur Wartung zusammengetragen: Anzugsmomente Wartungstabelle Selbstdiagnose: Fehler- / Servicecodes auslesen Fahrwerk-Setup (Empfehlung (90kg) / Werk (68kg)) Gabel: Vorspannung: 7 / 7 Umdrehungen nach rechts (rein, von nicht vorgespannt) Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe: 2 / 2,75 Umdrehungen offen Federbein: Vorspannung: 12mm Gewinde sichtbar / 190,5mm Länge der Feder Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe: 2 Umdrehungen offen Kette Erstausrüstung: Enuma EK525UVXL3 110 Glieder
  15. Struwwelpeter

    Erster Federbein-Service

    Hallo liebe Community, ich möchte euch hier im Thread zusammengefasst meinen ersten Federbein-Service vorstellen. Es handelt sich hier um mein altes Kawasaki Z1000 (Bj '03) Federbein. Ich habe es letztes Jahr mit Anraten und Hilfe von @omc1984​ mit dem der Kawasaki ZX10R getauscht, da das Originale leider keine Regelung der Druckstufe von Werk aus mitbringt. Umso besser, dass ich so für zukünftige Projekte ein Objekt zum Ausprobieren habe. Gewisse Arbeitsabläufe müssen nunmal erprobt sein, Werkzeug direkt zur Hand sein. Und - bezüglich Werkzeug - hat sich heute bereits herausgestellt, welches in Zukunft noch besorgt werden muss oder sich schon bewährt hat. Damit möchte ich euch heute aber nicht weiter penetrieren, sondern euch mit Bildern des vorgestrigen und heutigen Erfolgs beehren. Nach einer entspannten Ausfahrt mit @omc1984​ am Sonntag haben wird uns zusammen spontan entschieden, die erste Zerlegung vorzunehmen. Heutiges erreichtes Ziel ist heute die komplette Reinigung. Doch seht selbst was heraus gekommen ist. Ausgangszustand Das Federbein wurde bei ca 20.000 km ausgebaut. Wie es leider bei fast jedem Standart ist, wurde natürlich nie ein Service durchgeführt. Leider habe ich kein Bild im zusammengebauten Zustand, aber ich denkem jeder weiß, wie sein Federbein nach ein paar Tkm aussehen kann. Denn so etwas kennt jeder: ​ Viel wichtiger ist mir aber in diesem Thread das Innenleben. Federbein Nach Ausbau der Feder, Kolbenstange und Ablassen des Öls (Ighitt - leider [oder zum Glück?] habe ich noch keinen durchsichtigen Behälter - ein alter Holzöl-Behälter musste herhalten) ​ sieht dann das Innenleben von Oben gesehen so aus: ​ Der Stickstoffbereich sieht auch nicht wirklich besser aus: ​ Bladder Und demenstprechen auch die Bladder: ​ Kolbenstange Hier mal in zwei Bilder die versiffte Kolbenstange. von Links nach Rechts: - Anschlagpuffer - Abdeckkappe - Dichtkopf - Shim-Paket Druckstufe - Kolben - Shimpaket Zugstufe - Kontermutter ​ ​ So kann man einen Sonntag auch beenden Und schon Montag hat es mich gekribbelt, weiter machen zu können, aber die Einrichtung der Werkstätte ging natürlich vor. Zudem konnte ich auf die tatkräftige Hilfe von @omc1984​ zählen, welcher mir - während ich mal ordentlich eingerichtet und "Klar-Schiff" gemacht habe - noch einige notwendige kleine Helferlein besorgen konnte! So ging es dann heute für mich weiter. Weitere Zerlegung wartete auf die Kolbenstange, doch zuvor teste ich mal einige Reinigungmöglichkeiten an den bereits zerleten Teilen durch: Federbein, Stickstoffbereich, Bladder, Gascap, Sicherungsringe Kolben & Gascap, Vorspannung, Feder ​ ​ ​ ​ Umlenkung Von der Umlenkung habe ich leider zuvor kein Bild gemacht, aber man kann sich vorstellen, wie schwarz diese war... Ein Hoch auf den Reiniger, Wanne, Pinsel und Baby-Drahtbürste (wie froh ich war, diese gefunden zu haben ) Aber definitiv muss die Umlenkung vor Wiederbenutzung neu abgeschmiert werden (Danke an meinen Vatta, mir dazu das richtige Werkzeug überlassen zu haben!) ​ Zerlegung Kolbenstange Weiter mit dem Auseinandernehmen. Die Krux an der Sache: Die Befestigungsmutter, muss diagonal abgeschliffen werden, da die Kobenstange bei der Herstellung axial auf die Mutter verpresst wird. Die neue Dreiecks-Feile gleich mal ausprobiert und für sehr gut befunden (auch wenn ich kaum Unterschiede zwischen den drei Seiten empfunden habe) funktioniert hat es natürlich und ein weiteres Hoch auf den neu erworbenen Kompressor - nur nicht reinschauen, wenn man die Späne wepusten will ​ ​ Puuh - geschafft, nach tatsächlich ziemlich langer Zeit (man will ja nichts irreparapel zerstören) kam die Mutter von der Kolbenstange runter. Wie man im Hintergrund sieht, ist das Druckstufen-Shim-Paket bereits aufgefädelt (Nein, ich bin nicht fotogeil) ​ Shim-Kolben mit Paket ​ Hier ein kleiner Trick, um die Gleitbuchse nicht zu zerstören - man nehme Isolierband fürs Gewinde: ​ ENDLICH alles auseinander und bereit zur Reinigung. Aber schön von Vorne: Reinigung Dichtkopf (Abdeckekappe, Anschlagpuffer) VORHER ​ Reinigung Dichtkopf (Abdeckekappe, Anschlagpuffer) NACHHER Bild "20170530_192120iyp8b.jpg" anzeigen.​ Kolben plan geschliffen Dazu kann ich nur sagen.... das war sehr sehr nötig - Ich noch nicht sagen, ob das unter Herstellertoleranzen läuft oder tatstälich über den Verschleiß gekommen ist. Immerhin habe ich mit dem 400er und dann 600er länger geschliffen, als ich es erwartet hätte ​ Bild "20170530_193714f1px3.jpg" anzeigen.​ Kolbenstange geschliffen Natütrlich hat die Kolbenstange nach Fettentfernung auch eine feine Schleifpapierbehandlung bekommen ​ Und nun Schlussendlich: Das Werk in Summe!!! ​ Was steht nun aus? Da ich ja jedes Teil in der Hand hatte, kann ich nun beurteilen, wie es um den Zustand des Federbein aussieht. In Summe sieht das Federbein tatsächlich besser aus, als ich es erwartet hätte. Doch würde ich das Federbein wieder nutzen wollen, würde ich folgende Mängel zum Austausch festhalten: - Der Kolben könnte eine Überarbeitung, wenn nicht sogar eine Ersetzung verdienen - das Shraderventil der Bladder sieht, dadurch dass es numal außen liegt, nicht gut aus - Austausch der Gascap wäre hier das Einfachste - Hohnen beider Zylinder, vor allem für den Kolben sehe ich hier Verbesserungspotenzial (Werkzeug noch zu erwerben) Finally Neben der erkannten "Mängel" muss für einen kompletten Service natürlich final wieder Öl aufgeüllt und die Bladder mit Stickstoff befüllt werden. Ich freue mich schon tierisch drauf, wenn die Lieferung des dafür notwendigen Werkzeugs endlich aus den USA seinen Platz in meiner Werkstatt gefunden hat. Leider musste ich heute mit @omc1984​ feststellen, dass sich - neben dem Werkzeug - auch die Adapter zum Absaugen & Befüllen sich in einem Lieferengpass befinden. Von daher bin ich hier leider an einem Punkt, ab dem ich ohne das notwenige Werkzeug nicht weiter arbeiten kann. Und eine händische Entlüftung kommt für mich nicht in Frage. Zuviele Fragezeichen, wieviel Luft tatsächlich im Federbein verbleibt und jeder kann sich vorstellen, wie sich schaumiges Öl verhält... Aber ich ich werde euch auf dem Laufenden halten! Danke an jeden, der tatsächlich bis zum Ende dieses Post gelesen hat - hat sich doch einiges angesammelt. Denkt daran, dass die Frau neben euch u.U. auch noch etwas Aufmerksamkeit benötigt Und damit verabschiede ich mich - ich habe jetzt dann jetzt auch mal Feierabend. Trotzdem hoffe ich, dass Ihr auch so angefixt seid, wie ich! Bis zum nächstem Mal! Gruß, Micha PS: ich merke gerade, dass ich die ersten Bilder verkackt habt - aber auch in Foren muss man lernen Ich entschuldige mich dafür ​​
  16. Hier sind die wichtigsten Infos zur Wartung zusammengetragen: Anzugsmomente Wartungstabelle Selbstdiagnose: Fehler- / Servicecodes auslesen Kette Erstausrüstung: Enuma EK525ZX 112 Glieder Zündkerzen Erstausrüstung: NGK CR9EIA-9 Motoröl 4,0 l SAE 10W-40 Typ: API SG, SH, SJ, SL oder SM mit JASO MA, MA1 oder MA2 Batterie 12V 8Ah (10 HR) Erstausrüstung: Hersteller? Typ?
  17. Hallo zusammen, nach meiner kleinen Vorstellung gestern, möchte ich Euch hier meine frisch erworbene Zett vorstellen, Zustand erläutern und festhalten, was getan werden muss und was ich mittelfristig ändern möchte. Sicherlich sind auch einige Sachen dabei, die erst im Winter erledigt werden, wenn man morgens wieder mit dem Eiskratzer an der Windschutzscheibe klebt... Zu den Fakten: Modell: ZRT00A Baujahr: 2003 Laufleistung: 24.500 km Vorbesitzer: 2 Zustand? Einfach Zucker - eine Perle für jeden Gebrauchtfahrzeugkäufer: technisch: - alles dokumentiert seid Kauf des Vorbesitzers 2006 (übergabe eines stattlichen Ordners mit allen Rechnungen etc) - Scheckheftgepflegt - Inspektion bei 24 Tkm durchführen lassen - Bremsbeläge neu - Motoröl, Brems-, Kühlflüssigkeit neu - Hinterreifen 50km alt - Vorderrrad so gut wie neu (genaueres muss ich selbst noch nachsehen/dokumentieren) optisch: - ultra geflegt, keine Kratzer - Saison- und Garagenmotorrad, hat nie Regen gesehen (was man ihr auch ansieht) - kein Siff, Schmutz, Schmodder... auf dem Motorblock könnteste n Ei braten... Leider war so kaum eine Preisverhandlung möglich Ansonsten natürlich etwas staubig, Kette dreckig, dass es kracht und dementsprechend auch Kettensiff auf dem hinteren Felgenbett. Das gute Wetter von letztem Freitag natürlich genutzt und gleich mal auf den Hobel gesprungen und mit meinem Kollegen ne Ausfahrt von über 200km im westlichem Schwabenländle gemacht... Was gibts da nicht für geile Strecken Den Start ins Wochenende also perfekt genutzt. Hier dann auch mal ein paar Bilder. Endlich brauche ich mich vor der R1 des Kollegen nicht mehr verstecken Und ich finde sie macht sich echt gut daneben. Soweit zum ersten Eindruck und Ausfahrt - der Rest folgt noch Grüße
  18. Morgen zusammen, ich hoffe ihr nutzt die ersten zweistelligen Temperaturen des Jahres! Und es sind noch welche da um mir die Frage zu beantworten ;-) Habe gestern den Motor ausgebaut- der neue steht schon bereit. Da er grad so schön zugänglich da lag, habe ich bei der Gelegenheit direkt mal das Ventilspiel gemessen und dabei kam raus, dass alle Ventile nah am unteren Sollbereich sind- 4 sind sogar unterhalb der minimalen Toleranzgrenze. Passiert das häufiger, dass sie 6tKm vor dem ersten großen Service schon so verstellt sind, oder liegt es daran, dass ich es nicht bei Zimmertemperatur gemessen habe? Der Motor lag über Nacht unter nem freien Carport und dürfte vielleicht so um die 8 Grad Kerntemperatur gehabt haben (Spitzentemperatur des Tages gestern war 10 Grad)- hat das so viel Einfluss auf das Meßergebnis? Habt vielen Dank und nen weiterhin sonnigen Tag!
  19. z750freak

    12.000er Inspektion evtl. selbst machen

    Hallo, meine Z750 ist jezt 3 Jahre alt und die 12.000km Inpektion steht an. Jezt habe ich mir überlegt, ob ich diese selbt mache. Wie ich es jezt gelesen habe müssten folgende Sachen gemacht werden. - Ölwechsel mit Filter - Zündkerzen erneuern - alles Kontrollieren - Drosselklappen synchronisieren - Bremsflüssigkeit wechseln Was sind eure Erfahrungen mit den genanten Arbeiten? Bzw. was würdet ihr bei 12000km noch erneuern? Macht ihr die Arbeiten selbt oder bringt ihr das Motorrad in die Werkstatt? Gibt es dabei irgendwelche Schwierigkeiten bwz. was muss man beachten? Müssen die Drosselklappen wirklich synchronisiert werden? Wie macht ihr es bzw. findet ihr es überflüssigt dies schon bei 12000km zu machen? Bremsflüssigkeit ist wahrscheinlich schon 3 Jahre drinnen habe aber noch keine Nachteile bemerkt. Das werde ich aber wahrscheinlich in der Werkstatt machen lassen, oder ist es leicht zu machen? Was macht es bei einem Wiederverkauf aus, wenn ich die Inspektionen selbt mache und kein abgestempeltes Serviceheft vorzeigen kann? Vielen Dank für eure Antworten
  20. Hier sind die wichtigsten Infos zur Wartung zusammengetragen: Anzugsmomente Wartungstabelle Selbstdiagnose: Fehler- / Servicecodes auslesen Fahrwerk-Setup (Empfehlung (Motorradfahrer, 80kg) / Werk (68kg)) Z800 Gabel: Vorspannung: 2 Ringe sichtbar / 9 mm Einstellschraubenhöhe Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe: 11 / 12 Klicks offen (nach links, vom 1. Klick rechter Anschlag) Federbein: Vorspannung: 30mm Gewinde sichtbar / 175,2 mm Länge der Feder Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe: 1,25 / 1,25 Umdrehungen offen (nach links, vom rechten Anschlag) Z800 e Gabel: Vorspannung: nicht einstellbar Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe: nicht einstellbar Federbein: Vorspannung: ?? / 4. Position Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe: nicht einstellbar Kette Erstausrüstung: Enuma EK520MVXL2 114 Glieder
  21. Ich wollte allen noch einmal herzlich danken für eure Hilfe und Unterstützung. Auch für die vielen hilfreichen Ratschläge. Hat mir sehr viel Spaß gemacht. Und mein Moped ist wie neu. Im Grunde lebe ich sehr zurück gezogen und ich war doch sehr überrascht wie bereichernd es ist sich mit Menschen auszutauschen die ein gemeinsames Interesse haben. Auf dem Weg nach Hause habe ich auch schon einige Ideen entwickelt was man evtl. noch machen könnte. Doppellicht wäre ein Gedanke oder die Heizgriffen, ein anderen Nummernschildhalter, oder auch kleine Blinker hinten...da gibt es ne Menge Anregungen... muss ich drauf sparen. :-) Das Buch der Bücher war schon vor mir da... Glaub allerdings das es bei mir nur zum lesen reichen wird...als Krimiersatz am abend :-) P.S. Die Kupplung ist immer noch wirklich extrem hackelig und den Leerlauf zu finden kostet Zeit... vielleicht hab ich mal Gelegenheit beim nächsten Treffen mit einer anderen Maschine eine kurze Runde zu drehen um zu sehen ob es generell bei der "Z" so ist. Bis bald Grüße Arnim
  22. Gonzo22

    Luftfilter wechseln Z800

    Hat jemand ne kurze anleitung zum luftfilterwechsel bei der z800? danke......
  23. Pharao78

    Serviceheft

    Morgen Zusammen, kurz eine simple Frage. Gibt es bei der z800 ein Serviceheft beim Neukauf oder gibt es denn nur online. Habe meine gebraucht gekauft und da war keins bei.
  24. Moinsen Schrauber, (ich war mir nicht ganz sicher wo ich diesen Fred platzieren soll, ich hoffe er ist hier richtig...) Ich habe auf youtube diesen Kollegen gefunden. Er schraubt zwar primär Honda's, aber die Art und Weise wie er arbeitet ist einfach ganz großes Kino. Kann ihm stundenlang bei der Arbeit zusehen. Und erklären kann er es auch. Einfach weltklasse der Typ - und er ist kein Profi sondern lediglich "Hobbyschrauber". Also allen Schraubern, die noch was lernen wollen, kann ich ZAMsChannel auf youtube nur wärmstens empfehlen. https://www.youtube.com/channel/UCtqoRxlIuSVifpRQXMy1KOA/videos Klickt mal rein und lernt was über gewissenhaftes Arbeiten am Bike! Cherio
  25. Hier sind die wichtigsten Infos zur Wartung zusammengetragen: http://www.z1000-forum.de/files/file/279-%7B%3F%7D/ http://www.z1000-forum.de/files/file/278-%7B%3F%7D/ Fahrwerk-Setup (Werk (68kg)) Gabel: Vorspannung: nicht einstellbar Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe: nicht einstellbar Federbein: Vorspannung: 2. Position Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe: nicht einstellbar Kette Erstausrüstung: Enuma EK520SR-O2 106 Glieder Zündkerzen Erstausrüstung: NGK CR8E Motoröl 2,4 l SAE 10W-40 Typ: API SG, SH, SJ, SL oder SM mit JASO MA, MA1 oder MA2 Batterie 12V 8Ah (10 HR) Erstausrüstung: Hersteller? FTX9-BS Leuchtmittel Bezeichnung: Betriebsspannung / Leistung / Fassung Fernlicht + Abblendlicht: 12V / 55W / PX26d oder H7 Standlicht: 12V / 5W / W5W Rücklicht: 12V / 5W/21W / BA15d Kennzeichenbeleuchtung: 12V / 5W / BA15s oder R5W Blinker vorne und hinten (li + re): 12V / 10W / BAU15s oder RY10W Bajonettfassung: Position der Pins: BAU = "9 + 4 Uhr", BA/BAY = "9 + 3 Uhr", BAX = "9 + 2 Uhr" Angaben ohne Gewähr: Die Leistungswerte sind aus dem WHB und die Sockel aus den Bildern mit möglichen Lampenarten zugewiesen.
×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.