Springe zu Inhalt

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'tank'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Z-Mainboard
    • Bin neu hier... // Ich hau ab...
    • Treffen und Veranstaltungen
    • Alles von A-Z
    • Bekleidung und Helme
    • Fahrwerk und Bremsen
    • Reifen
    • Lack, Lackpflege, Lackier-Tipps, ...
    • Tuning und Auspuff
    • Elektrik
    • Technischer Überwachungsverein
    • Touren, Gepäck und Navigation
    • Rennstrecke
  • Modellspezifisches
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (ab 14)
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (ab 17)
    • Z750 (04-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z800 (13-16)
    • Z900 (ab 17)
    • Z900 RS (ab 18)
    • Z650 (ab 17)
    • Z300 (15-16)
    • Z125 (ab 19)
    • Z900 "Z1" (1973-1977)
    • Fremdmarken/-modelle
    • Streetfighter
  • sonstige Themen...
    • Nutzungsbedingungen / Netiquette
    • Forum und Homepage
    • Plauderecke
  • <img src='http://www.z1000-forum.de/public/images/z1000ev/z1000ev_forum_logo.png'> Z1000 e.V.
    • Z1000 e.V. Öffentlicher Bereich
  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Team Schwaben's Schwaben Forum
  • Südbayern's Stammtisch Südbayern
  • Allgäu's Stammtisch Allgäu

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Reifenfreigaben
    • Z750 (04-06)
    • Z750 S (05-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z750 R (11-12)
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (14- )
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (17- )
    • Z800 (13-16)
    • Z800e (13-16)
    • Z900 (17- )
    • Z900 RS (18- )
    • Z650 (17- )
    • Z300 (15-16)
  • Forumskram
    • Z-Kalender

Kategorien

  • Kawasaki
    • Z1000
    • Z1000 SX
    • Z900 (ab 17)
    • Z900 RS (ab 18)
    • Z800 (13-16)
    • Z750
    • Z650 (ab 17)
    • Z300 (15-16)
  • Aprilia
  • BMW
  • Buell
  • Ducati
  • Harley-Davidson
  • Honda
  • Husqvarna
  • KTM
  • MZ
  • MV Agusta
  • Suzuki
  • Triumph
  • Yamaha
  • Moped
  • Trike
  • Auto
  • Quad
  • Fahrrad
  • Wohnmobil/Wohnwagen
  • Anhänger
  • Sonstige

Kalender

  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Mitte's Termine Mitte
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Nordbayern's Nordbayern Termine
  • Rhein-Neckar-Odenwald's Termine RNO
  • Team Schwaben's Termine
  • Südbayern's Termine Südbayern
  • Allgäu's Termine

Kategorien

  • Allgemein
  • Z1000 (03-06)
  • Z750 (04-06), Z750S (05-06)
  • Z1000 (07-09)
  • Z750 (07-12), Z750R (11-12)
  • Z1000 (10-13), SX (11-13)
  • Z800 (13-16)
  • Z1000 (ab 14)
  • Z1000 SX (14-16)
  • Z300 (15-16)
  • Z1000 SX (ab 17)
  • Z900 (ab 17)
  • Z900 RS (ab 18)
  • Sonstige Fahrzeuge
  • Fotografie

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

47 Ergebnisse gefunden

  1. Waynesmile

    Z750 04-06 Tank abbauen - Anleitung

    Hallo zusammen, Ich benötige eure Hilfe. Da meine Z mein erstes Motorrad ist, bin ich noch recht unerfahren was die Schrauberei angeht. Ich baue gerade die Z um, andere Farbe, Felgen lackieren usw. Bis jetzt war mir dieses Forum eine sehr große Hilfe. Danke erstmal an alle die hier immer so fleißig posten und alles sehr gut erklären. Nun zu meinem Anliegen. Bei meinen Umbau arbeiten wäre jetzt der Tank an der Reihe. Ich möchte diesen abmontieren um eine kleine Delle rauszumachen und ihn zu lackieren. ich habe das Forum schon rauf und runter abgesucht aber nicht wirklich was gefunden das mir beschreibt wie ich vorgehen muss um den Tank ab zu bekommen. Vielleicht könnt ihr mir helfen oder einen Link schicken falls es hier schon einen guten Beitrag gibt. Vielen Dank im Voraus.
  2. meine z ist gestern rollsplitt zum opfer gefallen und gestürzt... hauptsächlich ist dabei der tank eingedrückt- sollte man das richten lassen oder bekommt man für den aufwand einen gebrauchten.?!? lackieren muss man eh... danke für die schnelle hilfe
  3. High666lander

    Tankdemontage

    Hallo liebe Z-Fahrer, gibt es ein Tutorial zur Tankdemontage oder ein gutes Youtubevideo....ich habe leider keins gefunden :-(( Danke für eure Unterstützung. MFG Frank
  4. Servus zusammen, ich habe ein Model 2012 (Z1000SX) mit nur 17700km Laufleistung... Leider habe ich ein paar Probleme mit dem Tank. Das Benzin lief über den Tankdeckel an der Aussenseite vom Tank heraus, was natürlich in manch einer Fahrtsituation sehr unschön ist, da auch im Schoß gelandet . Leider konnte ich das Problem selbst nicht beheben, so dass ich den Gang in die nächste Werkstatt antrat. Dort wurde der Tanküberlauf "freigeblasen". Ablaufbohrung rechte Seite, wenn man auf den Tank schaut. Der Tank war nur mit 2 Strichen laut Anzeige gefüllt. Heute wollte ich das erste Mal wieder fahren (damit 7 Tage her) und die erste Fahrt war die Tankstelle. Nachdem der Tank voll ist, lief das Benzin in "Strömen" raus. Es hat sich innen in der Verkleidung gesammelt und ist zum Vorderrat und dort auf die Straße gelaufen ! Nun hat es endlich aufgehört und die Tankanzeige zeigt immer noch voll an .... Benzin fehlt mit ca. 3 cm vom Einfüllstutzenende !! Die Meinung der Werkstatt und von Kawa ist höchstwahrscheinlich : Entlüftungsröhrchen im Tank ist defekt (Rost, Riss oder oder). Da ist ein neuer Tank fällig. Hatte jemand schon solche Probleme? Habt ihr eine andere Idee, an was es sonst noch liegen könnte? Danke Falk
  5. Nutellalöffler

    Spaltmaße der Tankverkleidung

    Guten Abend Z900-Besitzer, da bei mir ja der Schlosssatz ausgetauscht wurde, hab ich mir die Teile die beim Tausch abgeschraubt wurden genauer angeschaut ob auch alles so aussieht wies sein soll. Da is mir dann aufgefallen, dass die Tankverkleidung links und rechts unterschiedliche Spaltmaße haben. Rechts sind es ca. 1mm und links übertriebene 5mm. Ich werd bei Tageslicht mal ein Bild davon machen. Ist dies bei jemand anderem auch der Fall? Ich weiss dass es natürlich Toleranzen gibt. Aber mir fällt sowas halt auf Gruß Nutellalöffler
  6. Hallo erstmal an alle, bin neu hier. Ich habe folgendes Problem: Nach etwa einem Monat Standzeit wollte ich die Maschine anschmeißen und ne Runde drehen. Sie ging nur schwer an, musste länger und öfter den Anlassknopf halten, doch sie ging nach einer Zeit an. Ich habe gemerkt ,dass der Sprit leer war und bin dann direkt zur Tanke, ist grad bei mir um die Ecke. So, nun beim Tanken ( waren etwa 5-6 Liter) habe ich gemerkt, dass irgendwas plätschert, habe runter geschaut und der Ganze Sprit lief gerade aus, also nicht in Strömen aber recht guter Strahl. Bin rein hab einen Eimer geholt und alles was ging aufgefangen, stand da so etwa 5 Minuten, bis eben fast nichts mehr rausgelaufen ist. Habe die Maschine nach Hause geschoben und seitdem steht sie. Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte? Ich mach mich gleich mal auf den Weg in die Garage und schau mir das mal genau an. Batterie ist inzwischen leer, ich lade sie die Tage mal auf. Kenne mich mit der Materie nicht besonders gut aus und für eine Werkstatt habe im Moment einfach kein Geld. Wäre für jeden Tipp dankbar. Lieben Gruß
  7. Hallo zusammen Ich hab gerade mit einem Freund darüber diskutiert wie weit wir mit unseren Z750 (Ich hab Baujahr 2007) kommen wenn die Tankanzeige anfängt zu blinken. Bisher sind wir beide nicht in der Situation gewesen das ernsthaft in Erfahrung zu bringen und auch über das Tankvolumen haben wir bisher nicht abschätzen können wie weit man damit kommen könnte. Was sind denn eure Erfahrungen ? Klar hängt es immer mit dem Fahrverhalten zusammen, aber das kann man ja bei einer Beurteilung versuchen einzuschätzen Ich hoffe dass sich schonmal jemand darüber Gedanken gemacht hat und freue mich über Einschätzungen und Gedanken zu dem Thema. Gerne auch zu einer Gesamtreichweite Viele Grüße
  8. DerZombie

    Rost am Tank

    Leider leidet auch die 2014er an schlecht lackierten Tanks, wie es bei anderen Modellen hier schon zu lesen war. Ferner passierte Kawasaki wieder das gleiche wie beim Vorgängermodell, die Tankverkleidung scheuert aber leider nicht an nem anderen Verkleidungsteil sondern auch am Tank. Eine Stelle dich ich nicht fotografiert habe ist die, wo die mittlere Tankverkleidung unter der Sitzbank verschwindet. Garantieantrag an Kawasaki ist gestellt, kann aber erst im April in der Werkstatt, mal schaun was dabei rauskommt. Soll keine Panikmache sein aber schaut bei Gelegenheit mal bei euren Moppeds, nicht das es irgendwann ne böse Überraschung gibt. Nebenbei hab ich auch noch festgestellt, dass alle Kantenschutz(e) munter vor sich hinrosten, da der innere Metallkern scheinbar stinknormaler Stahl sind.
  9. Ich hab bei meiner Kleinen vor kurzem entdeckt, dass ich am Tank Stellen habe, an denen der Lack fehlt. Normal verdeckt von der Sitzbank, daher fällt es erstmal nicht auf. Ansicht links: http://www.z1000-forum.de/uploads/imgs/forums_1506097073__lacklinks_small.jpg Ansicht rechts: http://www.z1000-forum.de/uploads/imgs/forums_1506097151__lackrechts_small.jpg Nach kurzem geteste merkt man, dass die Sitzbank nicht bombenfest sitzt, sondern etwas Spiel hat und somit vermutlich die Stellen dort verursacht hat. An den Rändern der Sitzbank sind Umschlagfalten, die da sehr wahrscheinlich scheuern. Heut in der Werkstatt das ganze mal angesprochen und die gehen mit, dass es wohl durch Scheuern der Sitzbank entstanden ist. Bisher haben die sowas zwar bei der Z650 noch nicht erlebt, aber bei der nackten Erna hatten sie das wohl auch schon zwei, drei mal. Das ganze wurde dokumentiert und geht jetzt mal an die Garantiestelle bei Kawa. Die Ansprechstelle hat wohl aber noch Urlaub, daher kann es ein wenig dauern. Provisorisch wurde das ganze erstmal mit Gummiklebebank "versiegelt", damit es nicht weiter scheuert und dort Feuchtigkeit keinen Schaden anrichten kann. Dieser Centartikel hätte das ganze von vornherein auch verhindert.. Naja. Wie sieht das bei euch aus? Habt ihr dort ebenfalls Probleme, oder ist bei euch alles i.O.?
  10. auxburgchief

    Tankreichweite

    Habt ihr schon ausprobiert wie weit ihr bei normaler Fahrweise kommt? Bei mir ging letztens ab 200Km die Leuchte bzw. das Blinken der Tankanzeige an und nach 220 hab ich dann getankt. Verbrauch lag bei 6,0L.
  11. Reisebushinterherfahrer

    Tankumbau, sprich größerer Tank

    Hallo zusammen, ich bin stolzer Besitzer einer Z1000 BJ13 und wollte mein Teilchen etwas reisetauglicher machen! Nebst einer anderen Sitzbank, Scheibe etc gehört mMn auch ein grösserer Tank dazu! Ich weine nämlich immer, wenn die anderen immer erst zwischen 300 und 400km tanken und mir immer blöde Sprüchen drücken, dass sie ja eigentlich noch gar nicht tanken müssten! Ich hab die verschiedenen Themen schon durchforstet, aber nicht so wirklich was gefunden, weswegen ich mal ein neues Thema eröffne! Vielleicht fühlt sich der/die eine oder andere ja auch angesprochen! Meine Karre hat ja bekanntlich den 15,5l Tank mit dem man so 270km (theoretisch) weit kommen soll. Anfangs bin ich immer ein Tankpaniker, aber mittlerweile hab ich mich an meine Maschine gewöhnt, wobei die Tankanzeige immer noch etwas skuril ist. Auf den ersten 100km bei normaler Fahrweise (etwas Autobahn und dann Landstrasse) rührt sich bei mir kein Balken, Selbst bei knapp 200km hab ich noch 2, manchmal sogar 3 Balken übrig. Wenn ich dann tanke sind das dann immer zwischen 7 und 11l, was ja eigentlich nicht soooooo schlecht ist. Auf der letzten Tour im Harz (Landstraße only) habe ich bei 194km auf der Uhr nur 8l tanken müssen. Ich wollte es dann aber auch nicht drauf ankommen lassen! Zumal man ja einen Teil der Tankfüllung nicht wirklich nutzen kann! So zurück zum Thema! Ich habe mir schonmal den Tank der SX angesehen, aber der paßt ja laut den Explosionszeichnungen beider Tanks nicht so wirklich. Google macht nun auch wirklich keine Angaben und nun hoffe ich auf euch, das ihr eventuell passende Tanks anderer Modelle kennt oder Schlosser, die einen anderen Tank (SX, ältere, neuere, andere Modelle *hust*) vielleicht mit minimalem Aufwand anpassen könnten. Ich hab schon immer gerne an meinen KfZ geschraubt und die, nennen wir es mal komfortabler, gemacht! Also Zeit und Geld bin ich bereit zu investieren! Lieben Gruß Ingo
  12. kkevin

    Tank ausbauen

    Hallo zusammen, bin neu im Forum und habe mich schon durch verschiedene Themen durchgelesen. Ich besitze ein Z800 und wollte wissen wie ich den Tank ausbauen kann. Kann mir da jemand helfen? Anleitung? Auf was muss ich achten? Danke schon mal für die Hilfe. kkevin
  13. Schoppi

    Verkleidungsteile z750 04 (Crash)

    Guten Abend Leute, ich habe heute heute nicht ganz freiwillig einen kleinen Ausflug ins Feld mit meiner Z gemacht Hat vielleicht jemand von euch noch noch ein paar dieser Teile rumfliegen? Danke und Grüße Christian
  14. PumaOnIce

    Tankinhalt der sx?

    Servus, Sufu hat nichts ergeben ist aber doch bestimmt hier schon mal diskutiert worden? Habe heute 20,3l getankt denke da wäre noch ein wenig was gegangen. Dachte die sx hat ein 19l tank?? Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
  15. SMILy

    Mein Umbau auf Streetfighter

    Servus Z-Gemeinde! Nun habe ich endlich mal die Zeit gefunden über meinen Umbau zu schreiben! Eigentlich wollte ich euch bereits während des Umbaus immer auf dem laufenden halten aber ich hab mich dann doch dagegen entschieden weil ich mir nicht rein reden lassen wollte und außerdem fehlte mir auch ganz einfach noch die Zeit dafür. Bevor ich mit dem Umbau begonnen habe, habe ich alle möglichen Threads über das Thema die ich finden konnte ausführlich gelesen und fand es immer schade das es davon nicht mehr oder ausführlichere gab. Ich hoffe das ich mit meinen Thread hier denen ein bisschen helfen kann die das auch vor haben. Geplant war das Projekt schon lange nur leider kam mir immer wieder was dazwischen, aber letzten Winter (15/16) hab ichs dann endlich durchgezogen! Der Umbau hat jetzt von Ende Oktober bis Anfang April gedauert, und das nicht nur an den Wochenenden sondern mindesten 5 Tage die Woche vor und nach der Arbeit plus ein paar Tage Urlaub... Ich hatte mir schon Gedanken gemacht wie viel Arbeit es werden wird, aber am Ende ist es viel mehr und viel nerven aufreibender als man denkt, die die es schon hinter sich haben wissen wovon ich rede Für die von euch die das auch vor haben. Sucht euch auf jeden Fall im vorhinein einen TÜVler der euch das ganze ab nimmt! Ich habe das auch gemacht, bevor ich begonnen habe, habe ich alles mit ihm durchgesprochen was ich genau vor habe. Er hat dann ein paar Auflagen gehabt wie z.b. das der Rahmen nach dem Schweißen geprüft werden soll (war für mich kein Problem da ich da jemanden kenne...). Schweißen hätte ich das ganze selbst dürfen weil ich das von Berufswegen her kann, hab es aber dann doch von einem geprüften Schweißer machen lassen um auf Nummer sicher zu gehen. Ihr seht, es ist sehr wichtig das alles zu erst zu klären bevor man beginnt! Dann fange ich mal an: Die erste Frage die sich uns (meinen "kleinen" Bruder und mir) stellte war, wo machen wir das ganze ohne das uns im Winter die Pfoten abfrieren? Antwort: Wir bauen einen Raum um die Z in der Garage den wir beheizen können! Logisch oder? Die Platten hatten wir von einer Firma in der Nähe für Paar Euros in die Kaffeekasse bekommen, mit den Latten und den Schrauben hat das ganze nicht mehr wie 20,- gekostet und war auf ca 3 Stunden aufgebaut. Noch schnell eine Türe rein und fertig. Die Z bekommt man jetzt nur noch durch abreissen der Wände raus So konnten wir jetzt schön einheizen und es konnte auch gleich los gehen. Ich entschloss mich gleich mit dem Heckrahmen zu beginnen, weil dann konnte ich nicht mehr zurück und musste es durchziehen. Also schnell die Verkleidung runter. Ein paar Kleinigkeiten hatte ich schon im Vorjahr gemacht wie: Lenker, Spiegel, Hebel, Griffe, Fußraster, Auspuff, Blinker, usw... (Die meisten Teile hatte ich über den LaserTom, danke nochmal dafür!) So, damit ich nicht zurück kann wurde gleich die Flex ausgepackt und es ging den Rahmen an den kragen! Wir haben erst mal etwas mehr stehen lassen, weg schneiden kann man immer noch So, das erste mal das Teil dran gehalten. Passt natürlich noch gar nicht (siehe untere Rahmenstrebe und Tankanschluss). Das Teil ist von Bad Bikes. Von der Qualität der Teile habe ich nicht viel erwartet, ich wusste ich muss viel anpassen usw, aber mit meinen Vorstellungen von der Qulität war ich weit entfernt, im negativen Sinn! Von der Formgenauigkeit her war das Teil eine Katastrophe, das heißt z.b. von der Linken auf die Rechte Seite waren Zentimeter unterschied, das Teil war komplett unsymetrisch. Die Wandstärke war hauch dünn... Alles weit unter meinen Ansprüchen, also gab es sehr viel zum nachbessern . Von dem abgesehen fand ich die neue Linie die sich mit dem Heck ergibt sehr schön, so wie ich mir das vorgestellt hatte. Wie gesagt passt die untere Strebe nicht, dass bedeutet weg damit! Leider komm ich da mit der Flex nicht ordentlich ran, also brauch ich ein "Spezialwerkzeug" Einfach das Sägeblatt aus der Bügelsäge mit einem Tuch umwickelt als Griff und los gehts Mal alles ran halten. Jetzt sieht man das hinten keine Strebe mehr stört. Mir stand die Lampenmaske (ebenfalls Bad Bikes mit gleich schlechter Qualität) zu weit ab vom Lenker, weil das Zündschloss im weg war. Also musste das Schloss weg! (Das Schutzblech ist von MGM. Da stimmt die Qualität! Sehr stabil und form genau! Kann ich nur empfehlen!) Weg damit! Dann erst mal am Heck weiter machen. Schließlich muss ich ja später auch irgendwie drauf sitzen können Also brauch ich eine stabile Unterkonstruktion. Nach unzähligen Winkel und Position messen kann endlich zugeschnitten werden. Anpunkten und Aussparung für den Tank und "fertig". Da sich das Forum beschwert wenn ich noch mehr auf einmal in den Thread schreibe muss ich ihn leider in mehrere Teile zerlegen. Das war der erste Teil . Wartet bitte mit euren Kommentaren bis ich fertig bin, ich beeil mich mit dem nächsten Teil, versprochen Wie versprochen gehts schon weiter In das Heck haben wir Gummikabeldurchführungen gemacht durch die das Heck später angeschraubt wird. So ist das Heck "schwimmend" gelagert und unempfindlicher gegen Stöße usw. Hier sieht man auch die Gabelbrücke ohne das störende Zündschloss. Als nächstes muss ich mir eine Sitzschale basteln. Klarsichtfolie um das heck gewickelt und dann einfach das GFK drauf und zugeschnitten. Gleiches Prinzip für den Sitz. 4 Weiter Haltepunkte rein gemacht mit Gummitüllen verkleidet. So geht mein Gewicht beim Sitzen nicht auf das GFK Heck sondern Direkt auf die darunter liegende Stahlplatte. So siehts dann aus. Durch das GFK sieht man die ein laminierten Stehbolzen. Natürlich gehört die Kontur noch genauer angepasst aber eins nach dem anderen Der Heckrahmen gehört an der stelle verschlossen an der die untere Strebe war. Dazu habe ich ein 3mm Baustahlblech zurecht gedengelt (Sau Arbeit ). Eingepasst und angepunktet. Auf der Rechten Seite natürlich das gleiche Spiel. Jetzt muss eine neue passende Strebe gemacht werden die mit der Linie des Hecks verläuft. Dazu haben wir uns eine verstellbare Schablone aus Karton gebastelt die wir dann an die Kontur der Rahmens angepasst haben. Als alles gepasst hat haben wir die Kontur auf ein Stahlrohr übertragen und danach fein abgestimmt so dass es schön rein passt. Angepunktet und "fertig" Die enden der Oberen Strebe habe ich dann auch noch mit blechen verschlossen. Und gleich gibts den nächten Teil. Geduld liebe Leute! uuuuuuuuuuund weiter im Text! Jetzt konnte ich versuchen die Batterie unter zu bringen. Es hat sich aber schnell raus gestellt das die Originale zu groß war. Hab mir dann zwei von den "Ultrabatt" Batterien gekauft. Als Befestigung dafür haben wir uns ein Schwenkbares Gehäuse gebaut das unter die Sitzplatte montiert werden soll. Natürlich wieder aus GFK Batterie mit Schaumstoff zum Stoßdämpfen ummantelt und rein damit Dann noch einen Befestigungspunkt schaffen und "fertig" Somit ist später das ganze unsichtbar und sicher verstaut. Als nächstes gehts an die Elektrik Da mein Bruder und Ich beide Mechaniker sind und mit Elektrik nicht viel am Hut haben könnt ihr euch vorstellen das wir damit unsere Freude hatten Also Kabelbaum raus, eingekürzt, umgelötet und neu Isoliert. Ihr erinnert euch das ich das Zündschloss demontiert habe. Als Ersatz habe ich das M-Look von Motogadget verbaut weil ich für das Originale Zündschloss keinen schönen Platz gefunden habe. Das geile am M-Look ist das man es unsichtbar unter der Verkleidung montieren kann. Das musste also auch noch mit an den Kabelbaum ran, aber da wir ja sowieso gerade dabei waren . Als Tacho habe ich mir den Koso DB01R+ ausgesucht. Da mein Bruder das vorgänger Modell DB01R hat und sehr zufrieden damit ist. Ich wollte aber nicht die Hässlichen Magnete verbauen und hab mir gedacht das es doch möglich sein muss das originale Gebersignal zu verwenden. Nach dem ich dann hier im Forum einen entsprechenden Thread gefunden habe in dem alle sagten das dass nicht möglich ist dachte ich mir das ich es einfach mal versuche. Ich muss zugeben das es nicht auf Anhieb funktioniert hat ABER! ES GEHT! Das Problem liegt an Kawasaki selbst, die offensichtlich an einer Stelle pfusch gebaut haben! Das haben wir auch nur durch Zufall entdeckt Wie man auf dem Bild sieht hat Kawa bei dem 3 Poligen Stecker die Farben der beiden Kabel (Gelb und Rosa) vertauscht! So kommt man auf keine Lösung wenn man nach Schaltplan arbeitet. Wenn man sich jedoch an den "Farbendreher" hält funktioniert das ganze ohne Probleme! Natürlich muss man dann denn Tacho dementsprechend einstellen damit er die Richtige Geschwindigkeit anzeigt. gleich gehts weiter.... Da ich schon vom Tacho reden: Geplant war das er hinter die Maske vor die obere Gabelbrücke kommt. Leider hätte ich dann die Maske min 1cm weiter nach vorne setzen müssen, da dass in meinen Augen zum Kotzen hässlich aussieht hab ich mich entschieden den Tacho in den Tank zu bauen (es kommt eben immer alles anders als geplant!) Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten: Version 1: Man Laminiert sich eine "Haube" über den Tank in die man dann den Tacho setzt. Ist meiner Meinung nach nur eine billige Notlösung und nicht nach meinem Geschmack. Version 2: Man "delt" den Tank so lange ein bis der Tacho rein passt und Laminiert dann alles zu. Ein riesen Haufen S... wenn ihr mich fragt... Version 3: Man schneidet den Tank auf und setzt ein Rohr hinein in dem der Tacho später sitzt. Wahrscheinlich die aufwendigste Methode aber die hochwertigste. Hab mich dann für die Version 3 entschieden. Also mussten wir als erstes mal ein passendes Gehäuse (Rohr) um den Tacho bauen. Die zwei hälften gebogen, dann DICHT! zusammen geschweißt. (Wir haben das ganze natürlich noch abgedrückt mit Druckluft in dem wir es oben und unten verschlossen hatten aber ich finde das Bild dazu leider nicht mehr). Wir haben uns Hilfslinien auf den Tank gezeichnet und um das Tachorohr eine Schablone gebastelt. Jetzt mussten wir das ganze ausmitteln. Da der Tank nicht gerade ist und das Rohr die beiden ecken an der Seite hat muss es absolut mittig und gerade sitzen da man jede Abweichung sofort sehen würde. Also war es ein ewiges messen und ausrichten... Der Winkel musste natürlich auch in Richtung Fahrer abgestimmt sein so dass man gerade auf das Display guckt. Wieso Verwenden wir eine Schablone? Weil wir nur den einen Versuch hatten ;p und ein neuer Tank nicht so ganz in meinem Budget lag... Jetzt haben wir die Kontur der Schablone an die Kontur der Tanks angepasst so das diese satt drauf sitzt. Das ist wichtig um den ausschnitt so genau wie möglich zu machen. Da er Tank nur etwa 0,8mm stark ist und das rohr das wir verwendet haben 1mm hat muss der spalt zwischen den beiden so gering wie möglich sein, sonst läuft man Gefahr das man beim Schweißen durch das Material "fällt" und man hat ein Loch drin was denkbar ungünstig im Tank wäre . Die Kontur haben wir dann erstmal auf das Rohr Übertragen. Das Rohr haben wir dann nochmal genau auf die Kontur abgestimmt und dann auf den Tank Übertragen. Dann konnte ich mit dem Ausschneiden beginnen Natürlich war der Tank bereits Benzinfrei! Versteht sich hoffentlich von selbst xD ! Erst mal noch ein bisschen "Fleisch" am Tank gelassen das ich dann vorsichtig mit einer Feile weg genommen habe bis das Rohr schön rein flutscht (maximal 0,2mm Luft wegen dem späteren Schweißen!) Dann haben wir das Rohr hinein gesteckt. Jetzt muss unten der gleiche Durchbruch hinein und zwar im richtigen Winkel damit das Display später Richtung Fahrer zeigt. Leider finde ich auch hier einige Bilder nicht mehr. Aber ich versuch es zu beschreiben. Wir haben das Rohr im passenden Winkel hinein gesteckt und den Tank dann von unten ausgeschnitten und zwar von innen nach außen und das so lange bis das Rohr durchgerutscht ist. Jetzt mussten wir das überschüssige Material am Rohr abtrennen das unten und oben überstand. So sieht das Rohr dann aus. Es steht oben und unten etwa 1mm über so das man es schön anschweißen kann. Jetzt muss noch ein Halter in das Rohr für den Tacho. Dann schön Dicht verschweißen. Zusätzlich hab ich mit "Kreem Weiß" den Tank von innen versiegelt. Das war auch keine schöne Arbeit weil das zeug extrem Giftig ist aber so hat der Rost keine Chance. Danach noch eine Dünne schicht Spachtelmasse drauf und schleifen schleifen schleifen für den Lackierer. gleich gehts weiter.... bald bin ich fertig Danach konnte es mit der Front weiter gehen da jetzt die Maske schön nah an den Lenker kommen konnte. Als erstes mussten wir uns Haltepunkte für die Maske suchen. Da ich bereits öfters gehört habe das bei den DE Scheinwerfern durch Vibrationen die Birnen regelmäßig kaputt gehen wollte ich dem gleich vorbeugen und habe Weiche Gummipuffer mit eingebaut so dass die Maske etwas "Schwingen" kann. Dann mussten die Passenden Haltepunkte in der Lampenmaske geschaffen werden. So wie das Heck habe ich auch die Maske mit GFK verstärkt. Die Halter sind direkt mit ein laminiert und halten Bombenfest. Beim bei von Haltern im GFK hab ich nur VA verwendet (schön zu Biegen und zu Schweißen und Rostet nicht). Das ganze sieht noch sehr wild aus aber davon darf man sich nicht Täuschen lassen. Jetzt mussten wir noch einen Halter für die DE Scheinwerfer bauen. So sieht das dann aus. Die Lange schraube wird dann mit in die Maske Laminiert (deswegen auch die kleinen "Flügel"). Das haben wir deshalb so gemacht weil wir dadurch die Scheinwerfer Winkel danach noch einstellen können (für den TÜV). Funktionieren tut das ganze so das man an den oberen zwei halten Punkten den Drehpunkt hat, über die lange schraube unten kommt eine Feder die das ganze nach hinten drückt. Von hinten kommt eine Mutter drauf die man im eingebauten zustand rein oder raus drehen kann und somit kann man die Leuchtweite regulieren funktioniert einwandfrei. Dann ging es ums anpassen der Maske an das Bike und an die Scheinwerfer. Ich wollte nirgends zu große Lücken und deswegen hab ich ewig Laminiert, Gespachtelt und Geschliffen... So das wars erst mal mit der Maske. Jetzt muss die Elektrik im Heck verstaut werden. Dazu haben wir unsere Halter so ähnlich gebaut wie die originalen. Bei der Verteilung der Bauteile war mir wichtig das ich immer gleich an alle Sicherungen ran komme ohne das ganze Bike zerlegen zu müssen. Wir haben lange gebraucht um eine vernünftige Anordnung zu finden Es musste alles da rein, plus Batterie usw Sieht sehr Chaotisch aus aber so hat später alles seinen Platz (es wurden aber noch mehr Halter...) Das M-Look musste auch untergebracht werden und damit das mit der Zündung funktioniert haben wir noch zusätzliche Relais einbauen müssen. So, damit wäre die Elektrik im Heck untergebracht. Jetzt muss noch ein Deckel drauf. Den haben wir aus einem 3mm Alu Blech gebaut. So dann mussten noch halter für das Blech in das Heck Laminiert werden Durch die Zeitung wird das Blech über Nacht in Position gehalten damit die Halter an der richtigen stelle bleiben. Da wo jetzt die Zeitung ist hat später die Komplette Elektrik platz. Das Blech wird vorne an den Kanten natürlich noch schön angepasst an das Heck. Zusätzlich haben dann noch die Aussparungen für die Blinkerstecker, Kennzeichenbeleuchtung und Halter rein gehört. Halter für das Kennzeichen und für die Blinker/Rücklicht/Bremslicht haben wir natürlich vorher gebaut. So siehts dann nach dem Grundieren aus. fast fertig, wirklich Da ich meinen Sitz von MedPol machen lassen wollte, da die Resonanzen über seine Arbeit hier im Forum sehr gut sind, musste ich mir was einfallen lassen wie ich ihm zeigen konnte wie ich mir den Sitz in etwa vorstelle. Hin fahren ging nicht, weil zu weit weg. Also hab ich aus Styropor eine art Schablone für ihn gebaut. Durch Telefonieren und E-Mails war dann schnell klar wie es aus zu sehen hat. Danke an dieser stelle nochmal für die tolle zusammenarbeit und das umwerfende Ergebnis! Die Schablone und die Sitzschale hab ich ihm dann geschickt und kurz darauf kam dann auch schon mein Sitz der echt sehr bequem ist und durchaus auch Reisetauglich. Das war mir auch wichtig weil das kein Showbike oder so werden sollte sondern mein "Alltagsbike" mit dem ich auch auf größere Touren fahre usw. So hab ich mir das Vorgestellt WIe man auf dem Bild sieht ragt der Luftfilterkasten in das hintere Rahmendreieck hinein was, wie ich finde, voll Kacke aussieht wenn man von der Seite drauf glotzt. Also musste das ding weg oder Unsichtbar werden. Da der TÜV das nicht ganz so geil fand wenn ich das Ding einfach durch offene Filter ersetze (die alte Spaßbremse ), musste ich mir was anderes einfallen lassen. Also musste das Ding schrumpfen (Dagegen hatte der Herr vom TÜV nichts ein zu wenden ) Lange Rede kurzer Sinn das Ding haben wir zerschnitten und neu zusammengesetzt so das es schön mit dem Rahmen abschließt. (Klar weiß ich das dass Leistungstechnisch nicht unbedingt förderlich ist aber wenn juckts? Außerdem hab ich beim Fahren bis jetzt keinen Unterschied zu vor her feststellen können. Im Sommer will ich die Dicker aber nochmal auf dem Prüfstand haben und da seh ich dann ob und wenn wie viel PS mich das gekostet hat.) Original Teil So ist die neue Zusammensetzung So siehts dann fertig eingebaut aus (natürlich kommt noch der Originale Decker drauf). Jetzt hat man sogar den vorteil das man leichter an den Filter ran kommt. (übrigens kann man den Originalen filter bzw K&N weiter verwenden) und das Rahmendreieck liegt schön frei. Von der Rastenanlage haben wir die Soziusrasten entfernt. (bin ja schließlich kein Taxi!) Für die USD Gabel hab ich mir Cover drehen lassen die durch O-Ringe gehalten werden. So wird die Gabel nicht beschädigt und es klappert nix. Die Dinger können nicht runter Fallen weil alles Formschlüssig ist. Für den Kühlflüssigkeitsausgleichsbehälter musste auch noch ein Plätzchen her. Hab ihn dann ganz klassisch neben dem Motor montiert. Dazu haben wir aus 3mm Alu Halter gebaut. Einmal später unsichtbar oben hinter der Kühlerblende und einmal unten am Motor mit Bohrung für den Schlauch. Beide Teile werden dann noch schwarz gepulvert. Den Auspuff haben wir neu mit Thermoschutzband umwickelt und dann Schwarz lackiert (Hat den vorteil das einem bei längeren Burnouts der Bugspoiler nicht weg schmilzt ) jetzt kommt der letzte Abschnitt! Motor Raus Jetzt kann der Rahmen zum schweißen. So sieht das fertig aus. So muss der Rahmen jetzt zum Prüfen. Die Prüfung ergab das es keine Mängel gibt. Jetzt kommt alles zum Pulverbeschichten Gleichzeitig sind alle anderen Teile beim Lackierer. Zwischenzeitlich mach ich noch ein Paar teile selbst schwarz. Das Hässliche Gold muss weg Nach dem alle Teile zurück sind gehts ans zusammen bauen. Hier sieht man die Elektrik und die Halter im fertigen Heck. Die Kabel die zur Seite raus gehen sind für Blinker usw. So jetzt würde ich euch gerne die restlichen Bilder vom fertigen Bike zeigen, aber das Forum bringt mir jetzt immer die Fehlermeldung das ich zu viele Bilder posten will, auch wenns nur noch eins oder zwei sind?! Was soll ich da jetzt machen?!!
  16. VinnyPoo

    BEANTWORTET Tank locker

    Hallo an alle, bin seit gut 6 Wochen stolzer Besitzer einer Z750 (Bj. 04). Habe Sie am Donnerstag von Karlsruhe (Garage zur Überwinterung) nach Stuttgart gefahren. Bei der Autobahnfahrt ist mir aufgefallen das der Tank ein wenig "Spiel" hatte, habe mir aber nichts weiter gedacht. Als ich am Freitag einem Arbeitskollegen in der Mittagspause das schwarze Biest zeigen wollte, ist uns aufgefallen, das der Tank völlig locker sitzt. D.h. man kann ihn anheben - denke das es hinten fest sitzt aber vorne (Richtung Lenkkopf) ist es nicht befestigt. Habe die Maschine - wie gesagt - vor 6 Wochen privat gekauft. Ist mein erstes Motorrad und nun wollte ich wissen, wo ich am besten nachschauen kann. Mein Chef (großer Kawa Fan) meinte, dass der Tank 2 Schrauben zur Befestigung hat (vorne und hinten). Hättet ihr vielleicht ein paar "Anfänger-Tipps" für mich, wo ich am besten nachschaue oder gar Bilder? Zweites Problem ist das die linke Seitenverkleidung ja mit einer Schraube befestigt ist und 2 Nippel zur Befestigung hat. Der eine Nippel ist abgebrochen. Kleiner Tipp von euch...welchen Ersatz soll ich holen? Direkt Carbon aus dem Z1000shop oder...? Vielen Dank im voraus! Gruß VinnyPoo P.S.: Ja, ich habe die Suche vorher benutzt^^
  17. Shakall

    Anleitung Tank abmontieren ?

    Hat jemand eine Anleitung wie mann den Tank abmontiert ? Danke
  18. Zündy

    Tank von der SX auf die nackte

    Moin liebe Gemeinde, ich bin seit 2 Monaten stolzer Besitzer einer Z1000 Bj. 2010. Weis jemand ob es möglich ist und wenn ja mit wieviel aufwand, den Tank von der SX in die Nackte zu transplantieren? Danke Schonmal vorab der Flo
  19. Guten Abend meine Forumskollegen, wieder einmal muss ich von einem Problem berichten. Und zwar ist mir heute beim Aufüllen meines Tankes aufgefallen, dass sich der Lack in der Tanköffnung am "Überlaufloch" verabschiedet. Mir ist heute das erste mal passiert, dass etwas Benzin neben die eigentlich vorgesehene Öffnung und dann eben aufs "Überlaufloch" läuft. Den Lack könnt ihr in den folgenden beiden Bildern begutachten. Dies kann doch nicht normal sein?
  20. mich würde interessieren wie weit man mit einer tankfüllung im schnitt mit der neuen z1000 kommt danke für antworten für die die schon eine haben
  21. Hallo Freunde, Bei meinem Kauf vor 3 Jahren ( nach Diebstahl ) wurde mir wohl eine Umfallermaschine verkauft. Nach einigen Monaten fing der Tank an einer Stelle eine Blase zu bilden ... Nach einigem vergangen tagen haben wir uns entschlossen diesen Tank zu demontieren / schweißen / und neu lackieren --- Neuer Stand : An einer Naht wieder undicht und es tritt Benzin aus. Was würdet ihr mir raten ? Ich bin eigentlich auf der Suche nach einem gebrauchten aber funktionstüchtigen Tank den ich mir saniere und lackiere ... Nur einen zu bekommen der nicht die Erde berührt hat ist schwierig - und Original Neu - nicht tragbar vom Preis . Der vorhandene Tank sieht doch auch nicht Original an ... Oder? http://www.directupload.net/file/d/3913/fubah8jk_jpg.htm http://www.directupload.net/file/d/3913/dbpox5hn_jpg.htm http://www.directupload.net/file/d/3913/u2c9jwth_jpg.htm Gibt es alternativen ? Kunststofftank ? Universaltanks? Danke euch vorab ! Grüße aus Leipzig
  22. Steff0102

    BEANTWORTET Tank locker

    Hallo habe festgestellt das bei meiner 10 ner z 1000 der tank ziemlich locker ist. Ich kann ihn nach links und rechts bewegen dass er unten am rahmen streift. Ist das normal ?? Mir ist schon bewusst das er nie 100 % fest sitzt, ber so locker ??? Hm... Habe vorne die abdeckung abgenommen und mal geschaut ob die 2 schrauben richtig sitzen, alles fest !! Habt ihr eine idee oder eine möglichkeit das zu beheben ? Gibts da irgendwelche gumminpel oder dichtungen oder ähnliches ?? Wäre froh wenn mir einer helfen könnte. Danke im voraus stefan
  23. Hey Leute... Hab Heute mal meine Z800 etwas zerlegt weil ein neuer Auspuff rauf muss ein anderes Blinkerrelaise rein und noch ein paar andere Teile ....... Dabei ist mir aufgefallen das die aufnahmen von der Tankverkleidung ganz ordentlich "Flugrost" angesetzt haben...... Und zwar die Aufnahmen von der oberen Tankverkleidung.......beide Seiten sind davon betroffen.... Finde ich jetzt nicht unbedingt gut wenn man bedenkt das ich sie nagelneu im August geholt habe und die Z nur unterm Carport mit hülle steht......(jetzt im Winter natürlich im Trockenen und warmen Keller ... ). Naja ich habe es zumindest bemerkt und kann noch etwas machen bevor es schlimmer wird ....... Darum auch der Tread ......schaut mal da drunter wie das bei euch so aus sieht ..... Anscheinend bekomme ich es leider von hier aus nicht hin ein Foto davon reinzustellen darum folgen die in kürze .... LG Bam Bam P.S. Hmmm der Titel "Rost unter der Tankverkleidung" hätte wohl besser gepasst ....^^
  24. Odonto

    Tank ausbauen z1000 2014

    Moin Leute, mein Glück macht wie immer Urlaub wenn ich was schraube... mir ist grad so ne blöde silberne Scheibe vom Tankschloss in den Tank gefallen... Wie bekomm ich das Ding wieder raus ? Tank abbauen und über Kopf halten ? Oder ist die Scheibe eventuell magnetisch und man kommt da irgendwie dran ? Wie baut man nen Tank aus / ab ? Muss hinzusagen, ich hab das noch nie gemacht... Hoffe ihr könnt da helfen...
  25. Hallo Leute, hat jemand schon mal den Tank bei der 14er SX abgebaut oder hat ne Ahnung wie das geht bzw was man beachten muss?
×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.