Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'zr900b'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Z-Mainboard
    • Bin neu hier... // Ich hau ab...
    • Treffen und Veranstaltungen
    • Alles von A-Z
    • Bekleidung und Helme
    • Fahrwerk und Bremsen
    • Reifen
    • Lack, Lackpflege, Lackier-Tipps, ...
    • Tuning und Auspuff
    • Elektrik
    • Technischer Überwachungsverein
    • Touren, Gepäck und Navigation
    • Rennstrecke
  • Modellspezifisches
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (ab 14)
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (ab 17)
    • Z750 (04-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z800 (13-16)
    • Z900 (ab 17)
    • Z900 RS (ab 18)
    • Z650 (ab 17)
    • Z400 (ab 19)
    • Z300 (15-16)
    • Z125 (since 19)
    • Z900 "Z1" (1973-1977)
    • Fremdmarken/-modelle
    • Streetfighter
  • sonstige Themen...
  • <img src='http://www.z1000-forum.de/public/images/z1000ev/z1000ev_forum_logo.png'> Z1000 e.V.
  • Nord's Stammtisch Nord
  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Rhein-Neckar-Odenwald's Stammtisch Rhein-Neckar-Odenwald
  • Team Schwaben's Schwaben Forum
  • Südbayern's Stammtisch Südbayern
  • Allgäu's Stammtisch Allgäu

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Reifenfreigaben
    • Z750 (04-06)
    • Z750 S (05-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z750 R (11-12)
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (14- )
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (17- )
    • Z800 (13-16)
    • Z800e (13-16)
    • Z900 (17- )
    • Z900 RS (18- )
    • Z650 (17- )
    • Z300 (15-16)
  • Forumskram
    • Z-Kalender

Categories

  • Kawasaki
    • Z1000
    • Ninja1000
    • Z900 (since 17)
    • Z900 RS (since 18)
    • Z800 (13-16)
    • Z750
    • Z650 (since 17)
    • Z300 (15-16)
  • Aprilia
  • BMW
  • Buell
  • Ducati
  • Harley-Davidson
  • Honda
  • Husqvarna
  • KTM
  • MZ
  • MV Agusta
  • Suzuki
  • Triumph
  • Yamaha
  • Mofa/Moped
  • Trike
  • Car
  • Quad
  • Bicycle
  • Caravans/Trailers
  • Trailer
  • Other

Calendars

  • Nord's Stammtisch Nord
  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Mitte's Termine Mitte
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Nordbayern's Nordbayern Termine
  • Rhein-Neckar-Odenwald's Termine RNO
  • Team Schwaben's Termine
  • Südbayern's Termine Südbayern
  • Allgäu's Termine

Marker Groups

There are no results to display.

Categories

  • General
  • Z1000 (03-06)
  • Z750 (04-06), Z750S (05-06)
  • Z1000 (07-09)
  • Z750 (07-12), Z750R (11-12)
  • Z1000 (10-13), SX (11-13)
  • Z800 (13-16)
  • Z1000 (ab 14)
  • Ninja1000 (14-16)
  • Z300 (15-16)
  • Ninja1000 (ab 17)
  • Z900 (ab 17)
  • Z900 RS (ab 18)
  • Z650 (ab 17)
  • Z125 (ab 19)
  • Z400 (ab 19)
  • Sonstige Fahrzeuge
  • Fotografie

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 6 results

  1. tralf

    Übersicht Z900 (ab 17)

    Z900 (ab 2017) (Modellbezeichnung ZR900A, mit ABS: ZR900B) mehr Bilder Farben [R.H. Lacke Farbcode] 2017 Pearl Mystic Gray [36P] / Metallic Flat Spark Black [739] Candy Lime Green Type 3 [51P] / Metallic Spark Black [660] Metallic Flat Spark Black [739] / Metallic Spark Black [660] Performance Edition 2018 Pearl Mystic Gray [36P] / Metallic Flat Spark Black [739] Candy Lime Green (Type 2,3?) [17P, 35P oder 51P] / Metallic Flat Spark Black [739] Flat Ebony [32N] / Metallic Spark Black [660] Candy Persimmon Red [??] / Metallic Spark Black [660] (nicht in D erhältlich) 2019 Metallic Moondust Gray [25X] / Ebony [H8] Pearl Flat Stardust White [40X] / Metallic Spark Black [660] Candy Lime Green (Type 2,3?) [17P, 35P oder 51P] / Metallic Matte Graphite Gray [??] Metallic Flat Spark Black [739] / Metallic Spark Black [660] Performance Edition Technische Spezifikation Motortyp: Flüssigkeitsgekühlter Viertakt-Reihenvierzylinder Hubraum: 948 cm³ Bohrung x Hub: 73,4 x 56 mm Verdichtungsverhältnis: 11,8:1 Ventil-/Einlasssystem: DOHC, 16 Ventile (Einlass 29mm, Auslass 24mm) Maximale Leistung: 92,2 kW (125,4 PS) bei 9.500/min Maximales Drehmoment: 98,6 Nm bei 7.700/min Leistungsbeschränkte Version: ?? Gemischaufbereitung: Kraftstoffeinspritzung: Ø 36 mm x 4 (Mikuni 36EIDW) mit ovalen Sekundär-Drosselklappen Kraftstoff: Super (ROZ 95) Zündung: Digital; Zündkerzen Erstausrüstung: NGK CR9EIA-9 Zündzeitpunkt: von 10° v. OT bei 1.100 U/min bis 46,9° v. OT bei 9.200 U/min Zündfolge 1-2-4-3 (Nummerierung 1,2,3,4 v.l.n.r) Starter: Elektrisch Schmiersystem: Druckumlaufschmierung, Nasssumpf Motoröl: 4,0 Liter SAE 10W-40 (Typ: API SG, SH, SJ, SL oder SM mit JASO MA, MA1 oder MA2) Getriebe: Sechsganggetriebe (6. Gang Overdrive) Endantrieb: Dichtring-Kette; Erstausrüstung: Enuma EK525RMX3/3D 114 Glieder Kupplung: Mehrscheibenkupplung im Ölbad, Antihopping, mechanisch betätigt, Assistfunktion Rahmentyp: Trellis-Rahmen (Rohr), wiegt 13,5kg Radaufhängung, vorn: 41mm Upside-Down-Gabel, Zugstufendämpfung stufenlos einstellbar, Federbasis: voll einstellbar Radaufhängung, hinten: horizontal angeordnetes Back-Link-Gasdruck-Zentralfederbein, Zugstufendämpfung: einstellbar, Federbasis: einstellbar Radfederweg, vorn: 120 mm Radfederweg, hinten: 140 mm Reifen, vorn: 120/70ZR17M/C (58W) Erstausrüstung: Dunlop D214 Z Luftdruck: 2,5 bar Reifen, hinten: 180/55ZR17M/C (73W) Erstausrüstung: Dunlop D214 Z Luftdruck: 2,9 bar Bremse, vorn: semischwimmend gelagerte 300 mm Doppelscheibenbremse im Petal-Design, Vierkolben-Festsättel Bremse, hinten: 250 mm Scheibenbremse im Petal-Design, Einkolben-Schwimmsattel mit Zugankerstrebe Lenkkopfwinkel/Nachlauf: 25˚/103 mm Kleinster Wendekreis: 2,4 m Abmessungen (L x B x H): 2065 mm x 825 mm x 1065 mm Radstand: 1450 mm Bodenfreiheit: 130 mm Sitzhöhe: 795 mm Tankinhalt: 17 Liter Gewicht fahrfertig: 210,5 kg (208,5kg ohne ABS) Gewichtsverteilung: 109 kg / 101 kg (108 kg / 100 kg ohne ABS) Sicherheitssystem: ABS (Nissin) Scheinwerfer automatisch Ein (AHO): Ja Übereinstimmung mit EU-Abgasnorm: EURO 4 Batterie: 12V 8 Ah Erstausrüstung: ?? CO2 Emissionen: 138 g/km Übersetzung Primär 1,627 (83/51) 1. Gang 2,692 (35/13) 2. Gang 2,059 (35/17) 3. Gang 1,650 (33/20) 4. Gang 1,409 (31/22 ) 5. Gang 1,222 (33/27) 6. Gang 1,034 (30/29) (Overdrive) Endübersetzung 2,933 (44/15) Gesamtübersetzung 4,934 im obersten Gang Features Sugomi-Design Modellpflege 2017 (Neupreis 8.895 €, Performance Edition 9.995 €) - Performance Edition enthält: Akrapovic Titan Slip-on Endschalldämpfer 2018 (Neupreis 9.095 €) - 2019 (Neupreis 9.445 €, Performance Edition 10.645€) - Performance Edition enthält: Akrapovic Titan Slip-on Endschalldämpfer Performance Beschleunigung: 0 –100 km/h: 3,3 s 0 –150 km/h: 6,0 s 0 –200 km/h: 11,1 s Durchzug: 50-100 km/h 4,7 s 100-150 km/h 4,7 s Verbrauch: 5,5 l; 7,3 l / 100 km (Angabe Kawasaki; PS-Test) theoretische Reichweite Landstraße 309 km; 232 km Bremsweg (aus 100 km/h): ?? m Wartung http://www.z1000-forum.de/files/file/332-%7B%3F%7D/ http://www.z1000-forum.de/files/file/331-%7B%3F%7D/ Leuchtmittel Bezeichnung: Betriebsspannung / Leistung / Fassung Fernlicht / Abblendlicht: 12V / 55W / PX26d oder H7 Standlicht (li + re) und Kennzeichenbeleuchtung: 12V / 5W / W5W Blinker vorne (li + re): 12V / 10W / BAU15s oder RY10W Blinker hinten (li + re): 12V / 10W / BAU15s oder RY10W Bajonettfassung: Position der Pins: BAU = "9 + 4 Uhr", BA/BAY = "9 + 3 Uhr", BAX = "9 + 2 Uhr" Angaben ohne Gewähr: Die Leistungswerte sind aus dem WHB und die Sockel aus den Bildern mit möglichen Lampenarten zugewiesen.
  2. Ich habe mal alle Reifen für die Z900 (2017- , ZR900A, ABS-Version ZR900B, ZR900D (70kW ABS)) zusammengesucht. Die PDFs in dem Link enthalten immer alle Reifenmodelle von einem Hersteller. Diskussionen über die Reifen gibt es hier. Wer noch nicht weiß, welche Art Reifen es denn nun werden soll, dem sei diese Übersicht ans Herz gelegt. Hier werden alle aktuellen Reifen nach Einsatzgebiet eingeordnet. Alle Freigaben liegen auch im Downloadbereich des Forums. Typische Reifenmaße / Standard Luftdruck in bar: Vorderreifen: 120/70 ZR 17 M/C (58W) / 2,5 Hinterreifen: 180/55 ZR 17 M/C (73W) / 2,9 Sollten die Reifen vorne und/oder hinten unterschiedliche Bezeichnungen haben, dann ist die Darstellung so: Vorderreifen X / Hinterreifen Y. Bei abweichenden Reifendimension steht das veränderte Maß so dahinter: [180/55] ( Freigabe als PDF vom Hersteller) D214 Z (Erstausrüstung) (in Kombination mit dem Sportsmart² MAX fahrbar) Sportsmart² MAX (in Kombination mit dem D214 Z fahrbar) Roadsmart III / Roadsmart III SP (in Kombination mit dem D214 Z fahrbar) GPR 300 / D 214 Z D 214 Z / GPR 300 ( Freigabe als PDF vom Hersteller) Spirit ST AV65 / AV66 Storm 3D X-M AV53 / AV54 Trailrider M+S ( Freigabe als PDF vom Hersteller) Hypersport S20 EVO Hypersport S21 Hypersport S22 Sport Toruring T30 EVO Sport Toruring T31 ( Freigabe als PDF vom Hersteller) ContiSportAttack 3 ContiRaceAttack Comp. Endurance ( Freigabe als PDF vom Hersteller) RoadtecZ8 Interact M Sportec M7 RR M / Sportec M7 RR Roadtec 01 ( Freigabe als PDF vom Hersteller) Pilot Road 4 Road 5 Pilot Street Radial ( Freigabe als PDF vom Hersteller) Angel GT Angel GT II Rosso III Phantom Sportscomp Bei Fehlern und/oder Ergänzungen bitte PN an mich oder es hier drunter posten. Ich übernehme das dann hier rein und lösche den Post. Stand 28.04.2019 Verlauf: 18.11.16: erstellt 24.05.17: CSA3 und ContiRaceAttack freigegeben 13.09.17: MPR4 und PSR freigegeben 12.10.17: Roadtec 01, M7, Z8, Angel GT, Rosso3, Phantom, S21 freigegeben 13.10.17: SS2 MAX, RS3, GPR 300, T30 EVO, Spirit ST, Storm 3D, Trailrider freigegeben 17.12.18: T31 freigegeben 05.04.19: Road5 freigegeben 28.04.19: GT2 und S22 freigegeben Danke für die Zuarbeit an: StefanZ, Westi, Steve81, sobutz, ccjack
  3. Hier sind die wichtigsten Infos zur Wartung zusammengetragen: Anzugsmomente Wartungstabelle Selbstdiagnose: Fehler- / Servicecodes auslesen Kette Erstausrüstung: Enuma EK525RMX3/3D 114 Glieder Zündkerzen Erstausrüstung: NGK CR9EIA-9 Motoröl 4,0 Liter SAE 10W-40 Typ: API SG, SH, SJ, SL oder SM mit JASO MA, MA1 oder MA2 Batterie 12V 8Ah (10 HR) Erstausrüstung: Hersteller? Typ? Leuchtmittel Bezeichnung: Betriebsspannung / Leistung / Fassung Fernlicht + Abblendlicht: 12V / 55W / PX26d oder H7 Standlicht und Kennzeichenbeleuchtung sowie Blinker vorne und hinten (li + re): 12V / 5W / W5W Bajonettfassung: Position der Pins: BAU = "9 + 4 Uhr", BA/BAY = "9 + 3 Uhr", BAX = "9 + 2 Uhr" Angaben ohne Gewähr: Die Leistungswerte sind aus dem WHB und die Sockel aus den Bildern mit möglichen Lampenarten zugewiesen.
  4. Ich habe nur Beläge mit ABE aufgeführt. Oft gibt es auch Rennbeläge, die nicht im Bereich der StVO zugelassen sind. Vordere Bremse (Preis pro Satz(2 Beläge), 2 Sätze werden benötigt) (passend auch für Z800 (13-16), ZX-9R (02-03), Z1000 (03-06)) Kawasaki original: Art.-Nr.: 43082-0168 (ca. 67€) (von Nissin, Modell ?) Alpha Technik AB-1083-12 vorne (ca. 32€) Maße: 67,4 x 49,6 mm x 7,0 mm AP Racing LMP406SF Sintermetall (ca. 36€) Braking 906CM55 Sintermetall (ca. 23€) Maße: 69,2 x 49,5 x 7,0 mm Brembo 07KA23SA Sintermetall (ca. 39€) Brembo 07KA2305 organisch (ca. 33€) Maße: 69,2 x 49,5 x 7,0 mm Carbone Lorraine 1083-XBK5 Sintermetall (ca. 35€) Carbone Lorraine 1083-A3+ Sintermetall (ca. 37€) Maße: 67,4 x 49,6 x 7,0 mm EBC FA347HH Goldstuff/Sintermetall (ca. 37€) Ferodo FDB 2158 ST Sintermetall (ca. 38€) Galfer FD331-G1370 Sintermetall (ca. 32€) Galfer FD331-G1054 organisch (ca. 25€) Lucas/TRW MCB 737 SV Sintermetall (ca. 35€) Hi-Q (Polo) FA347HH Sintermetall (ca. 27€) --> siehe EBC Saito (Louis) Art.-Nr.:10044379 Sintermetall (ca. 25€) SBS 782 HS Sintermetall (ca. 38€) Hintere Bremse (Preis pro Satz(2 Beläge), 1 Satz wird benötigt) (passend auch für Z800 (13-16), Z750R (11-12), Versys (15-)) Kawasaki original: Art.-Nr.: 43082-0151 (ca. 46€) Alpha Technik Maße: 67,4 x 49,6 mm x 7,0 mm Maße: 86 x 40,1 x 10,0 mm AP Racing LMP287SR Sintermetall (ca. 36€) AP Racing LMP287ST organisch (ca. 30€) Braking 956CM56 Sintermetall ca. 24€ Brembo 07HO2711 organisch ca. 30€ Carbone Lorraine 2298-RX3 Sintermetall (ca. 30€) EBC FA140HH Goldstuff/Sintermetall (ca. 39€) EBC FA140 Blackstuff/organisch (ca. 25€) Maße: 86 x 40 x 10,2 mm Ferodo FDB 2221 ST Sintermetall (ca. 38€) Galfer FD457-G1371 Sintermetall (ca. 32€) Galfer FD457-G1054 organisch (ca. 25€) Lucas/TRW MCB 841 SH Sintermetall (ca. 35€) Maße: 86,1 x 39,9 x 9,0 mm Hein Gericke Art.-Nr.: 31341020525 organisch (ca. 20€) Hi-Q (Polo) FA140 organisch (ca. 20€) --> siehe EBC Saito (Louis) Art.-Nr.: 10044261 organisch (ca. 20€) Saito (Louis) Art.-Nr.: 10044372 Sintermetall (ca. 25€) SBS 614 HF organisch (ca. 30€) ---------------------------------------------- Die Berichte zu den Belägen sind als grobe Richtung der Eigenschaften zu sehen. Die Tests dazu wurden nicht auf der Z800 oder Z900 gemacht. Ferodo + Gute Dosierbarkeit; geringe Handkräfte in kaltem und warmem Zustand gute Funktionswerte gutes Fadingverhalten - Spürbar verzögertes Ansprechverhalten bei Nässe Fazit:Die Ferodo sind zwar die teuersten Nachrüstbeläge im Vergleich, überzeugen jedoch in nahezu allen Bereichen mit guten Funktionswerten. Lediglich das Ansprechverhalten bei Nässe dürfte etwas spontaner ausfallen. Lucas + Geringe Handkräfte gute Bremswirkung in warmem Zustand gutes Fadingverhalten - Viel zu geringe Anfangsbelagstärke Fazit: Ihre in vorangegangenen Tests bewiesene Klasse können die Lucas bei der Bandit nicht ausspielen. Sie funktionieren bei Trockenheit und Nässe aber zuverlässig und ohne echte Schwäche. Größtes Manko ist die geringe Belagstärke im Neuzustand. S3 Racing + Gut zu dosieren ausreichend Anfangsbelagstärke vorhanden - Vergleichsweise hohe Handkräfte spürbar verzögertes Ansprechverhalten bei Nässe Fazit: Unauffällige Beläge, die gut zum Charakter der Bandit passen und in etwa das Niveau der Original-Stopper erreichen, jedoch wesentlich preisgünstiger sind. Für gute Verzögerungswerte aus hohen Geschwindigkeiten sind allerdings hohe Handkräfte erforderlich. EBC + Gute Dosierbarkeit und geringe Handkräfte gute Bremswirkung in kaltem und warmem Zustand sehr gutes Fadingverhalten gutes Ansprechverhalten und Wirkung bei Nässe - Fazit: Da sich die EBC-Stopper in keinem der zehn Testkriterien eine Schwäche leisten und sowohl bei Trockenheit wie Nässe einen blendenden Eindruck hinterlassen, liegen sie am Ende knapp vorn und heimsen den Testsieg ein. Brune + Mit Abstand bestes Ansprechverhalten im Testfeld fester Druckpunkt; gute Dosierbarkeit geringe Handkräfte gute Bremswirkung bei Trockenheit und Nässe - Geringe Anfangsbelagstärke Fazit: Die verhältnismäßig geringe Belagstärke kostet die Brembo-Beläge den Testsieg. Die roten Stopper funktionieren tadellos auf der Bandit und glänzen vor allem durch ihr hervorragendes Ansprechverhalten. Carbone-Lorraine + Sehr gute Dosierbarkeit sehr gutes Fadingverhalten größte Anfangsbelagstärke im Vergleich - Fazit: Mit neuem Importeur und alten Tugenden erzielen die französischen Beläge dank guten bis sehr guten Werten in sämtlichen Kriterien ein astreines Gesamtergebnis. Auch bei den Fading-Tests zeigen die Carbone Lorraine bis zum letzten Bremsmanöver reichlich Biss. France Equipment + Geringe Handkräfte in warmem Zustand gute Bremswirkung gutes Fadingverhalten gute Bremswirkung bei Nässe - Viel zu geringe Anfangsbelagstärke Fazit: Die schwarzen AP können ihr bei früheren Tests erzieltes Potenzial auf der durchschnittlichen Bremsanlage der Bandit nicht ausspielen. Dennoch liefern sie bis auf die viel zu geringe Anfangsbelagstärke in allen Kriterien gute Funktionswerte. Saito + Gut zu dosieren gutes Fadingverhalten - Vergleichsweise hohe Handkräfte spürbar verzögertes Ansprechverhalten bei Nässe Fazit: Obwohl die Saito ab 2006 vier Euro teurer werden, sind sie gegenüber der Konkurrenz noch immer unschlagbar günstig. Ihre Funktionswerte sind zwar nicht mit sportlich oder bissig zu umschreiben, reichen für den üblichen Alltagseinsatz mit der Bandit jedoch vollauf. Goldfren + Gut zu dosieren ausreichend Anfangsbelagstärke vorhanden - Vergleichsweise hohe Handkräfte spürbar verzögertes Ansprechverhalten bei Nässe Fazit: Unauffällige Beläge, die gut zum Charakter der Bandit passen und in etwa das Niveau der Original-Stopper erreichen, jedoch wesentlich preisgünstiger sind. Für gute Verzögerungswerte aus hohen Geschwindigkeiten sind allerdings hohe Handkräfte erforderlich. Wer Fehler findet oder Ergänzungen hat möge mich bitte kontaktieren. Danke an @STOR
  5. tralf

    Übersicht Bremsbeläge Z900

    Ich habe eine Übersicht zu aktuell verfügbaren Bremsbelägen gemacht. Da die Z900 (ab 17) und die Z800 (13-16) die gleichen Beläge vorne wie hinten benötigen, ist die Übersicht ausgelagert. hier geht es zur Übersicht
  6. Die ersten Details zur Z900 sickern so langsam durch alle Kanäle. Ich möchte hier mal eine Diskussionsrunde über die verbesserte Z800 starten. Was bereits bekannt ist (ich lasse es bei technischen Fakten im Vergleich zur Z1000 (14-16) und Z800 (13-16)): Motor 948cm³, nur 5cm³ weniger als der Z1000 (03-06,07-09) Motor Liefert 92,2 kW (125,4 PS) Bohrung und Hub: 73,4 x 56,0 mm Fallstrom-Drosselklappengehäuse lassen die Luft auf dem kürzesten Weg in den Motor strömen, was zur Leistungscharakteristik beiträgt. Beim Ausdrehen in den roten Bereich fällt die Leistung nicht plötzlich ab. Es gibt weiterhin die Sekundärdrosselklappen Die leichten, starren Kolben werden in einem einzigartigen Gießverfahren (ähnlich dem Schmiedeverfahren) geformt, bei dem auf unnötiges Material verzichtet wird und Aussparungen erzeugt werden, um die ideale Dicke zu erzielen (das gleiche Verfahren wird bei der Herstellung der Ninja-H2/H2RKolben angewandt). Eine V-Nut am zweiten Kolbensteg hilft bei der Regelung des Drucks zwischen den Kolbenringen, indem sie die Gasmenge zwischen ihnen optimiert. Dies hilft bei der Vermeidung von Flatterbewegungen des oberen Rings, sodass eine bessere Gasdichtung erzielt und Blowby-Gas sowie der Ölverbrauch verringert werden. Sekundär-Ausgleichswelle, die von einem Zahnrad an der 6. Kurbelwange angetrieben wird, beseitigt übermäßige Vibrationen. Besonderes Augenmerk wurde auf das Ansauggeräsch gelegt, alle Fahrer ab der Z1000 2010 wissen wie geil das rüber kommt. Die Ansaugtrichter unterschiedlicher Länge (50 mm beim Außenpaar, 150 mm beim Innenpaar) ermöglichen eine Balance aus Leistung und Ansauggeräusch. Das längere Innenpaar trägt zur Leistung im unteren und mittleren Drehzahlbereich bei, das kürzere Außenpaar trägt zum stimulierenden Ansauggeräusch bei. Abgasanlage Die Auspuffanlage ist nach dem Muster 4-in-1-Vorkammer-in-Schalldämpfer konstruiert. Die Sammelleitungen und die Vorkammer bilden eine Einheit. Krümmer mit D=35 mm Getriebe und Kupplung Kurz übersetzter 1.-5. Gang, 6. Gang als Overdrive Assist- und Rutschkupplung (Antihopping), seit dem Modelljahr 2016 auch bei der Z1000 Serie Gewicht Gewicht fahrfertig 210,5kg (208,5 kg ohne ABS) Trellis-Rahmen aus Stahl (Rohrkonstruktion), Gewicht 13,5 kg Aluminiumstrang-Schwinge, Gewicht 3,9kg Ergonomie Sitzhöhe liegt bei nur 794mm Mit 33° deutlich größerer Lenkwinkel Die Fahrposition ist ein wenig aufrechter als bei der Z1000 sowie der Z800 Kupplungs- und Bremshebel sind 5-fach einstellbar Die gummierte Fahrerfußrasten verfügen außerdem über Gewichte an den Unterseiten, was Vibrationen weiter reduziert. gummigelagerter Fersenschutz, das haben sie von der SX übernommen Instrumente Drehzahlmesser im Analog-Design verfügt über eine Ganganzeige in der Mitte und befindet sich über einem großen Multifunktions-LCD-Bildschirm. Der Drehzahlmesser bietet drei wählbare Anzeigemodi. So kann der Fahrer die Darstellung ganz nach seinem Wunsch abstimmen. Inkl. Schaltblitz, einstellbar von 5t Upm-11t Upm in 500 Upm Schritten LCD ist invertiert, weiße Schrift, schwarzer Hintergrund Es gibt jetzt wieder eine Kühlwassertemperaturanzeige und Außenthermometer Bremse 2 Bremsscheiben im Petal Design vorn 300 mm 1 Bremsscheibe im Petal Design hinten 250 mm Das ABS kommt von Nissin Federung Upside-Down-Gabel 41mm, Zugstufe und Federbasis einstellbar Horizontale Back-Link-Hinterradfederung Sonstiges „Z“-LED-Schlussleuchte: Zum Glück hat sich Kawa das von der Z800 abgeschaut, ich habe keine Ahnung warum sie das bei der Z1000 nicht gemacht haben. Der Sitz lässt sich ohne Werkzeuge abnehmen und bietet einfachen Zugriff auf die Batterie, den Sicherungskasten und den Werkzeugsatz. Farben für 2017: Pearl Mystic Gray (Grau) / Metallic Flat Spark Black (Schwarz) Candy Lime Green (Grün) / Metallic Spark Black (Schwarz) Metallic Flat Spark Black (Schwarz) / Metallic Spark Black (Schwarz) Candy Plasma Blue (Blau) / Metallic Graphite Gray (Grau) (Special Edition) Leider gibt es noch keine Bilder zu den ganzen Features.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.