Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'zxt00w'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Z-Mainboard
    • Bin neu hier... // Ich hau ab...
    • Treffen und Veranstaltungen
    • Alles von A-Z
    • Bekleidung und Helme
    • Fahrwerk und Bremsen
    • Reifen
    • Lack, Lackpflege, Lackier-Tipps, ...
    • Tuning und Auspuff
    • Elektrik
    • Technischer Überwachungsverein
    • Touren, Gepäck und Navigation
    • Rennstrecke
  • Modellspezifisches
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (ab 14)
    • Z H2 (ab 20)
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (17-19)
    • Ninja 1000 SX (ab 20)
    • Ninja H2 SX (ab 18)
    • Z750 (04-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z800 (13-16)
    • Z900 (17 - 19)
    • Z900 (ab 20)
    • Z900 RS (ab 18)
    • Z650 (ab 17)
    • Z400 (ab 19)
    • Z300 (15-16)
    • Z125 (since 19)
    • Z900 "Z1" (1973-1977)
    • Fremdmarken/-modelle
    • Streetfighter
  • sonstige Themen...
  • <img src='http://www.z1000-forum.de/public/images/z1000ev/z1000ev_forum_logo.png'> Z1000 e.V.
  • Nord's Stammtisch Nord
  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Rhein-Neckar-Odenwald's Stammtisch Rhein-Neckar-Odenwald
  • Saar-Mosel-RiderZ's Stammtisch Saar-Mosel-RiderZ
  • Team Schwaben's Schwaben Forum
  • Südbayern's Stammtisch Südbayern
  • Allgäu's Stammtisch Allgäu

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Reifenfreigaben
    • Z750 (04-06)
    • Z750 S (05-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z750 R (11-12)
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (14- )
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (17- )
    • Z800 (13-16)
    • Z800e (13-16)
    • Z900 (17- )
    • Z900 RS (18- )
    • Z650 (17- )
    • Z300 (15-16)
  • Forumskram
    • Z-Kalender

Categories

  • Kawasaki
    • Z1000
    • Ninja1000
    • Z900 (since 17)
    • Z900 RS (since 18)
    • Z800 (13-16)
    • Z750
    • Z650 (since 17)
    • Z300 (15-16)
  • Aprilia
  • BMW
  • Buell
  • Ducati
  • Harley-Davidson
  • Honda
  • Husqvarna
  • KTM
  • MZ
  • MV Agusta
  • Suzuki
  • Triumph
  • Yamaha
  • Mofa/Moped
  • Trike
  • Car
  • Quad
  • Bicycle
  • Caravans/Trailers
  • Trailer
  • Other

Calendars

  • Nord's Stammtisch Nord
  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Mitte's Termine Mitte
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Nordbayern's Nordbayern Termine
  • Rhein-Neckar-Odenwald's Termine RNO
  • Saar-Mosel-RiderZ's Stammtisch Saarland
  • Team Schwaben's Termine
  • Südbayern's Termine Südbayern
  • Allgäu's Termine

Marker Groups

There are no results to display.

Categories

  • General
  • Z1000 (03-06)
  • Z750 (04-06), Z750S (05-06)
  • Z1000 (07-09)
  • Z750 (07-12), Z750R (11-12)
  • Z1000 (10-13), SX (11-13)
  • Z800 (13-16)
  • Z1000 (ab 14)
  • Ninja1000 (14-16)
  • Z300 (15-16)
  • Ninja1000 (ab 17)
  • Z900 (ab 17)
  • Z900 RS (ab 18)
  • Z650 (ab 17)
  • Z125 (ab 19)
  • Z400 (ab 19)
  • Sonstige Fahrzeuge
  • Fotografie

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 4 results

  1. Z1000 SX (ab 17) (Modellbezeichnung ZXT00W) mehr Bilder Farben [R.H. Lacke Farbcode] 2017 Candy Lime Green [17P oder 35P] / Metallic Carbon Gray [51A] Metallic Spark Black [660] / Metallic Graphite Gray [45W] Candy Burnt Orange [17L] / Metallic Carbon Gray [51A] Tourer Performance Edition 2018 Emerald Blazed Green [??] / Metallic Carbon Gray [51A] / Metallic Graphite Gray [45W] Metallic Spark Black [660] / Metallic Graphite Gray [45W] Metallic Matte Fusion Silver [??] / Metallic Flat Spark Black [739] 2019 Emerald Blazed Green / Metallic Graphite Gray Metallic Spark Black / Metallic Graphite Gray Stormcloud Blue / Metallic Matte Carbon Gray Technische Spezifikation Motortyp: Flüssigkeitsgekühlter Viertakt-Reihenvierzylinder Hubraum: 1.043 cm³ Bohrung x Hub: 77 x 56 mm Verdichtungsverhältnis: 11,8:1 Ventil-/Einlasssystem: DOHC, 16 Ventile Maximale Leistung: 104,5 kW (142 PS) bei 10.000/min (2 Powermodi auswählbar) Maximales Drehmoment: 111 Nm bei 7.300/min Leistungsbeschränkte Version: Leistungsumrüstkit 72 kW (98 PS) gegen Aufpreis Gemischaufbereitung: Kraftstoffeinspritzung: Ø 38 mm x 4 (Keihin TTK38) mit ovalen Sekundär-Drosselklappen Kraftstoff: Super (ROZ 95) Zündung: Digital; Zündkerzen Erstausrüstung: NGK CR9EIA-9 Zündzeitpunkt: 10° v. OT bei 1.100 U/min – 40,2° v. OT bei 5.200 U/min Zündfolge 1-2-4-3 (Nummerierung 1-4 v.l.n.r) Starter: Elektrisch Schmiersystem: Druckumlaufschmierung, Nasssumpf Motoröl: 4,0 Liter SAE 10W-40 (Klasse: API SG, SH, SJ, SL oder SM mit JASO MA, MA1 oder MA2) Getriebe: Sechsganggetriebe Endantrieb: Dichtring-Kette; Erstausrüstung: Enuma EK525ZX 112 Glieder Kupplung: Mehrscheibenkupplung im Ölbad, mechanisch betätigt Rahmentyp: Aluminium-Doppelprofil-Rückgratrahmen Lenkkopfwinkel/Nachlauf: 24.5˚/102 mm Radaufhängung, vorn: 41mm Upside-Down-Gabel Druckstufendämpfung und Zugstufendämpfung stufenlos einstellbar, Federbasis: voll einstellbar Radaufhängung, hinten: horizontal angeordnetes Back-Link-Gasdruck-Zentralfederbein Zugstufendämpfung: stufenlos einstellbar Federbasis: perRemote-Zugriff einstellbar Radfederweg, vorn: 120 mm Radfederweg, hinten: 144 mm Reifen, vorn: 120/70ZR17M/C (58W) Erstausrüstung: Bridgestone Battlax S20 Luftdruck: 2,5 bar Reifen, hinten: 190/50ZR17M/C (73W) Erstausrüstung: Bridgestone Battlax S20 Luftdruck: 2,9 bar Bremse, vorn: semischwimmend gelagerte 300 mm Doppelscheibenbremse im Petal-Design, radial montierte Vierkolben-Festsättel (Tokico Monobloc, 30 mm Kolben oben, 32mm unten) Bremse, hinten: 250 mm Scheibebremse im Petal-Design, Einkolben-Schwimmsattel Lenkwinkel, links / rechts: 31˚/31˚ Kleinster Wendekreis: 3,1 m Nachlauf: 102 mm Abmessungen (L x B x H): 2.100 mm x 790 mm x 1.185 mm (1.235 mm bei Scheibe in höchster Position) Radstand: 1.440 mm Bodenfreiheit: 130 mm Sitzhöhe: 815 mm Tankinhalt: 19 Liter Gewicht fahrfertig: 235 kg Gewichtsverteilung: 121 kg / 114 kg (93 kg / 91 kg ohne ABS) zulässiges Gesamtgewicht: 4?? kg Sicherheitssystem: ABS Kawasaki Cornering Management Function (KCMF) Scheinwerfer automatisch Ein (AHO): Ja Übereinstimmung mit EU-Abgasnorm: EURO 4 Batterie: 12V 8 Ah Erstausrüstung: ?? CO2 Emissionen: 159 g/km Übersetzung Primär 1,627 (83/51) 1. Gang 2,600 (39/15) 2. Gang 1,950 (39/20) 3. Gang 1,600 (24/15) 4. Gang 1,389 (25/18 ) 5. Gang 1,238 (26/21) 6. Gang 1,107 (31/28) Endübersetzung 2,733 (41/15) Gesamtübersetzung 4,925 im obersten Gang Features Flüssigkeitsgekühlter Viertakt-Reihenvierzylinder mit 1.043 cm3 Hubraum Der leistungsstarke flüssigkeitsgekühlte Viertakt-Reihenvierzylindermotor mit 1.043 cm3 zieht kräftig in allen Drehzahlbereichen und lässt vor der roten Begrenzerlinie nicht nach. Ein mitreißendes Ansauggeräusch sorgt dabei für akustische Untermalung der ungemein direkten Gasannahme und des mächtigen Antritts im mittleren Drehzahlbereich. Die überarbeiteten Motoreinstellungen sorgen für eine noch ausgewogenere Leistungsabgabe und tragen zur Kontrolle, zum Fahrkomfort und zum Fahrvertrauen bei. Sekundär-Ausgleichswelle Eine Sekundär-Ausgleichswelle, die von einem Zahnrad an der 6. Kurbelwange angetrieben wird, beseitigt übermäßige Vibrationen. Die Vibrationen wurden allerdings nicht vollständig eliminiert, da sie zum Charakter des Motorrads dazugehören (drehzahlabhängige Vibrationen tragen zum Beschleunigungsgefühl bei). Cool-Air-System Die an der Seitenverkleidung angeordneten Kanäle führen dem Motor ständig kühle Luft zu. Fallstrom-Drosselklappengehäuse Neben einem Plus an Leistung tragen die Fallstrom-Drosselklappengehäuse zur Zentralisierung der Massen bei. Ovale Sekundärdrosselklappen Die Verwendung ovaler Sekundärdrosselklappen vergrößert die Ansaugluftmenge und spart Platz. Motor mit 2 Powermodi (Full und Low) Je nach Witterung kann die Leistung des Motors angepasst werden, unabhängig vom KRTC Assist- und Rutschkupplung Die Kupplung verwendet zwei Nockentypen [einen Unterstützungs-(Assist-) und einen Rutschnocken] und bietet so zwei neue Funktionen, die die Standardkupplung des Vorgängermodells nicht bietet. Bei normaler Motordrehzahl wirkt der Unterstützungsnocken als Servomechanismus, der Kupplungsnabe und Steuerplatte zusammenzieht, um die Kupplungsscheiben mit Druck zu beaufschlagen. Dadurch kann die Gesamtkraft der Kupplungsfeder reduziert werden, was zu kleineren Betätigungskräften am Kupplungshebel führt. Weniger (3 gegenüber 5 beim Vorgängermodell) Kupplungsfedern machen das Gefühl am Kupplungshebel um 30 % leichter. Bei abrupt einsetzender, übermäßiger Motorbremswirkung – z. B. beim schnellen (oder versehentlichen) Herunterschalten – kommt der Rutschnocken ins Spiel und zwingt Kupplungsnabe und Steuerplatte auseinander. Dies verringert den Druck auf die Kupplungsscheiben und damit das Rückdrehmoment und hilft so, ein Stempeln und Rutschen des Hinterrads zu verhindern. KCMF (Kawasaki Cornering Management Function) Umfassendes Motor- und Fahrwerkmanagement-Paket KCMF nutzt die neueste Version der fortschrittlichen Modellierungssoftware von Kawasaki sowie die Rückmeldung einer kompakten IMU (Inertiale Messeinheit) von Bosch, die ein noch klareres Echtzeitbild der Fahrwerkausrichtung geben, und überwacht Motor- sowie Fahrwerkparameter durch die gesamte Kurve – von der Einfahrt bis zum Scheitelpunkt und zur Ausfahrt – und moduliert dabei die Bremskraft sowie die Motorleistung, um einen ausgewogenen Übergang von Beschleunigung zu Bremsen und zu erneutem Beschleunigen zu ermöglichen und Fahrer beim Halten ihrer Spur in der Kurve zu unterstützen. Bei der Z1000SX überwacht KCMF die folgenden Systeme: KTRC (einschließlich Traktions-, Wheelie- und Rutschkontrolle) KIBS (einschließlich Neigungs- und Kurvenbremskontrolle) KTRC (Kawasaki TRaction Control) Drei Modi decken ein großes Spektrum an Fahrbedingungen ab – von maximalem Vortrieb bei sportlicher Fahrweise bis hin zur höchsten Sicherheit auf rutschigen Straßen. Die Rückmeldung der IMU ermöglicht präzisere Kontrolle. KIBS (Kawasaki Intelligentes Antiblockiersystem) Kawasakis hochpräzises Bremsmanagementsystem aus der Supersportklasse berücksichtigt das besondere Fahrverhalten von Supersport-Motorrädern und gewährleistet effizientes Bremsen mit minimalem Eingriff während rasanter, sportlicher Fahrt. Das KIBS beinhaltet auch Kurvenbremskontrolle, die die Bremskraft moduliert, um der Aufrichtungstendenz des Motorrads beim Bremsen mitten in der Kurve entgegenzuwirken. Aluminium-Doppelholm-Rahmen Das geringe Gewicht und die hohe Festigkeit des Rahmens tragen zum präzisen, sicheren Handling bei. Aluminium-Heckrahmen Die schlanke Konstruktion macht es Fahrern leichter, den Boden mit den Füßen zu erreichen. Gleichzeitig verbessert der Rahmen den Soziuskomfort und bietet mehr Stauraum unter dem Sitz. Das geringe Gewicht trägt zur Zentralisierung der Massen bei. Einstellbares Windschild Das neue Double-Bubble-Windschild ist in der Mitte 15 mm höher und trägt zu einem besseren Windschutz bei. Das Windschild ist in einem Bereich von etwa 20o dreifach verstellbar: von sportlicher Einstellung bis zu größtmöglichem Windschutz, ganz nach Vorliebe des Fahrers. Die Einstellung erfolgt manuell (ohne Werkzeug) durch Drücken des Entriegelungsknopfes unter der Instrumentenkonsole. (Windschild nicht während der Fahrt verstellen.) Großer Tank Das Fassungsvermögen von 19 Litern sorgt für eine große Reichweite. Umfangreiches Zubehör Seitenkoffer, Topcase und sonstige Sonderausstattungen machen längere Touren möglich. Modellpflege 2017 (Neupreis 12.995€, Performance Neupreis 14.595€, Tourer Neupreis 13.795€) - Performance Edition enthält: Akrapovic Carbon Slip-on Endschalldämpfer 2018 (Neupreis 12.995€) - 2019 (Neupreis 13.345€) - Performance Beschleunigung: 0 –100 km/h: 3,3 s 0 –150 km/h: 5,2 s 0 –200 km/h: 9,9 s Durchzug: 60-100 km/h 3,3 s 100-140 km/h 3,3 s 140-180 km/h 3,4 s Verbrauch: Mix 5,8 l/100 km (Angabe Kawasaki) bei 130 km/h 6,1 l/100 km Landstraße 5,5 l/100 km theoretische Reichweite Landstraße 273 km Bremsweg (aus 100 km/h): 41,0 m Wartung http://www.z1000-forum.de/files/file/329-%7B%3F%7D/ http://www.z1000-forum.de/files/file/330-%7B%3F%7D/ Fahrwerk-Setup (Empfehlung (80kg) / Werk (68kg)) Gabel: Vorspannung: 8 / 10 Umdrehungen offen (raus von voll vorgespannt) Druckstufe: 2,0 / 1,75 Umdrehungen offen Zugstufe: 2,0 / 2,0 Umdrehungen offen Federbein: Vorspannung: 13 mm vom Gewinde sichtbar / 184,5 mm Länge der Feder Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe: 1,75 / 1,75 Umdrehungen offen Leuchtmittel Bezeichnung: Betriebsspannung / Leistung / Fassung Standlicht: 12V / 5W / W5W Kennzeichenbeleuchtung: 12V / 5W / BA15s oder R5W Blinker vorne (li + re): 12V / 21W / BAU15s oder PY21W Blinker hinten (li + re): 12V / 10W / BAU15s oder RY10W Bajonettfassung: Position der Pins: BAU = "9 + 4 Uhr", BA/BAY = "9 + 3 Uhr", BAX = "9 + 2 Uhr" Angaben ohne Gewähr: Die Leistungswerte sind aus dem WHB und die Sockel aus den Bildern mit möglichen Lampenarten zugewiesen. Mehr Informationen http://kawasaki.de
  2. Hier sind die wichtigsten Infos zur Wartung zusammengetragen: Anzugsmomente Wartungstabelle Selbstdiagnose: Fehler- / Servicecodes auslesen Kette Erstausrüstung: Enuma EK525ZX 112 Glieder Zündkerzen Erstausrüstung: NGK CR9EIA-9 Motoröl 4,0 l SAE 10W-40 Typ: API SG, SH, SJ, SL oder SM mit JASO MA, MA1 oder MA2 Batterie 12V 8Ah (10 HR) Erstausrüstung: Hersteller? Typ?
  3. Ich habe mal alle Reifen für die Z1000 SX / Tourer (2017- , ZXT00W) zusammengesucht. Die PDFs in dem Link enthalten immer alle Reifenmodelle von einem Hersteller. Diskussionen über die Reifen gibt es hier. Wer noch nicht weiß, welche Art Reifen es denn nun werden soll, dem sei diese Übersicht ans Herz gelegt. Hier werden alle aktuellen Reifen nach Einsatzgebiet eingeordnet. Alle Freigaben liegen auch im Downloadbereich des Forums. Dank Euro4 gibt es keine Reifenbindung mehr. Prinzipiell dürfen also alle Reifenpaare gleichen Modells gefahren werden, die in den Dimensionen mit der Angabe in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 übereinstimmen. Typische Reifenmaße / Standard Luftdruck in bar: Vorderreifen: 120/70 ZR 17 M/C (58W) / 2,5 Hinterreifen: 190/50 ZR 17 M/C (73W) / 2,9 Sollten die Reifen vorne und/oder hinten unterschiedliche Bezeichnungen haben, dann ist die Darstellung so: Vorderreifen X / Hinterreifen Y. Bei abweichenden Reifendimension steht das veränderte Maß so dahinter: [180/55] ( Freigabe als PDF vom Hersteller) Battlax Hypersport S20 (Erstausrüstung) Hypersport S21 Sport Touring T31 Racing Street RS10 nichts ( Freigabe als PDF vom Hersteller) ContiRoadAttack 3 ( Freigabe als PDF vom Hersteller) Sportsmart² MAX ( Freigabe als PDF vom Hersteller) nichts ( Freigabe als PDF vom Hersteller) Power RS Road 5 Pilot Road 2 Pilot Power (Die Profile Pilot Power und Pilot Power 2CT dürfen kombiniert werden) Pilot Power 2CT (Die Profile Pilot Power und Pilot Power 2CT dürfen kombiniert werden) ( Freigabe als PDF vom Hersteller) Angel GT II / Angel GT II A Bei Fehlern und/oder Ergänzungen bitte PN an mich oder es hier drunter posten. Ich übernehme das dann hier rein und lösche den Post. Stand 18.12.2018 Verlauf: 28.04.17: erstellt, Sportsmart² MAX freigegeben 24.05.17: CRA3 freigegeben 01.06.17: Power RS freigegeben 10.07.18: Road 5, PiPo und PiPo 2CT freigegeben 18.12.18: T31 und RS10 freigegeben 20.02.19: Angel GT II freigegeben Danke für die Zuarbeit an: Basso, HKL, Z_quattro
  4. Anleitung zur Anzeige der FI-Servicecodes (für ABS siehe weiter unten) Zündung einschalten Im Kilometeranzeigemodus die obere und untere Messgerätetaste länger als 2 Sekunden drücken. Danach startet der Selbstdiagnosemodus Der Servicecode / Fehlercode wird zweistellig im Display angezeigt (bei mehreren Fehlern werden sie wiederholend nacheinander angezeigt) Beenden der Anzeige indem man wieder 2s die obere Taste drückt oder einfach Zündung ausschaltet Die Auflistung der Servicecodes (FI) Servicecode - DTC* - System - Probleme 11 - P0120 / P0123 - FI - Fehlfunktion des Hauptdrosselklappensensors, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 12 - P0105 / P0107 - FI - Störung des Ansaugluftdrucksensors Nr. 1, Unterbrechung oder Kurzschluss in der Verkabelung 13 - P0110 / P0112 - FI - Störung des Ansaugluft-Temperatursensors, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 14 - P0115 / P0117 - FI - Fehlfunktion des Wassertemperatursensors, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 16 - P2226 / P2227 / P2228 - FI - Störung des Ansaugluftdrucksensors Nr. 2, Unterbrechung oder Kurzschluss in der Verkabelung 21 - P0335 - FI - Fehlfunktion des Kurbelwellensensors, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 24 - P2158 - FI - Störung des Hinterradsensors, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 25 - P0914 / P0915 / P0916 - FI - Fehlfunktion des Gangpositionssensors, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 27 - P0500 - FI - Störung des Vorderradsensors, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 31 - C0064 - FI - Fehlfunktion des Umkippsensors, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 32 - P0220 / P0223 - FI - Fehlfunktion des Teillastsensors, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 33 - P0130 / P0132 - FI - Störung der Lambdasonde, keine Aktivierung, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 35 - – - Wegfahrsperre - Fehler im Verstärker der Wegfahrsperre (ausgerüstete Modelle) 36 - – - Wegfahrsperre Erkennung von Schlüsselrohlingen (ausgerüstete Modelle) 39 - – - Übertragungsfehler bei ECU 41 - P0201 - FI - Störung des Einspritzventils Nr.1, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 42 - P0202 - FI - Störung des Einspritzventils Nr.2, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 43 - P0203 - FI - Störung des Einspritzventils Nr.3, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 44 - P0204 - FI - Störung des Einspritzventils Nr.4, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 51 - P0351 - FI - Störung der Stabzündspule Nr. 1, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 52 - P0352 - FI - Störung der Stabzündspule Nr. 2, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 53 - P0353 - FI - Störung der Stabzündspule Nr. 3, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 54 - P0354 - FI - Störung der Stabzündspule Nr. 4, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 56 - P0480 - FI - Störung des Kühlerlüfterrelais, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 62 - P2100 - FI - Fehlfunktion des Teillastventil-Stellantriebs, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 64 - P0410 - FI - Störung des Unterdruckschaltventils, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 67 - P0030 - FI - Störung der Lambdasonden-Heizung, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen 94 - P0170 - FI Störung der Kraftstoffanlage 3A - P0443 - FI - Störung des Spülventils, Verkabelung unterbrochen oder kurzgeschlossen (ausgerüstete Modelle) E8E - – - IMU-Störung E8F - – - IMU-Kommunikationsfehler oder Unterbrechung in der Verkabelung * Der DTC (Diagnose-Fehlercode) wird auf dem Kawasaki-Diagnosesystem und dem universellen Fehlerauslesegerät (GST) angezeigt. Löschen der Servicecodes Den Zündschalter einschalten und den Motor starten. Die Leerlaufdrehzahl länger als 30 Sekunden beibehalten. Das Motorrad länger als 5 Minuten mit einer Geschwindigkeit von 40 km/h oder mehr laufen lassen. Sicherstellen, dass der Motor während der Verfahren 2 und 3 insgesamt länger als 10 Minuten läuft. Den Zündschalter ausschalten. Die oben genannten Schritte dreimal wiederholen. Den Motor starten und sicherstellen, dass die gelbe Warnleuchte (LED) erlischt. Anleitung zur Anzeige der ABS-Servicecodes Die Servicecodes werden durch eine Reihe kurzer und langer Blinksignale der ABS-Kontrollleuchte angezeigt. Bei mehreren Fehlern beginnt die Anzeige mit der kleinsten Zahl und zeigt aufsteigend alle Fehlercodes (bis zu 17) an. Zündung aus, den ABS-Selbstdiagnoseanschluss mit Masse verbinden (einpoliger, grauer Draht mit Kontaktende (A), durch eine durchsichtige Gummitülle isoliert, in der Nähe der ECU) Zündung einschalten - die ABS-Kontrollleuchte geht an für ca. 3s im 3s Abstand wird durch langes Blinken (0,6s) die Zehnerstelle und durch kurzes Blinken (0,3s) die Einerstelle codiert. Startcode 12 wird in jedem Fall angezeigt Die Auflistung der Servicecodes (ABS) Servicecode - Probleme 12 - Startcode (kein Fehler) 13 - Störung Einlass-Magnetventil, hinten (kurzgeschlossen oder unterbrochen, klemmendes Ventil) 14 - Störung Auslass-Magnetventil, hinten (kurzgeschlossen oder unterbrochen, klemmendes Ventil) 17 - Störung Einlass-Magnetventil, vorne (kurzgeschlossen oder unterbrochen, klemmendes Ventil) 18 - Störung Auslass-Magnetventil, vorne (kurzgeschlossen oder unterbrochen, klemmendes Ventil) 19 - Störung ABS-Magnetventilrelais (Verkabelung kurzgeschlossen oder unterbrochen, klebendes Relais) 25 - Vorder-, Hinterreifen abnormal (Reifen unter Standard, Deformation am Rad, Sensorrotor-Zähnezahl falsch) 35 - Störung ABS-Motorrelais (Verkabelung kurzgeschlossen, unterbrochen oder verriegelt, klebendes Relais) 42 - Vorderrad-Drehungssensorsignal abnormal (Fehlender Sensor oder Rotor, zu großes Spiel, abgenutzter oder fehlender Rotorzahn) 43 - Vorderrad-Drehungssensorverkabelung abnormal (Verkabelung kurzgeschlossen oder unterbrochen) 44 - Hinterrad-Drehungssensorsignal abnormal (Fehlender Sensor oder Rotor, zu großes Spiel, abgenutzter oder fehlender Rotorzahn) 45 - Hinterrad-Drehungssensorverkabelung abnormal (Verkabelung kurzgeschlossen oder unterbrochen) 52 - Stromversorgungsspannung abnormal (zu niedrig) 53 - Stromversorgungsspannung abnormal (zu hoch) 54 - Versorgungsspannung des ABS-Magnetventilrelais (zu niedrige Spannung) 55 - ECU-Störung (ECU-Betrieb abnormal) 57 - Störung der CAN-Kommunikation (Senden) / CAN-Bus-Überwachung 62 - ABS-Hydraulikeinheit - FI ECU-Kommunikationsfehler 63 - ABS-Hydraulikeinheit - IMU-Kommunikationsfehler 83 - Störung des Flüssigkeits-Ausgangsdrucksensors (Vorderradbremse) (ungewöhnliche Spannung, Verkabelung kurzgeschlossen oder unterbrochen) 84 - Störung des Flüssigkeits-Ausgangsdrucksensors (Vorderradbremse) (ungewöhnlicher Versatz) 89 - Stromversorgung des Flüssigkeitsdrucksensors gestört (ungewöhnliche Spannung, Verkabelung kurzgeschlossen oder unterbrochen) 94 - IMU-Störung ABS Servicecode löschen ABS-Selbstdiagnoseanschluss auf Masse Zündung an (die Anzeige der Fehlercodes beginnt) Selbstdiagnoseanschlusse innerhalb von höchstens 12,5s 3 mal von der Masse lösen, zwischen den Wiederholungen min. 1s an Masse warten (Kontrollleuchte ist dabei an) Löschung wird durch ein einzelnes Blinken der Kontrollleuchte nach der Prozedur quittiert
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.