Jump to content
Moshpit

Thema des Tages (Diskussionsthema)

Recommended Posts

Z-Aholic
vor einer Stunde schrieb Frank:

Das Trump Bashing hierzulande geht mir irgendwie auch auf den Keks. Ich warte eigentlich täglich auf die Meldung, dass man rausgefunden hat, dass er Schuld dran ist, dass die Dinosaurier ausgestorben sind. 

Nur weil sein Vorgänger alles mit einem smarten Lächeln begleitet hat, hat er genau so die  Amerikanischen Interessen verfolgt.   

Vergiss nicht, dass er eine Supermacht repräsentiert, an der sich andere orientieren.

Der stolpert so durch die amerikanische und leider auch globale Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, wie er es von seinem dicken Schreibtisch (den er wie alles andere von Papa geschenkt bekommen hat) von früher her gewohnt ist, Deals machen, in dem er schwächeren seinen Willen aufdrückt.

Jetzt fühlt er sich wie das Arbeitgeberarschloch der ganzen Welt und glaubt mit seinen Zöllen alles kontrollieren zu können.

Das klappt mit kleinen und abhängigen Staaten wie Guatemala vielleicht, bei den großen Staaten und global Playern wird er letztendlich keinen Erfolg und schon gar keinen Respekt haben, bzw. nur auf Kosten anderer, wie z. B. den Verbrauchern in seinem Land, was letzten Endes auch ein Misserfolg ist.

Wenn der 1948 Präsident gewesen wäre, hätte der bestimmt nicht meinen Großeltern jeden Tag Flugzeuge mit Lebensmittel und Decken geschickt, um meine Eltern am und im (West)Leben zu halten.

Die, die nicht so viel Glück hatten, oder für die es kein Unglück war, mögen mir hier bitte verzeihen ..... und auf unbedachte Kommentare und PN's verzichten.

Was wenn Du von Arbeitergebern oder aber Geschäftspartnern abhängig bist, die sehr viel nach Amerika exportieren und die (bzw. deren Geschäftspartner) jetzt 25 % oder mehr Strafzölle bezahlen müssen und jetzt keinen Gewinn, sondern Verlust einfahren und die Firma schließen müssen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
SpikeZ

Gerechtigkeit und Richtigkeit ist relativ und eine Frage des Standpunkts und des Blickwinkels.

Wir leben alle nicht im Muriburiland.

Ein Land hat Dreck am Stecken, da es irre Summen an Einnahmen durch Waffengeschäfte hat, ein anderes durch Drogengeschäfte, oder Manipulation des Energiemarktes,

usw. Das lässt sich beliebig fortsetzen.

Ich selbst bin für den einen ne Klimasau,  da ich viel mit dem Motorrad Reise,

für einen anderen bin ich damit der Weltoffene Mitteleuropäer,  der offen ist Land und Leute persönlich und nicht durch Medien katalysiert kennen zu lernen.

Wie gesagt, alles eine Frage des Blickwinkels.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kurvenkratzer
vor 2 Stunden schrieb SpikeZ:

Gerechtigkeit und Richtigkeit ist relativ und eine Frage des Standpunkts und des Blickwinkels.

Ich würde eher behaupten, des Geldes. Wer kein Recht hat, kann sich die besten Anwälte leisten. Die Moral bleibt meist auf der Strecke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Munich_Z17

hm, man muss ihm zu gute halten das er in seiner Amtszeit noch keinen Krieg angefangen hat... und DAS sehen viele Amerikaner, zu mindestens im Süden der Staaten (aus persönlichen Gesprächen) trotzdem bleibt er natürlich ein trampel..Trumpel ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kurvenkratzer
vor 15 Minuten schrieb Munich_Z17:

hm, man muss ihm zu gute halten das er in seiner Amtszeit noch keinen Krieg angefangen hat...

Sein Kabinett ist auf jeden Fall ein Schauplatz, denn ich kann mich nicht erinnern, daß es jemals eine so große Fluktuation beim Personal gab, zudem eliminiert  sie seine Bevölkerung selbst 🤔

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franx19
Am ‎07‎.‎08‎.‎2019 um 20:03 schrieb Neander:

Es ist Sommer(Loch) und die MwSt. Erhöhung von 7 auf 19% bei Fleisch wäre insofern kontraproduktiv da Billigfleisch aus Qualhaltung nur geringfügig, hochwertiges Biofleisch aus guter Haltung aber überproportional teurer würde. In dieser Form also Schwachsinn.

Beispiel bei folgenden Ausgangspreisen:

10 EUR pro Kilo Billig-Rind = 1.20 Euro mehr

40 EUR pro Kilo Bio-Rind.   = 4,80 EUR mehr

 

Ergo: Biofleisch müßte bei 7% MwSt. bleiben um einen gewissen Steuerungseffekt zu erzielen.

Jupp,und bald importieren ganz "klimaneutral" vom ami 35 Tonnen Rindfleisch,genau mein Humor !

 

lg franx

Share this post


Link to post
Share on other sites
Munich_Z17

@Franx19, schon mal amerikanische Spareripps oder Steak gegessen? Also drüben beim Erzeuger..:essen2:

 

 

 

hab aber noch was heiteres zwecks Fleischsteuererhöhung:

Liebe Vegetarier, Veganer, Weltverbesserer und Ernährungsfaschisten!

Liebe Ökoterroristen, Bevormunder und Sektierer!

Mir ist es eigentlich herzlich egal, was sich auf Eurem mickrigen Teller wieder findet. Ihr könnt Almen abkauen, Gänseblümchen schlachten, unschuldige Wurzeln töten, Salate erlegen, Eure letzten Körner zählen und fressen. Wenn es Euer schlechtes Gewissen beruhigt, könnt Ihr gerne Eure Pfirsiche aus Spanien massakrieren und die Birnen aus Argentinien schächten. Natürlich könnt Ihr auch an den Papayas aus Südafrika leidenschaftlich kauen und Euch die Datteln aus Tunesien einfliegen lassen. Ihr könnt Euch auch gerne von der Milch des Sojas aus dem Regenwald ernähren und Euer Tofu selbiger Herkunft endlos in der Chemiemargarine braten. Ihr könnt auch in Zukunft halbblass, verhärmt und eisenarm mit Euren Plastiksandalen in den unbeheizten Keller lachen gehen und Euch im Drogenrausch einer Überdosis Nahrungsergänzungsmittel vergnügen um dabei die heilige Gretl anzubeten. Und Ihr könnt auch gerne in Zukunft in jener Dummheit schmachten, die Euch der Mainstream wider jeglichen Hausverstandes vorgibt. Jeder wie er will, jeder nach seiner Facon . Was Ihr aber nicht könnt, ist andere zu zwingen, in Eurer halblustigen Welt der verbissenen Ersatzreligion zu leben. Wenn also Eure geistigen Brüder im Glauben nun das Fleisch massiv besteuern wollen, die Butter wegen der Klimabilanz vom Speiseplan tilgen, ihr jeden Fleischesser diskreditiert, unsere Bauern als Umweltzerstörer verleumdet, den Kühen die Flatulenzen verbietet und Euren schwindsüchtigen Lebenswandel einer Mehrheit aufzwingt, ist Schluss mit lustig. Dann überschreitet Ihr eine rote Linie! Dann raschelt es in Eurem Alice im Wunderland. Wenn Ihr wirklich einen gerechten, einen sinnvollen Kampf führen wollt, dann gegen die mafiösen Strukturen der Lebensmittelindustrie, die unsere Bauern vernichten, in den Existenzuntergang drängen. Aber wie sagt Voltaire so schön: Heuchelei ist die Tugend des Feiglings.:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
fyber
vor 2 Stunden schrieb Munich_Z17:

 

Hab mich (neben dem Inhalt) kurz über die Sprache gewundert, bis ich diesen Text Gerald Grosz zuordnen konnte. Drittes Lager Österreich. 

Habe noch nicht viele bekehrenden Vegetarier kennengelernt. Meist ist es eher so, dass diese sich für etwas rechtfertigen müssen was sie aus eigenen Gründen und nur für sich selbst beschlossen haben ! nicht! zu tun. Ist ungefähr so, wie einen trockenen Alkoholiker fragen, ob er jetzt allen den Spass verderben will weil er nicht trinkt. 

Muss jeder für sich selbst wissen. 

Und dass die Einführung einer neuen Steuer auf Widerstand stößt ist wenig überraschend. 

Genausowenig wie die Tatsache, das Politiker die Themen voran treiben, mit denen sie sich eine Mehrheit erhoffen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stephan288

Die Politiker sind schon richtig schlaue Leute. Die wollen die Steuer auf Fleisch erhöhen? Sehr guter Plan, man hat kaum Arbeit damit und das Geld kommt von ganz alleine zu denen. Fleisch aus Massentierhaltung wird zwar auch teurer, aber eben nicht soviel teurer wie Biofleisch ( Bsp. Steak aus Massentierhaltung 10€/kg kostet dann nach der Erhöhung 11,20€/kg  ein Stück Qualitätsfleisch 20€/kg kostet dann 22,40€/kg Preise sind frei erfunden  :pfeif:

Man muss eben nur warten und sich die Hände reiben. Dann können sich die armen Bonzen mit ihren kleinen A8 OberklasseLimousinen vielleicht endlich mal ein Elektrosmart leisten und unsere Erde im Alleingang retten. Oder die verwenden das Geld für noch mehr Berater, um noch dümmere und nichts bewirkende,  :kopf: ääääääh ich meine, um die Welt vor dem KlimaKollaps zu retten.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kurvenkratzer
vor 3 Stunden schrieb Stephan288:

Die Politiker sind schon richtig.....

.... und wurden gewählt, damit sie sich Gedanken machen, wie man uns das Geld aus der Tasche zieht!?

Nach Schröder....es wird keine Steuererhöhung geben, schwupp, Mehrwertsteuer von 16 auf 19%....

Aber das beste, mein spezieller Freund Cem, dessen Steuererklärung nicht i.O. war. Er kannte den Unterschied zwischen Brutto und Netto nicht, musste danach in Brüssel untertauchen....

 

Manchmal denk‘ ich, der Wähler hat nicht alle Latten am Zaun.

Die Frage ist nicht ob, sondern wann‘s hier knallt!

Hoffentlich bin ich dann schon Rentner und kann mich verpissen😏

Share this post


Link to post
Share on other sites
Z-Aholic
Posted (edited)

Und es hat noch keiner gemeckert, dass es Thema des "Tages" sein soll?

Super  :thumbs_up:.

Statt Bevormundung braucht man hier Freiheit, so einen Müll- und Auskotzfred, solange keiner beleidigt wird und ohne ständige Ermahnungen von selbsternannten Forumswächtern finde ich gut.

Diejenigen sollten es dann vielleicht wie Peanut halten, meinen Respekt dafür:

"Habe heute versucht was zu verändern und dabei ist mir klar geworden nicht ihr müsst euch ändern sondern ich. Weil ihr seit so glücklich."

Die, die dafür zuständig sind, hier Anstand, Ordnung und Struktur einzuhalten, machen gute Arbeit und sollten ausreichend sein.

 

 

 

 

 

 

 

Edited by Z-Aholic

Share this post


Link to post
Share on other sites
Neander

Ich muß mich aber doch mal zum Thema Politikerschelte äußern.

im Grunde hat niemand das Recht dazu, solange er sich selbst nicht politisch, zum Bsp. auf kommunaler Ebene in den demokratischen Parteien engagiert und sich dort, ohne einen Cent dafür zu bekommen, die Abende um die Ohren schlägt. Von selbst läuft der Laden nicht und das Schüren von Angst und Ressentiments ist kontraproduktiv. Und es ist einfach. Wußtet ihr, dass im Umfeld rechter Symphatisanten nicht nur Gewalt im allgemeinen sondern auch gegen Kinder in jeder Form häufiger anzutreffen ist. Oder dass ein achtjähriger Junge allein im Wald sicherer aufgehoben ist, als auf einem urdeutschen Campingplatz oder einem katholischen Kinderchor?

Das war jetzt polemisch und noch nicht mal verlogene Hetze.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Z-Aholic

Gut differenziert, der letzte Satz, der vorletzte hat es trotzdem ganz schön in sich.

Ich hoffe, dass den alle so verstehen wie er von dir gemeint war.

Bin mal gespannt, was die Antworten sein werden.

 

 

Am 7.8.2019 um 09:19 schrieb Moshpit:

Diskutieren / Debattieren ist, wenn beide lernen!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Neander

Schön, dass Du, @Z-Aholic, Moshpits Credo nochmal vorgeholt hast.

Sein Job scheint grundsätzlich für eine gewisse Übersicht zu sorgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.