Jump to content
IGNORED

Neuheiten div. Hersteller - Diskussionsthread


Frank

Recommended Posts

Kurvenkratzer
vor 2 Stunden schrieb hardy76:

Suzuki wird sich etwas dabei denken.

Wahrscheinlich: Was haben wir uns nur dabei gedacht?

Die GSX-8R sehe ich als Konkurrenz zur Ninja 650, und was den Motor angeht, steht da Paralleltwin mit 270° Hubzapfenversatz! Ja was denn nun? Entweder beide Kolben laufen gleichzeitig auf und ab, dann Parallel, und mit 270° Hubzapfenversatz ist es ein Crossplane!

Da ist die Frage, was Suzuki sich dabei gedacht hat, durchaus berechtigt 😏

Link to comment
Share on other sites

Horst Schlemmer

@Kurvenkratzer

Ein Paralleltwin ist eine Konstruktion bei der die Zylinder parallel zueinander angeordnet sind. Bewegen sie sich die Kolben gleichzeitig auf und ab nennt man es einen Gleichläufer. Ein gutes Beispiel ist der Motor der Yamaha TDM850 oder der TRX850.

 

"Die TRX 850 hat einen Parallel-Twin mit 850 cm³ Hubraum und einen Gitterrohrrahmen. Der TRX-Motor ist in seiner Basis verwandt mit dem Motor der Yamaha TDM 850 (Version 4TX). Mit ihrem handgeschweißten Gitterrohrrahmen und einem ungewöhnlichen Hubzapfenversatz von 270 Grad, der für einen italienischen Auspuffschlag verantwortlich zeichnet, war die TRX 850 klar gegen die Ducati 900 SS positioniert."

 

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Parallel-Twin

Edited by Horst Schlemmer
  • Thanks 1
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Wenn man einfach Reihenzweizylinder sagt, ist es deutlicher.

Tatsächlich wurde in früheren Zeiten ein Gleichläufer (W800, alte Triumph....)  - und nur der - in der Fachpresse als Paralleltwin bezeichnet. 

Was ich entlang der drei Arten von Reihenzweizylindern interessant finde, ist die Frage, was gefällt mehr? 

Ist es der in unglaublichen Mengen gebaute 180 Grad Gegenläufer, der 270 Grad Pseudo V-Motor oder der Gleichläufer. Mir ist der letztgenannte am sympathischsten, auch wenn er am wenigsten performant ist.

Link to comment
Share on other sites

Invincible

Die Yamaha R9 wurde endlich bestätigt.

Nicht offiziell von Yamaha selbst, aber doch so offiziell wie es nur geht, wenn es nicht Yamaha selbst vermeldet: Und zwar über die Anmeldung als Ersatz für die R6 im World Superbike Championship 2025.

https://www.topspeed.com/yamaha-yzf-r9-confirmed-to-replace-yzf-r6/

 

Zur Straßenversion wurde noch nichts gesagt, aber Yamaha wäre schön blöd wenn sie die R9 nur als Racing-Bike auflegen.

Edited by Invincible
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Neander:

Ist es der in unglaublichen Mengen gebaute 180 Grad Gegenläufer, der 270 Grad Pseudo V-Motor oder der Gleichläufer. Mir ist der letztgenannte am sympathischsten, auch wenn er am wenigsten performant ist.

Oder doch der 285°-Zweizylinder, den so nur(?) KTM baut?

siehe hier

Edited by baZt1
Link to comment
Share on other sites

Ich hätte weiter oben gleich Reihenzweizylinder anstatt Paralleltwin schreiben sollen. :P
 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Lobenswert das Triumph an der satten 2,5 Liter Schüssel festhält. Scheinbar trotz Euro 5+ sogar mit Leistungssteigerung von 167 auf 182 PS. Überhaupt hat Triumph ein recht homogenes Modellprogramm wenn man mal von fehlenden Supersportlern absieht. Neuerdings sind sie ja sogar im Motocross vertreten.

 


 

IMG_1908.jpeg

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Es gibt eine neue Africa Twin. Die Adventure Sports Variante hat jetzt ein 19-Zoll-Vorderrad, weniger Federweg und Elektronik-Komplettpaket. Optisch kommt sie deutlich breiter daher, sodass sie klar in Konkurrenz zur GS platziert ist. Allerdings mit deutlich weniger Leistung.

Testvideos gibt's zu Hauf, hier mal eins rausgegriffen:

 

 

 

Optisch finde ich die Maschine sehr gelungen. Mit eine der schönsten Reiseenduros. Mir persönlich sind aber zu viele Elektronikspielereien verbaut. Außerdem hört man viel von Qualitätsmängeln. Defekte Displays, klemmende Schalter und so problemlos läuft das DCT wohl auch nicht immer.

 

Link to comment
Share on other sites

Was hatte die AT vorher? 21 Zoll? Reiseenduro ist nicht so meine Welt, aber wenn wäre die Honda weit vorne. Was ich gehört habe, hat Honda die Qualitätsthemen inzwischen gelöst. 

Link to comment
Share on other sites

Am 11.2.2024 um 19:47 schrieb Frank:

Was hatte die AT vorher? 21 Zoll?

Ja genau, 21 Zoll. Wegen der Geländegängigkeit. Ob das jetzt bei einer schweren Reiseenduro wirklich Sinn macht, kann man trefflich diskutieren. Ich hatte mal vor, mir die AT zu kaufen, aber die Elektronik war mir too much und die Foren waren damals voll von Problemen. Hauptsächlich Display, aber auch die Schalter und das DCT waren Themen. Wenn Honda das in den Griff bekommen hat, wäre das schön. 

Link to comment
Share on other sites

Invincible

Die Vollfettstufe der AT hat auch weiterhin das 21" Rad. Nur die AT AS wurde auf 19" runter gestrichen.

Link to comment
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb Invincible:

Vollfettstufe

Ich hätte ja jetzt gesagt, dass die AT AS die Vollfettstufe ist und die AT der Magerquark. :D 

 

Honda hat aber auch mal wieder getauscht, wie die beiden ATs ausgerichtet sind. Früher hatte die normale AT den kleineren Tank und war leichter, die AT AS hatte einen größeren Tank, aber auch die höhere Sitzbank und längere Federwege. Die AT AS sollte die geländegängigere Variante sein. Jetzt ist die kleinere und leichtere AT konsequenter in Richtung Gelände positioniert, während die AT AS mit kürzeren Federwegen, niedrigerer Sitzbank, elektronischem Fahrwerk, 19"-Vorderrad und großem Tank eher den Straßenreisenden ansprechen soll.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.