Jump to content
IGNORED

China Bikes


Frank
 Share

Recommended Posts

Johnsen
vor 18 Minuten schrieb Frank:

...Auf Prestige und überbewerteten Markenkult hab ich schon immer gut verzichten können..

 

Zumindest das sehe ich genauso. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Das wiederum sind die China Motorräder die alle Klischees bedienen. :thumbs_up:

Im Iran freut man sich bestimmt so ein Gerät kaufen zu können 

 

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Dass der Test der BMW Zusatzpunkte für Preis-/Leistung gibt ist durchaus verständlich. Verkauf das Ding mal nach 3 Jahren und dann siehst was Du für die BMW oder für die CFMoto noch bekommst

Link to comment
Share on other sites

Mopedbengel

Dann eben nicht Verkaufen und schon passt es:headbang:

Link to comment
Share on other sites

Dito!

Bei Kauf denke ich nicht an den Wiederverkauf. Ansonsten müsste man jeden Kilometer der mehr auf den Tacho kommt bereuen. Hauptsache der Spaß und die Freude sind zwischen Anschaffung und Verkauf größtmöglich!

Wer weiß, vielleicht sind die Chinesen ja am Ende des Tages doch wertstabil wie ein Dacia. 
 

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Wenn ich ein Motorrad für 25000 Euro kaufe, welches nach 3 Jahren noch 18000 Euro bringt und gleichzeitig ein Motorrad für 14000 Euro kaufe, welches nach 3 Jahren nur noch 7000 Euro bringt, hat man bei beiden Bikes 7000 Euro verloren:D.

Quelle:

Mathebuch Grundschule Klasse 3

 

Beim 25000 Euro Motorrad habe ich nur 28% verloren, bei dem anderen 50%.

 

In meinem Geldbeutel sind aber keine Prozente. Wie sehen die Dinger eigentlich aus?:wheel:

  • Like 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Johnsen

Wenn ich ein wertstabiles Motorrad für 14.000,-€ kaufe, welches nach 3 Jahren noch 10.000,-€ bringt, und gleichzeitig eine No Name Gurke für 14.000,-€, welche nach 3 Jahren nur noch 7.000,-€ bringt, hat man bei der No Name Gurke 3.000,-€ mehr verloren. 

Quelle:

Lehrbuch ,,Milchmädchenrechnungen erkennen"

Link to comment
Share on other sites

Ein Gebrauchtes:D:D:D

 

Der @Johnsen wollte nur mal einen schlauen Spruch machen. Wenn nämlich beide Kisten 14000 Euro kosten, ist der Billigheimer ja kein Billigheimer mehr sondern gleich teuer.

Kann ja nicht so schwer sein, dass zu verstehen.

 

Man man man......

 

 

 

 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Kinderkram

Wenn man dran Interessiert ist ein Moped zu fahren und dabei möglichst wenig Geld zu verbrennen, dann kommt doch eh nur ein gebrauchtes Moped in Frage.

Wenn ich unbedingt ein neues Moped will, dann kostet das halt auch was. Wer dann als Kriterium den Wiederverkaufswert an vorderster Stelle hat, der hat vielleicht günstig gekauft aber bestimmt nicht das Moped erstanden mit dem er am meisten Spaß hat.

Das Moped ist ein Hobby und Hobbys kosten nunmal Geld.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Wertstabil ist derzeit z.B. eine Z1000. Obwohl das wahrscheinlich keiner glauben kann, dass eine Reisschüssel so wenig Wertverlust hat. 
 

Um auf die Chinesen zurückzukommen. Sollte sich die Qualität auf einem vernünftigen  Niveau einpendeln wird auch guten Gebrauchtpreisen nichts im Wege stehen. 
Noch ist das Angebot recht dünn. 

  • Thanks 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Invincible
vor 14 Minuten schrieb Frank:

Sollte sich die Qualität auf einem vernünftigen  Niveau einpendeln

Ich denke da ist China aktuell dort, wo die Japaner Ende der 90er, Anfang der 00er waren. Aber sie holen rasch auf.

Link to comment
Share on other sites

Wobei der Qualitäts-Zenit bei den Japanern glaub schon überschritten ist. Design to Cost Maßnahmen,  Fertigungsverlagerung in Niedriglohnländer und günstiger Einkauf zeigen auch hier Spuren. Meine Werkstatt meinte, grade bei Honda in den letzten Jahren leider deutlich spürbar.  

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Invincible

Das stimmt wohl. Schau dir mal die Lackierung einer heute 15 Jahre alten Honda im Vergleich zu den aktuellen Modellen an...

Yamaha liefert beim Lack gerade bei den MT-Modellen komplett unterirdischen Mist ab. Und auch bei der Z900 sieht das bei manchen Farben heute echt nicht mehr so gut aus wie bei ner Z1000 von 2008 oder 2013 (ich weiss, das gibt wieder haue, aber wenn man die sich beispielsweise mal ne 2020er Z900 in Schwarz anschaut - die hat gefühlt 5 verschiedene Schwarztöne und Glanzgrade übers Bike verteilt)

Und das sind nur die augenscheinlichsten Stellen.

Edited by Invincible
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.