Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'zugstufe'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Z-Mainboard
    • Bin neu hier... // Ich hau ab...
    • Treffen und Veranstaltungen
    • Alles von A-Z
    • Bekleidung und Helme
    • Fahrwerk und Bremsen
    • Reifen
    • Lack, Lackpflege, Lackier-Tipps, ...
    • Tuning und Auspuff
    • Elektrik
    • Technischer Überwachungsverein
    • Touren, Gepäck und Navigation
    • Rennstrecke
  • Modellspezifisches
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (ab 14)
    • Z H2 (ab 20)
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (17-19)
    • Ninja 1000 SX (ab 20)
    • Ninja H2 SX (ab 18)
    • Z750 (04-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z800 (13-16)
    • Z900 (17 - 19)
    • Z900 (ab 20)
    • Z900 RS (ab 18)
    • Z650 (ab 17)
    • Z400 (ab 19)
    • Z300 (15-16)
    • Z125 (since 19)
    • Z900 "Z1" (1973-1977)
    • Fremdmarken/-modelle
    • Streetfighter
  • sonstige Themen...
  • <img src='http://www.z1000-forum.de/public/images/z1000ev/z1000ev_forum_logo.png'> Z1000 e.V.
  • Nord's Stammtisch Nord
  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Rhein-Neckar-Odenwald's Stammtisch Rhein-Neckar-Odenwald
  • Saar-Mosel-RiderZ's Stammtisch Saar-Mosel-RiderZ
  • Team Schwaben's Schwaben Forum
  • Südbayern's Stammtisch Südbayern
  • Allgäu's Stammtisch Allgäu

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Reifenfreigaben
    • Z750 (04-06)
    • Z750 S (05-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z750 R (11-12)
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (14- )
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (17- )
    • Z800 (13-16)
    • Z800e (13-16)
    • Z900 (17- )
    • Z900 RS (18- )
    • Z650 (17- )
    • Z300 (15-16)
  • Forumskram
    • Z-Kalender

Categories

  • Kawasaki
    • Z1000
    • Ninja1000
    • Z900 (since 17)
    • Z900 RS (since 18)
    • Z800 (13-16)
    • Z750
    • Z650 (since 17)
    • Z300 (15-16)
  • Aprilia
  • BMW
  • Buell
  • Ducati
  • Harley-Davidson
  • Honda
  • Husqvarna
  • KTM
  • MZ
  • MV Agusta
  • Suzuki
  • Triumph
  • Yamaha
  • Mofa/Moped
  • Trike
  • Car
  • Quad
  • Bicycle
  • Caravans/Trailers
  • Trailer
  • Other

Calendars

  • Nord's Stammtisch Nord
  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Mitte's Termine Mitte
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Nordbayern's Nordbayern Termine
  • Rhein-Neckar-Odenwald's Termine RNO
  • Saar-Mosel-RiderZ's Stammtisch Saarland
  • Team Schwaben's Termine
  • Südbayern's Termine Südbayern
  • Allgäu's Termine

Marker Groups

There are no results to display.

Categories

  • General
  • Z1000 (03-06)
  • Z1000 (07-09)
  • Z1000 (10-13), SX (11-13)
  • Z1000 (ab 14)
  • Ninja1000 (14-16)
  • Ninja1000 (ab 17)
  • Z750 (04-06), Z750S (05-06)
  • Z750 (07-12), Z750R (11-12)
  • Z800 (13-16)
  • Z900 (ab 17)
  • Z900 RS (ab 18)
  • Z900 (ab 20)
  • Z300 (15-16)
  • Z650 (ab 17)
  • Z125 (ab 19)
  • Z400 (ab 19)
  • Sonstige Fahrzeuge
  • Fotografie

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 5 results

  1. Moin! habe bei meiner 2007er Z1000 folgendes Federbein hinten verbaut: https://drive.google.com/open?id=1GTojpsqAp37HwsVqo5yGtrgjtWbzw2kb1A https://drive.google.com/open?id=11s5G-ZrJkaWC_-S_XcU6Q6XXNjNiqyveZQ unter dem schwarzen Käppie sitzt ein Auto-Ventil (wenn ich mich jetzt nicht grob verguckt habe)... Ist das das originale Federbein? Habe bislang nichts über das Ventil bei ner Z1000 finden können. Wie stelle ich dieses Fahrwerk ein (Vorspannung ist klar, aber der Rest?) Danke Euch! DonJuan
  2. Jeder, der mal an seiner OEM Dämpfung gedreht hat, kennt folgende zwei Aspekte: Geschlossenes Ventil (maximale Dämpfung): das Federbein bewegt sich kaum noch bis gar nicht mehr Beim Öffnen: Es ist keine Dämpfung mehr vorhanden, obwohl noch weitere Umdrehungen (oder Clicks) am Ventil möglich sind Dies betrifft sowohl Zug- als auch Druckstufe. Der erfahrenere Fahrwerker dürfte auch schon folgendes festgestellt haben:Schließen der Zugstufe beeinflusst die DruckstufeDazu allerdings später mehr. Zunächst wird auf die allgemeine Funktionsweise der Dämpfung (Zugstufe im Speziellen) eingegangen und anschließend auf die alternative Herangehensweise der Firma Race Tech vorgestellt. Schlussendlich zeige ich euch den Einbau im ZX-R Federbein meiner Z1000 Bj `03. Funktionsweise Dämpfung (Zugstufe): Die Dämpfung der Zugstufe (Rebound) wird über eine Nadel geregelt, welche die Bohrung in der Kolbenstange öffnet oder schließt. Diese Öffnung ist der Bypass für die Zugstufendämpfung am Kolben: Je weiter die Nadel geöffnet ist, desto weniger Öl muss über das Zugstufen-Shim-Paket am Kolben strömen (Weg des geringsten Wiederstandes) – die Dämpfungsleistung nimmt ab. Somit ist die Dämpfungsleistung dann maximal, wenn der gesamte Ölfluss über das Paket geleitet wird, der Bypass mit der Zugstufen-Nadel also komplett geschlossen ist. Zusammengefasst: Nadel geschlossen: Ölfluss ausschließlich über Shim Paket Dämpfungsleistung maximal Nadel geöffnet:Ölfluss fast nur über Bypass (abhängig von der Bypass-Größe) Dämpfungsleistung minimal (Quelle: https://www.motorradonline.de/media/mrd-408290/300x/federbeinfunktionsweisejpg.jpg) Die Einstellung der Druckstufendämpfung – sofern sie denn einstellbar ist – geschieht nicht am Kolben sondern über das Druckstufenventil in der Nähe des Stickstoffbehälters (Piggyback). Kleiner Exkurs: Über dieses Ventil, welches manche Hersteller mit Low- UND High-Speed Einstellung liefern, wird die Menge des Ölflusses auf das Stickstoffreservoir geregelt. Auch dieses geschieht im Low-Speed Bereich über das Prinzip Nadelventil. Die High-Speed Druckstufe nutzt auch ein kleines Shim-Paket. Das Nadelventil: Je nach Form der Nadel ergibt sich eine andere Kennlinie der Volumenstrom-Änderung über dem Weg (in Form von Clicks oder Turns raus) des Nadelventils. Mit einer spitzen Nadel kann die Einstellung feiner vorgenommen werden: Bei gleichem Weg gibt diese weniger Querschnitt frei, als eine Nadel mit großem Winkel. So oder so ist der maximale Durchfluss immer vor dem schraubbaren Ende des Einstellbereichs erreicht. Es bleibt ein kleiner effektiv nutzbarer Bereich über, der sich circa von Null bis zum ersten Drittel bis Hälfte des Gesamtweges abspielt. Zusammengefasst: Spitzere Nadel = feinere Justierung der Dämpfung Max. Ölfluss vor Ende Einstellbereich erreicht Folgende Graphik verdeutlicht die Querschnittsänderung bei zwei unterschiedlichen linearen Nadelkonturen. Die erste Nadel sei im Vergleich zu der anderen spitzer (Durchmesseränderung pro Click geringer). Die Änderung des freien Querschnitts, welche sich direkt auf den Ölfluss auswirkt (Volumenstrom = Volumen / Zeit), ist somit nicht so stark wie bei der breiten Nadel. Andere mögliche Konturen (konkav, konvex oder gestuft) erzeugen unterschiedlichste Profile, welche die Justierung der Dämpfung für den Endnutzer beeinflussen. Ich würde eine möglichst spitze oder sogar konkave Nadel bevorzugen. Funktionsweise Race Tech Goldvalve: Neben den unterschiedlichsten Tuning-Möglichkeiten für die Justierung bleibt eine essentielle Frage: Wer benötigt im Fahrbetrieb eine komplett geschlossene oder geöffnete Dämpfung? (Sollte eine derartige Einstellung gewählt werden müssen, um den Arbeitsbereich überhaupt zu erreichen, dann stimmt die Dimension der Dämpfung nicht. Dies kann unterschiedliche Gründe haben, welche hier nicht diskutiert werden.) Nach der oben genannten These wäre es also wünschenswert den effektiven Einstellbereich zu verkleinern. Genau dies erreicht das System noch Race Tech: Durch die größeren Bohrungen im Kolben wird so viel Volumenstrom zugelassen, dass sich selbst bei geschlossener Zugstufennadel das Federbein noch bewegt. Gleichzeitig werden die Shim Pakete am Kolben zweistufig ausgeführt, d.h. es gibt eine High-Speed und eine Low-Speed Dämpfung am Kolben.So wird der gesamte Einstellbereich von z.B. 24 Clicks gestaucht. Der Einstellbereich wird kleiner und die Justierung feiner (die Darstellung unten ist Beispielhaft). Das bedeutet, dass die Shims mit Fokus auf die genutzte Federrate ausgelegt werden und somit optimaler als das Werkssystem mit der Feder zusammenarbeitet. Die Shim Pakete werden auf die Bedarfe des Fahrers personalisiert und können mit meinen Möglichkeiten jederzeit geändert werden. Zudem kann dieses System mit hoher Wahrscheinlichkeit in ein anderes OEM-Federbein transplantiert werden, da die Schnittmenge (40mm Kolben) sehr groß ist. Zusammengefasst: Große Bohrungen erlauben größere Ölströmung High- und Low-Speed Dämpfung am Kolben Kleinerer und damit feinerer Einstellbereich der Dämpfung verringerte Reibung am Kolben Änderung der Shim Pakete beim Service möglich Möglichkeit der Transplantation in andere OEM Federbeine Zugstufen-Bypass beeinflusst auch Druckstufe Check-Valve auf Achsmutter schließt Bypass in Druckrichtung zusätzlich:Druckstufe besser justierbar Höhere Kontrolle beim Beschleunigen/Abbremsen Funktionsweise Race Tech Rebound Separator Valve: Die Einstellnadel für den Bypass der Zugstufe hat auch Auswirkungen auf die Druckstufe, da der Bypass auch in die andere Richtung (Druckrichtung) geöffnet ist. (Quelle: https://www.motorradonline.de/media/mrd-408290/300x/federbeinfunktionsweisejpg.jpg) Mit einemCheck-Valve auf der Achsmutter löst Race Tech dieses Problem: Der Bypass verschließt sich in Druckrichtung. Neben der Trennung von der Zugstufe ist die Druckstufe nun besser justierbar. Zusätzlich verbessert sich Kontrolle über das Motorrad bei Vor- & Zurückbewegungen beim Beschleunigen/Abbremsen. Zusammengefasst: Zugstufen-Bypass beeinflusst auch Druckstufe Check-Valve auf Achsmutter schließt Bypass in Druckrichtung Druckstufe besser justierbar Höhere Kontrolle beim Beschleunigen/Abbremsen Verbau des Race Tech Gold Valve und Rebound Separator Valve (ZX10-R): Die Geschichte meines Federbein-Tauschs hatte ein paar kleine Hürden und startete bevor ich mit dem FB-Service anfing. Das ZX10-R Federbein passt mit Änderung der Knochen in die Z1000 ZRT00A. Das Federbein habe ich natürlich gebraucht erstanden und dementsprechend bei einem Dienstleister servicen lassen. Neben Ölwechsel und Stickstoff auffüllen war auch ein neuer Dichtkopf auf der Rechnung. Nach knapp 1500km hatte ich mich selbst mit dem notwendigen Werkzeug ausgestattet und mich für das Gold Valve entschieden. Beim Ausbau dann die Überraschung. So sieht also ein neuer Dichtkopf und neues Öl aus... :think: :cursing: :thumbdown: Leider bin ich mit einer Reklamation bin ich auch nicht weitergekommen… Da ich das Federbein vor kurzem wieder auseinander hatte, kann ich sagen wie 2000km aussehen: Aber weiter im Text zu den wichtigen Themen: Bei diesem Federbein muss die Achsmutter diagonal angeschliffen werden, da die Kolbenstange über Ihr verpresst wurde. Die Lieferung kommt einer größeren Menge Shims, sodass sehr viele Kombinationen zusammengestellt werden können. Nach der Wahl des gewünschten Pakets kann der Einbau erfolgen. Hier die Komposition des Federbeins vor dem Zusammenbau: Verbau des Race Tech Systems Hier kann man noch einmal sehr schön das bereits erwähnte Rebound Seperator Valve, sowie das zweistufige Shim Paket (hier Druckstufe) erkennen Zum Schluss wurde der Zylinder noch gehont und anschließend das System gasfrei befüllt. Vielen Dank für Eure Zeit! Grüße, Micha
  3. Hallo Ich hab mal eine Frage zum Fahrwerk : wie gut ist das Original Fahrwerk der SX BJ2014 oder sollte man doch ein Wilbers einbauen lassen ??? Hat da wer schon Erfahrungen usw Es geht mir dabei um vorne und hinten Lg Gerhard
  4. Servus, wollte heute mal mein Fahrwerk einstellen. Zuerst Vorspannung, dann Zugstufe. Druckstufe kann man ja nicht einstellen bei Z750 2010. Wobei ich das Motorrad vorne per Hand einstauche und es aus der Dämpfung kommen lasse. Dann sollte es ja nicht zu schnell rauskommen und nicht nachfedern. Jedoch habe ich die Zugstufe auf Anschlag (Hart) wenn ich das so einstelle. Stelle ich es weicher ein federt die Gabel immer zurück! Ist meine Gabel im Arsch???
  5. Hallo Leute, falls das im falschen Forum gelandet ist, bitte verschieben wenn möglich. Hab mich eben schon Vorgestellt, und hab auch gleich ne Frage, hoffe dass mir da jmd helfen kann. Fahre eine Z1000 Bj. 2004, habe letztes Jahr das Federbein der ZX10R von 2005 eingebaut. Jetzt übern Winter war die Front dran. Lineare Federn von Wilbers sind's geworden. Hab die jetzt soweit fertig eingebaut. Eigentlich wäre ich fertig, wäre da net die Frage wg. der Zugstufe. Und zwar, stand in der Anleitung von Wilbers, dass man vor Zusammenbau die Zugstufendämpfung komplett rein, also richtung hart, drehen soll. Leider war ich doof und hab mit die Umdrehungen nicht vorher notiert. Deswegen will ich jetzt hier mal fragen, ob jmd so net sein könnte und mir sagen könnte, wie viel Umdrehungen die Schraube denn überhaupt reingedreht werden kann. Hab schon so ziemlich überall geschaut wo man so suchen kann, nur hab ich immer den Wert gefunden wie viele Umdrehungen man von ganz zu (hart) aufmachen soll. Nur bräuchte ich erst mal die Umdrehungen von ganz auf, bis ganz zu. Den gesamten einstellbereich also. Schätze das sind so 7 oder so? Ich hab nämlich alles zusammengebaut, und jetzt leider nur einen Einstellbereich von 2 1/4 Umdrehungen, also von ganz zu bis ganz offen. Hab irgendwie das Gefühl, dass das zu wenig ist Also falls jemand weiß wie viele Umdrehungen das sind, bitte helft mir Will net die Holme einbauen und dann im nachhinein passt's net. Ach und was bedeutet eigentlich das "Ten" direkt oben bei der Zugstufen Einstellschraube? Gruß
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.