Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'z1000'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Z-Mainboard
    • Bin neu hier... // Ich hau ab...
    • Treffen und Veranstaltungen
    • Alles von A-Z
    • Bekleidung und Helme
    • Fahrwerk und Bremsen
    • Reifen
    • Lack, Lackpflege, Lackier-Tipps, ...
    • Tuning und Auspuff
    • Elektrik
    • Technischer Überwachungsverein
    • Touren, Gepäck und Navigation
    • Rennstrecke
  • Modellspezifisches
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (ab 14)
    • Z H2 (ab 20)
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (17-19)
    • Ninja 1000 SX (ab 20)
    • Ninja H2 SX (ab 18)
    • Z750 (04-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z800 (13-16)
    • Z900 (17 - 19)
    • Z900 (ab 20)
    • Z900 RS (ab 18)
    • Z650 (ab 17)
    • Z400 (ab 19)
    • Z300 (15-16)
    • Z125 (since 19)
    • Z900 "Z1" (1973-1977)
    • Fremdmarken/-modelle
    • Streetfighter
  • sonstige Themen...
  • <img src='http://www.z1000-forum.de/public/images/z1000ev/z1000ev_forum_logo.png'> Z1000 e.V.
  • Nord's Stammtisch Nord
  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Rhein-Neckar-Odenwald's Stammtisch Rhein-Neckar-Odenwald
  • Saar-Mosel-RiderZ's Stammtisch Saar-Mosel-RiderZ
  • Team Schwaben's Schwaben Forum
  • Südbayern's Stammtisch Südbayern
  • Allgäu's Stammtisch Allgäu

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Reifenfreigaben
    • Z750 (04-06)
    • Z750 S (05-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z750 R (11-12)
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (14- )
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (17- )
    • Z800 (13-16)
    • Z800e (13-16)
    • Z900 (17- )
    • Z900 RS (18- )
    • Z650 (17- )
    • Z300 (15-16)
  • Forumskram
    • Z-Kalender

Categories

  • Kawasaki
    • Z1000
    • Ninja1000
    • Z900 (since 17)
    • Z900 RS (since 18)
    • Z800 (13-16)
    • Z750
    • Z650 (since 17)
    • Z300 (15-16)
  • Aprilia
  • BMW
  • Buell
  • Ducati
  • Harley-Davidson
  • Honda
  • Husqvarna
  • KTM
  • MZ
  • MV Agusta
  • Suzuki
  • Triumph
  • Yamaha
  • Mofa/Moped
  • Trike
  • Car
  • Quad
  • Bicycle
  • Caravans/Trailers
  • Trailer
  • Other

Calendars

  • Nord's Stammtisch Nord
  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Mitte's Termine Mitte
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Nordbayern's Nordbayern Termine
  • Rhein-Neckar-Odenwald's Termine RNO
  • Saar-Mosel-RiderZ's Stammtisch Saarland
  • Team Schwaben's Termine
  • Südbayern's Termine Südbayern
  • Allgäu's Termine

Marker Groups

There are no results to display.

Categories

  • General
  • Z1000 (03-06)
  • Z1000 (07-09)
  • Z1000 (10-13), SX (11-13)
  • Z1000 (ab 14)
  • Ninja1000 (14-16)
  • Ninja1000 (ab 17)
  • Z750 (04-06), Z750S (05-06)
  • Z750 (07-12), Z750R (11-12)
  • Z800 (13-16)
  • Z900 (ab 17)
  • Z900 RS (ab 18)
  • Z900 (ab 20)
  • Z300 (15-16)
  • Z650 (ab 17)
  • Z125 (ab 19)
  • Z400 (ab 19)
  • Sonstige Fahrzeuge
  • Fotografie

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 2,096 results

  1. Aus einigen Quellen verdichten sich die Hinweise, dass es für 2020 eine neue Z1000 geben wird. Gerüchteweise soll sie die Kompressoroffensive von Kawasaki weiter vorantreiben. Die Vorstellung wird dann sicher im Herbst 2019 sein. Na da bin ich mal gespannt ob sich die Gerüchte als wahr herausstellen. Seit der H2 habe ich Blut geleckt und ich warte sehnsüchtig auf eine Z mit Kompressor. Da ich von einem Preis jenseits von 15.000€ ausgehe, habe ich so noch ein weiteres Jahr zum Sparen . Meine Z1000 wird mir auch sicher noch die kommenden 2 Saisons Spaß machen.
  2. jt-z750

    ABE für Bugspoiler aus GFK

    Servus zusammen, ich hoffe so einen Thread gibt es noch nicht, zumindest ergab die Suche nix Mein TÜV Gutachter meinte ich benötige eine ABE für den Bugspoiler. Allerdings habe ich meine Z gebraucht gekauft und weiß nicht welche Marke der Bugspoiler ist. Deshalb dachte ich... Stellste halt einfach mal ein paar Fotos ins Forum. Kennt jemand diesen Bugspoiler und weiß derjenige welche Marke das ist? Danke für die Hilfe Gruß jt
  3. Hi Leute, wie der Titel schon hergibt brauch ich von euch mal ne kleine Entscheidungshilfe. Kurz zu meiner Person da ich relativ neu hier im Forum bin: Mein Name ist Marcus, bin Baujahr 82, hab seit ca. einem Jahr ne Z1000 2008, wohne in Pfaffenhofen an der Ilm und such jetzt neue Flöten für mein Baby. Mein Budget liegt so ca. bei 500 – 600 Euro und hab jetzt 4 Anlagen in der näheren Auswahl: Mivv GP Carbon SC Project R60 Fresco Vale Carbon Fresco Quadrisil Wenn Ihr mir paar Erfahrungen zum Thema Haltbarkeit, Sound (Youtube ist oft nicht Aussagekräftig), Verarbeitung bzw. Passgenauigkeit und Leistungsverluste Ja/Nein? geben könntet wäre ich euch sehr dankbar. Alternativen wären auch hilfreich, einziges Kriterium: in der Kürze liegt die Würze . Hader schon seit mehreren Wochen mit mir welche es nun werden soll. PS: Wenn mal jemand aus dem Raum Pfaffenhofen Lust auf paar Motorradtouren hat, einfach melden. Da ich ursprünglich aus dem schönen Frankenland komme und hier in Oberbayern kaum Motorradfahrer kenne bin ich größtenteils allein unterwegs, was mich auf Dauer recht anödet Gruß Marcus
  4. Hallo an alle, Erstmal zu mir. Ich bin Sebastian, neu hier und aus dem schönen RLP. Ich fahre seit 3 1/2 Jahren eine schöne Z1000 Bj 05. Aktuell knapp 50.000 km auf der Uhr. Jede Inspektion pünktlich durchgeführt bei Kawa Händlern. Immer gelaufen ohne Probleme. Nun zum Schock. Die Werkstatt ruft an und hat bei der Inspektion (48.000) festgestellt das der Rahmen an verschiedenen Stellen Risse hat. Habe leider noch keine Bilder. Jemand ähnliches erlebt. Wie steht es mit Kulanz von Kawa. Will mich ungern von der dicken Berta trennen aber Rahmen schweißen ist auch immer so eine Sache.....
  5. Frank

    Z wie Zulassungszahlen

    Anlässlich einer Gebrauchtberaturng zur Z1000 war in der Zeitschrift "Motorradfahrer" eine Übersicht über die Zulassungszahlen in den einzelnen Jahren: Daraus kann man auch das Gebrauchtangebot so in ungefähr ableiten. Ah interessant, ich habe nur Zahlen vom Industrie-Verband Motorrad Deutschland e.V. gesehen. Die gehen leider nicht genau genug bis ins Jahr 2003 zurück (nur Top10, nicht Top50 wie aktuell). Aber interessant sind die Statistiken allemal. Neuzulassungen (Platzierung): Z1000 2003 = 2825 (8.) 2004 = 1871 2005 = 1775 2006 = 850 2007 = 1257 2008 = 965 (28.) 2009 = 887 (28.) 2010 = 1255 (11.) 2011 = 866 (26.) 2012 = 958 (18.) 2013 = 849 (25.) 2014 = 1352 (14.) 2015 = 923 (32.) 2016 = 787 (40.) 2017 = 548 (>50) 2018 = 460 (>50) 2019 = 278 (>50) Z1000 SX 2011 = 952 (17.) 2012 = 726 (37.) 2013 = 849 (26.) 2014 = 747 (37.) 2015 = 640 (44.) 2016 = 293 (44.) einschl. April 2017 = 805 (37.) 2018 = 645 (50.) 2019 = 544 (>50) Z750 2004 = 2787 (8.) 2005 = 2783 (9.) 2006 = 1985 (15.) 2007 = 1464 (19.) 2008 = 1959 (9.) 2009 = 1449 (11.) 2010 = 1153 (12.) 2011 = 713 (38.) 2012 = 749 (33.) Z750S 2005 = ? 2006 = ? Laut Aussage vom IVM sind die Zahlen wohl in die Z750 eingeflossen Z750R 2011 = 729 (36.) 2012 = 798 (28.) 2013 = 46 (> 50.) Z800 2013 = 1841 (5.) 2014 = 1945 (5.) 2015 = 1865 (7.) 2016 = 1886 (7.) Z900 2017 = 2203 (5.) 2018 = 3091 (3.) 2019 = 3141 (3.) Z900RS 2018 = 1483 (12.) 2019 = 1183 (19.) Z650 2017 = 2655 (3.) 2018 = 2854 (4.) 2019 = 2720 (4.) Z400 2019 = 445 (>50) Z300 2015 = 389 (>50.) 2016 = 315 (>50.) 2017 = 80 (>50.) 2018 = 16 (>50.) Z125 2019 = 1103 (7.) Marktanteile Kawasaki (Segment Krafträder) 2003 = %, Stück (5.) 2004 = %, Stück (5.) 2005 = %, Stück (5.) 2006 = %, Stück (5.) 2007 = %, Stück (5.) 2008 = 10,48%, 10889 Stück (5.) 2009 = 11,55%, 10431 Stück (4.) 2010 = 10,61%, 8511 Stück (4.) 2011 = 10,59%, 8811 Stück (3.) 2012 = 10,57%, 9001 Stück (4.) 2013 = 10,77%, 9418 Stück (4.) 2014 = 9,94%, 9626 Stück (5.) 2015 = 10,17%, 10394 Stück (4.) 2016 = 6,46%, 11116 Stück (7.) 2017 = 10,26%, 10335 Stück (4.) 2018 = 11,96%, 12955 Stück (2.) 2019 = 11,23%, 12696 Stück (4.) Marktanteile Kawasaki (Segment Leichtkrafträder) 2019 = 7,88%, 1629 Stück (5.)
  6. Vorwort: Es begab sich eines schönen Tages, dass ich von den Admins des Forums eine Mail bekam, dass nach mir von Außerhalb gefragt wurde. Nanu dachte ich, hab ich was Schlimmes angestellt? Wie sich herausstellte nein, ganz im Gegenteil. Die Firma Magura ist durch meine Lenker-Übersicht mit 29mm Klemmung auf mich aufmerksam geworden. Und ich wurde gefragt, ob ich nicht an meiner Z1000 die neue Magura Hymec hydraulische Kupplungsbetätigung ausprobieren und darüber berichten möchte. Hymec ist übrigens das Kunstwort zusammen gesetzt aus hydraulisch und mechanisch. Da musste ich nicht lange drüber nachdenken und habe zugesagt. Ich habe ja schon öfter mal über so eine Art Umbau nachgedacht, aber dann mit Blick auf die Kosten und auf meine dann nicht mehr benutzbaren Pazzo-Hebel den Gedanken immer wieder verworfen. Nun gut, wenn ich so freundlich gebeten werde, dann kann ich nicht nein sagen. Gut eine Woche später hatte ich dann ein kleines Paket von Magura bei mir im Haus. Der Inhalt war ein fertig befülltes Hymec-System, so dass man es nur noch gegen den Original Kupplungszug austauschen musste. Und erfreulicherweise noch ein paar Give-aways. Ganz süß war ja das 1. Hilfe Set mit Pflaster und Binde, hab ich aber nicht gebraucht. Vielen Dank an dieser Stelle an Magura und C. McRory für das freundliche zur Verfügungstellen des Testexemplars. Die Lieferung von Magura Ich werde in den nächsten Wochen meine Erfahrungen sammeln und hier weiter berichten wie sie die Kupplungsbetätigung so macht. Das Magura Hymec System: Im Lieferumfang ist ein komplett fertig befülltes Kupplungsbetätigungssystem. Das besteht aus dem Geberzylinder mit einem schwarzen Hebel, einer Carbon-Flex Leitung und dem Nehmerzylinder, der unten am Ausrückhebel eingehängt wird. Der Hebel ist über das kleine Drehrädchen verstellbar und komplett nach vorne klappbar. Ob das im Falles des Falles den Hebel vor dem Abbrechen schützt, werde ich hoffentlich nie erfahren. Der Carbon-Flex Schlauch ist eigentlich schwarz, aber die klare Ummantelung schimmert leicht bläulich. Befüllt ist das System mit "Magura Blood", einem Mineralöl, welches ungiftig und nicht hygroskopisch ist. Es entfällt dadurch der regelmäßige Flüssigkeitswechsel. Ferner ist das Mineralöl nicht lackschädigend, wie etwa Bremsflüssigkeit. Technische Daten: Geberzylinder - 167 schwarz Geberkolben Durchmesser: 10,5 mm Leitungslänge: 1.045mm Einbaumaß: 55 mm Der Straßenpreis liegt aktuell bei 260€. Worum es eigentlich geht - das Magura Hymec System Laut Magura passt das aktuelle System, so wie ich es fahre, an die Z1000 (10-13), Z1000 (ab 14), Z1000 SX (11-13) und Z800 (ab 13). Es liegt ja nahe, dass alle Motorräder von Kawasaki mit den Motorgehäuse der Z1000 (10-13) passen. Vielleicht kann man ja noch andere Infos dazu bekommen. Gerade auch für die SXen halte ich es für sehr interessant. Für die Versys 1000 ist der Schlauch zu kurz. Ich bleibe dran, neu Infos kommen dann hier rein. Einbau und erste Tests: Der Einbau ist prinzipiell schnell erledigt. Die mitgelieferte Anleitung war nicht ganz ausreichend, aber ich habe in einem Tutorial, was mit diesem Artikel auch online geht, den Einbau und die wichtigen Punkte dokumentiert und dadurch die Magura Anleitung um die Z1000 (10-13) spezifischen Punkte ergänzt. Vorteile des Hymec Systems laut Magura: weniger Kraftaufwand feines Ansprechverhalten feinfühlige Dosierbarkeit kein Druckpunktwandern automatischer Ausgleich von Belagverschleiß wartungsfrei erstklassige Verarbeitung „Made in Germany“ Von ein paar Vorteilen konnte ich mich schon überzeugen lassen: Leichtgängigkeit: Ich war von der Leichtigkeit der Kupplungsbetätigung sehr überrascht. Die Z-Kupplung ist auf einmal auch für zierliche Frauen geeignet. Auf dem Drachenfest konnten sich ja einige davon überzeugen Dosierbarkeit und Ansprechverhalten: Bei der erst Probefahrt war prinzipiell alles wie immer, der Schleifpunkt und das Verhalten der Kupplung haben sich nicht verändert. Ich habe also keine Umgewöhnung durch ein grundlegend anderes Verhalten zu erwarten. Man kann den Hebel linear von vorne bis hinten bewegen ohne das sich an der Kraft was verändert. Bei der Seilzugkupplung war da, zumindest in letzter Zeit, ein veränderlicher Widerstand, je nach Hebelstellung. Verarbeitung: Sämtliche Teile sind tadellos verarbeitet, wenn sie auch noch lange halten, dann umso besser. Meine Tests bisher waren eher grundlegender Natur, um die Funktionalität in den Grenzbereichen des Kupplungsbetriebes zu verifizieren. Also zum einen das richtige Trennen: Da man ja jetzt nicht mehr das Kupplungsspiel oben am Hebel einstellen und kontrollieren kann, habe ich, wie von Magura beschrieben, die Z mit Motor aus, eingelegtem Gang und gezogener Kupplung geschoben. Als Referenz stand die Z von @Kami One zu Verfügung. So dass man 1 zu 1 den Kraftaufwand vergleichen konnte. Da zeigten sich keine negativen Unterschiede, im Gegenteil, meine schob sich leichter. Aber Aufgrund von 25 tkm mehr auf der Uhr und anderen Felgen habe ich es darauf geschoben. Laut Magura Aussage am Telefon zeigt sich eine nicht komplette Trennung auch durch schlechtes Finden des Leerlaufs. Was bei der Z1000 (10-13) aber seit jeher ein Problem mit kaltem Motor ist. Sobald der Motor warm ist, zeigt sich das Problem mit und ohne Hymec nicht mehr. Zusammen mit Kami One wurde dann der Bewegungsbereich des Ausrückhebels vermessen. Hymec, Hebel komplett gezogen Hymec, Hebel frei Original Kupplung, komplett gezogen Original, Hebel frei Es zeigte sich, dass der Weg, den der Ausrückhebel macht, mit 13 mm zu 12,5 mm annähernd gleich ist. Dann das komplette Schließen: Nichts ist schlimmer und kupplungsmordender als wenn die Kupplung im Bereich des größten Drehmoments durchrutscht. Als Test habe ich dazu die Z im 6. Gang über den max. Drehmomentbereich mit Vollgas von 6000 – 8000 Upm gefahren. Um zu schauen, ob dieses ominöse „Gummiband der Beschleunigung“ ein Durchrutschen der Kupplung anzeigt. Ich hab nichts bemerkt. Es waren aber auch recht kühle Temperaturen draußen, so dass der Motor noch ein gutes Stück von sehr heiß entfernt war. Laut der Aussage von Magura treten Probleme mit dem kompletten Kraftschluss vermehrt auf, wenn es sehr heiß wird und sich das Kupplungspaket ausdehnt. Dadurch verringert sich das Kupplungsspiel, da sich der Ausrückhebel weiter vom Nehmerzylinder entfernt. Und wenn das Spiel nicht ausreichend dimensioniert ist, schließt die Kupplung nicht mehr voll. Einen Unterschied stellten wir bei der Neutral-Stellung des Ausrückhebels fest, aber ich schiebe das auf die höhere Kilometerleistung meiner Z. Die hat nämlich 25 tkm mehr auf der Uhr. meine Z, Kupplung frei: Kami Ones Z, Kupplung frei: Die Tests waren aber erst ein kleiner Anfang. Ich werde mehr darüber berichten, wenn ich mehr getestet habe. Jetzt noch etwas Tech-Porn für die Interessierten: Der Geberzylinder (ja ich weiß, das Mopped könnte mal wieder geputzt werden) Der Nehmerzylinder Eine Info musste ich aus Spaß für unsere Gewichts-Tuning-Fans noch herausfinden: Dieser Umbau spart zusätzlich noch 154 g Gewicht. Original: 538g Hymec: 384g Ersparnis: 154g Originale Kupplungsarmatur + Pazzo Hebel, kurz Magura Hymec 167 mit langem Hebel Fazit: Bisher eine schöne Sache. Etwas trauere ich noch meinen Pazzo-Hebeln hinterher. Am Freitag sind aber die kurzen Magura Hebel aus dem Crosser-Bereich eingetroffen. Da muss ich mal schauen ob die ranpassen, da sie ja an der großen Schalterarmatur von Straßenmotorrädern vorbei passen müssen. Ich werde berichten. Feedback für Magura: Da für uns Z-Fahrer die Optik sehr wichtig ist, habe ich gleich noch ein paar Punkte bei Magura angesprochen, die man verbessern könnte. Der Carbon-Flex-Schlauch könnte schwarz ummantelt sein, dann passt es perfekt zu eigentlich jedem Motorrad. Der Nehmerzylinder könnte komplett schwarz sein, dann passt er optisch besser an so ziemlich alle Motorblöcke Gibt es kurze Magura-Hebel für die Kupplungsarmatur? Nachtrag 06.05.2015 Nachdem ich die anderen Hebel freundlicherweise von Magura bekommen habe (aus dem Crosser-Bereich), zeigt sich folgendes Bild. Der lange Hebel ist genau so lang wie der mitgelieferte schwarze. Der kurze Hebel ist ca. 2cm kürzer. Wie von Magura befürchtet berührt der kürzere Hebel die Schalterarmatur. Hebel Nr. 1 - gleichlang Hebel Nr. 2 - touchiert im Knick die Schalterarmatur, geht aber noch. Hebel Nr. 2 - Auch am Versteller ist es sehr knapp Ich fahre jetzt weiter den originalen Hebel. Zur Funktion gibt es nichts zu meckern. Fährt sich tadellos, und das jetzt schon seit über 500km. Nachtrag 07.05.2015 Heute ist einer schöner Tag. Dank @Lasertom, der nicht locker ließ um für mich eine Alternative zu den Mizu Hebeln zu suchen und bei Pazzo fündig wurde, habe ich seit heute endlich wieder meinen geliebten Pazzo-Hebel an der Kupplung. Tom fand heraus, dass es einen Hebeladapter gibt, der an die KTMs passen, wo auch die Magura Hymec 167 verbaut ist. Ein Pazzo-Hebel besteht ja aus 2 Teilen, einmal der Hebel, der für alle Modelle gleich ist und dann der Adapter für die modellspezifische Armatur. Der Adapter heißt A-90. Somit musste ich mir nur diesen Adapter bestellen (Listenpreis 45€) um meinen vorhandenen Hebel weiter zu benutzen. Heute kam der an und wurde gleich ausprobiert, und passt. Wer also das Hymec System 167 benutzen will und Pazzo-Hebel haben will, der sollte sich (am besten bei Lasertom) dann gleich das richtige Set zusammenstellen lassen. Tom hat das Hymec System übrigens im z1000shop.de.
  7. ride on

    Zeigt her eure Z1000 ab 2014

    Die Z1000/SX-Treiber ab 2014 dürfen sich hier verewigen
  8. Schaedel76

    Bodis GPC RS-ll

    So sieht es bei mir aus bei dem Bodis GPC-RSII Habe bei Hersteller und bei Verkäufer auch nochmal nachgefragt,der wäre so zulässig!!!! Und das Geblubbere ist wirklich absolut der Hammer.Sowas von Dumpf!Um einiges Dumpfer wie der Hurric!
  9. Ich denke, wir mit unserem schönen B-Modell haben auch einen Sammelthread verdient. Ich fang mal an! Z1000-09 ohne ABS, aber deutsch mit: Leo-Vince Factory carbon Magazzi 1 Spiegel LSL Sozius Fußrasten Bike Fire carbon Fersenschoner (noch nicht auf Bild 2-3) Tec-Bike Kennz. Halter Tec-Bike Blinker Bereifung derzeit Metzeler M3 Mal gucken was noch kommt...
  10. Hallo Zler, Ich war mal so frei und habe vom Modell Bj2010-2013 die Daten für die Z ab Bj14 übernommen und angeglichen. Hier findet ihr die Drehmomente, Füllmengen, Service Angaben und Sonstige Angaben. Wenn ich was vergessen habe oder ich was aktualisieren sollte schreibt mir bitte eine Private Nachricht und ich aktualisiere die Dokumente. Hier sind die wichtigsten Infos zur Wartung zusammengetragen: Anzugsmomente Wartungstabelle Selbstdiagnose: Fehler- / Servicecodes auslesen Fahrwerk-Setup (Empfehlung (PS) / Werk (68kg)) Gabel: Vorspannung: 28 mm stat. neg. Federweg (voll entspannt) / 6,25 Umdrehungen nach rechts (rein, von nicht vorgespannt ganz links) Druckstufe: komplett offen / 4,25 Umdrehungen offen (nach links, wenn rechts Anschlag) Zugstufe: 2,5 / 2,5 Umdrehungen offen (nach links, wenn rechts Anschlag) Federbein: Vorspannung: 8 mm stat. neg. Federweg / 185,3 mm Länge der Feder Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe: komplett offen / 0,75 Umdrehungen offen (nach links, wenn rechts Anschlag) Fahrwerk-Setup 1000PS.at (Standard / MOD-Komfort / Straße / Rennstrecke), alle Angaben in Umdrehungen Gabel: Vorspannung (1 - 20): 6,5 / 6,5 / 6,5 / 6,5 nach rechts, (rein, von nicht vorgespannt ganz links) Druckstufe (0,5 - 7): 4,5 / 6 / 5 / 3 offen (nach links, wenn rechts Anschlag) Zugstufe (0,5 - 5,5): 2,5 / 5 / 2,5 / 1,5 offen (nach links, wenn rechts Anschlag) Federbein: Vorspannung (+3,5 bis - 2): 0 / 0 / 0 / 0 Druckstufe: nicht einstellbar Zugstufe (0,25 - 2,5): 0,75 / 2,5 / 2 / 1 offen (nach links, wenn rechts Anschlag) Kette Erstausrüstung: Enuma EK525ZX 112 Glieder Reifenluftdruck vorne: 2,5 bar hinten: 2,9 bar Edit tralf: Danke an PaschyS und Saberon
  11. Hallo Zusammen. Habe seit zwei Monaten eine Z1000 2003er ... Heute die erste Ausfahrt. Als se warm war, ist mir aufgefallen das die Ansaugstutzen ganz schön arbeiten beim Gasgeben und es irgendwie so aussieht als wenn se anfangen einzureißen. Sie hat jetzt 35000km runter. Hat schonmal jemand sowas gehabt und kann mir sagen was die kosten? Finde nur gebrauchte im Netz. MFG Kann ich damit überhaupt fahren?
  12. Guten Abend allerseits, Habe eine Z1000 aus 2014 mit aktuell 25000 KM Laufleistung. Folgendes Problem tritt seit kurzem auf und ich wollte mal hören, ob dieses bekannt ist und einer eine Lösung dafür hat. Problem: Es treten seit kurzem ausschließlich im vierten Gang beim gas geben, erhebliche Zündaussetzer auf. Am schlimmsten sind diese beim beschleunigen aus dem unteren Drezahlband bis 6000 Umdrehungen. Schält man aus dem dritten in den vierten bzw. aus dem fünften in den vierten Gang und befindet sich bereits im Höheren Drehzahlfeld aufgrund höherer Geschwindigkeit, treten besagte Zündaussetzer nur gelegentlich bis garnicht auf bzw. sind diese kaum wahrnehmbar. Alle Gänge wurden während der Fahrt in allen erdenklichen Drezahlbereichen getestet und der Fehler tritt ausschließlich im vierten Gang auf. Bin in der Forensuche nur auf folgendem Beitrag ohne Ende gestoßen: Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Unterstützung. Gruß Marco
  13. Guest

    Laser xtreme

    hallo bin ganz heiß auf den laser extreme und brauche hilfe...! ich bin ein liebhaber von der schönen optik 4er endrohre einfach ein traum =) würde mir gerne den laser extreme kaufen. meine frage somit weil ich noch den originalen drauf habe ist der gut ? kauft man da nur die endtöpfe was kostet der ca bzw kriegt man den irgendwo günstig(er) ? oder könnt ihr mir einen besseren empfehlen also von der optik sollte er wie der laser aussehen oder zumindest ne 4er anlage sein und vom sound ähnlich am liebsten wie der gp von leovinci =) sorry kenn mich in der materie nicht bzw noch nicht aus freue mich auf eure antworten... ich gehe mal ganz stark davon aus das es der laser extreme werden wird der ist kurz und knackig aber wie gesagt irgendwo preisvorteile ? oder verbesserungsvorschläge ?
  14. Hallo, ich fahre die neue Z 1000 aus 2014 und stehe kurz vor dem Reifenwechsel, nachdem die Erstausrüstungskatastrophe kurzfristig runterfliegt. Habe selten einen so unwilligen und unmodernen Reifen mit einem so enormen Aufstellmoment gefahren. Gut, wenn er mal in der Kurve lag, rutschte er nicht und geradeaus lief er gut; das war's dann aber auch. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Pirelli Angel GT gemacht, allerdings auf einem anderen Motorrad. Der Angel GT hat die Freigabe für die 1000 SX. Warum nicht für die Z 1000, ist mir ein Rätsel. Hat jemand Erfahrungen mit den freigegebenen Reifen, die meinen Anforderungen entgegenkommen, die da wären: kaum oder kein Aufstellmoment beim Bremsen in Schräglage/gute Regentauglichkeit/Agilität bei schnelleren Wechselkurven, auch bei engeren Kurven. Sicher ist der S 20 Evo, wie schon oft gelesen, sehr gut, aber auch schnell runter. Der Z 8 Interact wurde wohl auch schon von Reifentestern für sehr gut befunden, hat aber auch keine Freigabe. Ich benötige aber eben auch zwingend die Tourentauglichkeit; also am besten einen Tourensportler. Wenn keiner der freigegebenen Reifen dieses Anforderungsprofil erfüllt, werde ich den Angel GT aufziehen, sch..... was auf die Freigabe. Ich sehe eh keinen Unterschied zur SX. Gruß Hans
  15. Frank

    Kleine Z Typenkunde

    Einfach mal so. Damit man sieht, wie groß die Z Familie, um die es in dem Forum geht, mittlerweile ist. Übersicht: Anmerkungen und Verbesserungen werden gerne entgegengenommen Z300 (ER300A) 2015-16 Z650 (ER650H) 2017- Z750 (ZR750J) 2004-06 Z750S (ZR750J Var. K) 2005-06 Z750 (ZR750L) 2007-12 Z750R (ZR750N) 2011-12 Z800e (ZR800C) 2013-16 Z800 (ZR800A) 2013-16 Z900 (ZR900B) 2017- Z900 70kw (ZR900D) 2018- Z900RS (ZR900C) 2018- Z900RS Café (ZR900C) 2018- Z1000 (ZRT00A) 2003-06 Z1000 (ZRT00B) 2007-09 Z1000 (ZRT00D) 2010-13 Z1000 (ZRT00F) 2014-16 Z1000 (ZRT00H) 2017- Z1000 R Edition (ZRT00H) 2017- Z1000SX (ZXT00G) 2011-13 Z1000SX (ZXT00L) 2014-16 Z1000SX (ZXT00W) 2017-
  16. Wollte mal durchfragen wer auch eine Komplettanlage von Akrapovic besitzt und was er dazu sagen kann? Leistungsmäßig bin ich sehr enttäuscht, die Anlage sollte ja nach sämtlichen Leistungsdiagrammen +14 PS bringen. Merken davon tu ich nicht einmal ansatzweise etwas. Im Gegenteil zeitweise kommt es mir vor das sie sogar etwas schlechter geht als mit der noch originalen Auspuffanlage. Wie sieht das bei euch aus?
  17. BlackZ750R

    Welchen Reifen für Rennstrecke ?

    Hallo liebe Z Gemeinde, ich weiß es gibt ganz viele Berichte zu dem Thema Reifen. ich habe aber leider nix relevantes für die Z1000 ab 2014 gefunden. ich möchte mit meiner Z1000 wieder die Renne besuchen und bin auf der Suche nach einem geeigneten Reifen. Das Event soll im August stattfinden wo sicher mit wärmeren Temperaturen zu rechnen ist. Vielleicht können mir einige von euch ein paar Tipps geben welche Reifen dafür in Frage kommen könnten. ich weiß noch nicht so recht ob ich den Reifen nur auf der Renne fahren will und dann wieder runter haue (zwecks Straßenzulassung) oder ihn dann halt auf der Straße platt fahre. Aber mit dem Dunlop (Erstausstattung) will ich da auf keinen Fall hin, da das Vertrauen in den Reifen begrenzt ist. Slicks werden es wohl auch nicht werden. dachte an einen guten Supersportreifen. besten Dank euch im voraus. LG BlackZ750R
  18. Ich befasse mich gerade mit einem anderen Lenker und irgendwie gibt es zwar einige Infos zu den einzelnen Lenkern, aber so richtig fehlt mir eine Übersicht, damit ich die unterschiedlichen Versionen eines Herstellers vergleichen kann. Ich nehme erst mal nur konische Lenker auf, d.h. die Mitte ist dicker als außen der Griffbereich. Also habe ich mal eine Übersicht gemacht. Prinzipiell sollte die Z1000 (10-13) damit abgedeckt werden. Mit entsprechender Lenkerklemmung passen die Lenker auch auf alle anderen Modelle. Für die Z1000 SX (11-13) gibt es die Superbike-Umbaukits unten am Ende des Beitrags. Damit man einen besseren Überblick bekommt, habe ich alle Maße der Hersteller zusammengesucht und in eine einheitliche Form gebracht. Leider ist nicht von jedem Hersteller jedes Maß veröffentlicht. Bei manchen Lenkern, da bereits hier im Forum verbaut, existieren Vergleichsfotos, die mit dem Originallenker vergleichen. Bemaßungsgrundlage: Wie weit der Lenker nach hinten gebogen ist bezeichnet man als Kröpfung. Hier also das Maß 'h'. Originallenker Kawasaki Z1000 (2010-2013) - Stahl, Gewicht 725g a=740 mm; b=150 mm; c=200 mm; f1=140 mm; h=96 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=M8 (zugeschweisst), ohne Gewinde 17mm (entfernt); Ø-Klemmbereich=28,5 mm Kawasaki Z1000 (ab 2014) - Alu, Gewicht 450g a=730 mm; b=165 mm; c=210 mm; f1=142 mm; h=82 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=M8 (zugeschweisst), ohne Gewinde ?mm (entfernt); Ø-Klemmbereich=28,5 mm Vergleich der Lenker Z1000 2010 und 2014 (der Untere ist der aus 2014) ABM ( ABE zum Download, sogar für die 2014er) BOOSTER Streetbike 0439 a=740 mm; b=? mm; c=? mm; f1=86 mm; h=66 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=17,5 mm; Ø-Klemmbereich=28,5 mm BOOSTER Superbike 0429 a=750 mm; b=? mm; c=? mm; f1=121 mm; h=113 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=17,5 mm; Ø-Klemmbereich=28,5 mm LSL (Modelle X00, X01, XB3 und XN1 haben eine ABE (Z1000 '10-13); Download, X02 und XD2 muss trotzdem eingetragen werden) Drag Bar, Typ XD2 a=835 mm; b=? mm; c=? mm; f1=0 mm; h=95 mm; Ø-außen=22,2 mm; Ø-innen=14 mm; Ø-Klemmbereich=28,5 mm Cross Bar, Typ X00 a=805 mm; b=170 mm; c=200 mm; f1=75 mm; h=90 mm; Ø-außen=22,2 mm; Ø-innen=14 mm; Ø-Klemmbereich=28,5 mm Superbike flach, Typ XN1 a=740 mm; b=? mm; c=? mm; f1=60 mm; h=150 mm; Ø-außen=22,2 mm; Ø-innen=14 mm; Ø-Klemmbereich=28,5 mm Superbike, Typ X01 a=760 mm; b=~141 mm; c=? mm; f1=70 mm; h=155 mm; Ø-außen=22,2 mm; Ø-innen=14 mm; Ø-Klemmbereich=28,5 mm Naked Bike, Typ X02 a=790 mm; b=? mm; c=? mm; f1=100 mm; h=175 mm; Ø-außen=22,2 mm; Ø-innen=14 mm; Ø-Klemmbereich=28,5 mm Tour Bar, Typ XB3 a=780 mm; b=? mm; c=? mm; f1=85 mm; h=200 mm; Ø-außen=22,2 mm; Ø-innen=14 mm; Ø-Klemmbereich=28,5 mm Gilles Tooling GT oversize low: a=755 mm; b=140 mm; c=? mm; f1=86 mm; h=94 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=?? mm; Ø-Klemmbereich=28,6 mm GT oversize medium: a=725 mm; b=110 mm; c=? mm; f1=116 mm; h=70 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=?? mm; Ø-Klemmbereich=28,6 mm Hagen GmbH (alle Modelle haben ein Teilegutachten, das mitgeliefert wird; kein Download verfügbar) Speedfighterlenker Alu 780mm: a=780 mm; b=? mm; c=? mm; f1=120 mm; h=90 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=14 mm; Ø-Klemmbereich=29 mm Speedfighterlenker Alu 800mm: a=800 mm; b=? mm; c=? mm; f1=120 mm; h=60 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=14 mm; Ø-Klemmbereich=29 mm In der Mitte ist die 780mm Variante, oben die 800mm mit geringerer Kröpfung. K-MaxX (alle Modelle haben ein Materialgutachten; Download) Materialgutachten bedeutet: Eintragung nach §21 bei der Dekra, kostet aktuell 26€ + eine unverzügliche Eintragung in die Zulassung. C28-CR: a=810 mm; b=? mm; c=? mm; f1=91 mm; h=71 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=? mm; Ø-Klemmbereich=28,6 mm C28-SB: a=780 mm; b=? mm; c=? mm; f1=141 mm; h=96 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=? mm; Ø-Klemmbereich=28,6 mm Magura (alle Modelle haben ein Teilegutachten; Download) AX: a=776 mm; b=? mm; c=? mm; f1=198 mm; h=92 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=14 mm; Ø-Klemmbereich=28,5 mm AX2: a=827 mm; b=134 mm; c=230 mm; f1=206 mm; h=100 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=14 mm; Ø-Klemmbereich=28,5 mm CPX: Chris Pfeiffer Edition a=805 mm; b=131 mm; c=231 mm; f1=117 mm; h=76 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=14 mm; Ø-Klemmbereich=28,5 mm CX: a=805 mm; b=135 mm; c=200 mm; f1=117 mm; h=76 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=14 mm;Ø-Klemmbereich=28,5 mm EX: a=795 mm; b=135 mm; c=186 mm; f1=120 mm; h=87 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=14 mm;Ø-Klemmbereich=28,5 mm FX: a=750 mm; b=137 mm; c=210 mm; f1=98 mm; h=107 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=14 mm;Ø-Klemmbereich=28,5 mm JX: a=768 mm; b=135 mm; c=169 mm; f1=117 mm; h=60 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=14 mm;Ø-Klemmbereich=28,5 mm SX: a=808 mm; b=135 mm; c=189 mm; f1=120 mm; h=63 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=14 mm;Ø-Klemmbereich=28,5 mm TX: a=797 mm; b=139 mm; c=217 mm; f1=138 mm; h=97 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=14 mm;Ø-Klemmbereich=28,5 mm Rizoma (alle Modelle haben ein Teilegutachten; Download) (bei der Bemaßung bin ich mir nicht sicher, da anhand des Teilegutachtens und der technischen Details nicht genau erkennbar ist was f1 und was h ist und ob Mitte Rohr als Bezugspunkt genommen wird) Conus MA005: a=720 mm; b=140 mm; c=? mm; f1=115 mm; h=52 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=? mm; Ø-Klemmbereich=28,6 mm Conus MA008: a=720 mm; b=140 mm; c=? mm; f1=110 mm; h=72 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=? mm; Ø-Klemmbereich=28,6 mm Conus MA010: a=756 mm; b=110 mm; c=? mm; f1=100 mm; h=37 mm; Ø-außen=22 mm; Ø-innen=? mm; Ø-Klemmbereich=28,6 mm Superbike-Umbaukits ABM Superbikekit KA Z 1000 SX (240-18856-XX) LSL Superbike-Kit X-Bar (120K138) P.S. Wie immer, nach bestem Wissen und Gewissen und ohne Gewähr auf Richtigkeit. Danke für die Zuarbeit: ride on, lowrider, RN12, Doppel-D
  19. Hallo, bin neu hier und schon am bauen Ich will in meine 03er Kilo Zett ein ZX6R oder ZX10R Federbein einbauen. Jetzt habe ich das Forum schon zig mal durchgelesen, bin mir unsicher was für eins ich verbauen soll! Das Federbein sollte auch noch etwas Komfort besitzen, kein hartes geknüppel auf der Piste! Ich bin mit Klamotten ca 90 Kilo und ab un an mit Sozia 50 Kilo unterwegs! ZX6R Federbein oder doch besser das ZX10r ab Bj 07 mit Umlenkung oder das ZX10R bis Bj 06, wo das ja das härteste sein soll! oder alternativ nur die Feder hinten von Hyperpro (Progressiv) verbauen! Für Tipps wäre ich dankbar! Gruß Burn
  20. Da sich einige gefragt haben wie man vorne an die Standlichtbirne gelangt, habe ich mal eine bebilderte Anleitung geschrieben. Es ist wirklich einfach. Die Maske ist symmetrisch aufgebaut, d.h. alles was links an/abgeschraubt werden muss gilt auch für rechts. 1. Verkleidungsscheibe entfernen (4 Schrauben, 4er Inbus) 2. Gabelcover oben entfernen (2 Plastiknippel, eine 4er Inbusschraube) - Die beiden oberen Plastiknippel mit einem spitzen Gegenstand eindrücken und dann rausziehen - Schraube unten (dritter roter Ring v.o.) entfernen 3. Maske unten lösen - Plastiknippel wie oben beschrieben auf beiden Seiten entfernen 4. Maske oben lösen - Mit einer 7er Nuss + Verlängerung die beiden Schrauben lösen - Vorsicht, Maske klappt nach vorn, wenn beide Schrauben entfernt wurden 5. Die Maske vom Halter heben, Aufnahme sind 2 gummierte Löcher unter der Maske am Halter. - Beide Schwerferstecker abziehen, sowie den Stecker für das Standlicht (ist unter der Gummiummantelung) - Danach kann die Maske komplett abgenommen werden - Um Fernlicht- und Abblendlichtbirne zu tauschen jetzt die beiden großen Gummiringe hinten am Scheinwerfer abziehen - Den Metallbügel aushaken und die Lampenfassung herausnehmen - Lampenfassung mit Metallnase nach oben wieder einsetzen 6. Die zwei 4er Inbusschrauben links und rechts entfernen 7. Den Scheinwerfer aus der Maske lösen, einfach nach hinten rausschieben 8. Standlichtbirnenhalter befindet sich vorn am Scheinwerfer 9. Kräftig am Halter ziehen um ihn herauszuziehen, ist nur gesteckt, aus Silikon 10. In umgekehrter Reihenfolge wieder zusammensetzen - Die Plastiknippel setzt man wieder ein, in dem man den mittleren Stift bis ca. auf die Hälfte zurück zieht. Nachdem der Nippel eingesetzt ist den Stift eindrücken, bis er mit dem Außenring bündig ist. Auf die 4 kleinen Füßchen achten beim Einstecken, die biegen sich gerne weg. Feddisch. Ganz einfach. Dauert keine 30 Minuten. Hier ist das Resultat mit meinen neuen Birnen: Standlicht: Philips BlueVision W5W Abblendlicht: Philips MotoVision (mit orange Schimmer, Sicherheit geht vor ) Fernlicht: Philips MotoXP
  21. Alterego

    Zeigt her eure Z1000 03-06

    Hallo Z-Gemeinde, nachdem so ziemlich alle anderen Z1000 und 750 Generationen diese Art von Thread eröffnet haben, möchte ich in diesem Bereich mal eure 03-06 Z1000 sehen... Ich fange am besten an: Habe meine Z1000 '05 letztes Jahr erworben... ....und seit dem ein bisschen verfeinert (Storm GP, Streetbar-Lenker, Höherlegung, Kennzeichenhalter lackiert und vernünftig verkabelt, Ferrara-Spiegel, kurzes orig. Windschild drauf und neue Reifen... so steht sie für die Saison 2014 da. [sharedmedia=garage:vehicles:5240] So, jetzt seid ihr dran... auf gehts!!!!
  22. Hallo, mir ist gerade aufgefallen, dass der MIVV GP an meiner Z völlig anders befestigt ist als in dem Bild auf deren HP. Auf der HP sind die Schellen vom Schalldämpfer direkt an den Fußrasten befestigt. Bei mir sind noch so komische Halter montiert. Außerdem stehen die Pötte wohl etwas steiler auf dem MIVV-Bild....das gefällt mir viel besser so. Ist da mal was geändert worden? Falls ja, kann man das nachrüsten und was benötigt man dafür? lg
  23. Hier seht ihr den Einbau einer Ganganzeige im Tacho der Z1000 ab dem Modell 2014. Der Tacho ist sehr kompakt. Desshalb ist der Einbau, wie erwartet, sehr-sehr aufwendig. Es lässt sich auch nur die weiße Anzeige verbauen. Die Ziffernbreite der roten Anzeige ist schon zu groß. mit Schaltblitz Video
  24. Frank

    Auspuffanlagen für die Z1000 14-

    Viel ist es noch nicht: Akra carbon: Akra titan: quelle: jamparts.de IXRACE L7: quelle: ixrace.net IXIL Hyperlow IXIL X55 quelle: IXIL.com Scorpion RP1 GP und Serket Bodis GPX2-S quelle: bodis-exhaust.com
  25. polygonwindow

    6000 km Kundendienst / Inspektion

    Analog zum 1000er-Thread. Bei mir steht der 6000er an, ich schwanke zwischen einem Händler hier ums Eck und meinem Händler in Stuttgart-Ost, motoxtreme. Bei dem hier in der Ecke habe ich mal angefragt, insbesondere auch weil mich die quietschende Bremse nervt. Odonto, was kam bei dir raus? Du wolltest das doch auch angehen oder? Ich würde das auch selber beheben, aber nicht ohne dass mir das mal jemand gezeigt hat. Ölwechsel lasse ich nicht machen, war ja erst im Juni oder so zur 1000er. Hier mal ein Auszug der Mail vom Händler in der Nähe: Hallo Herr.., Ja, wir halten uns an die Standard-Vorgaben von Kawasaki! Allerdings prüfen wir auch etwas mehr, als der Inspektionsplan verlangt. Abschmierarbeiten, Lenkkopflager, Zustand Räder usw. prüfen wir immer, obwohl es der Inspektionsplan nicht verlangen würde.... Es kommt auch darauf an, ob wir den 6000er mit Öl+Filter oder ohne durchführen sollen. Die meisten Kunden wünschen immer mit Ölwechsel, da oft fast ein Jahr dazwischen liegt. Laut Inspektionsvorgabe sollen eben viele Arbeiten (auch Ölwechsel) jährlich durchgeführt werden. Abhängig davon, wann also die letzte Inspektion war, ist der Umfang der 6000er Inspektion definiert. Also 6000er Inspektion inkl. Öl+Filterwechsel ca. 190-200 Euro. Die Bremse können wir prüfen und werden wir auch versuchen, auf Garantie durchzuboxen. Ob dies von Kawasaki aber auf Garantie übernommen wird, kann ich vorab nicht versprechen. War schon jemand zur 6000er und was wurde bezahlt? Hat jemand bereits Garantiearbeiten erledigen lassen oder es zumindest versucht?
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.